Notebookcheck

Die Fitbit Sense und Versa 3 Smartwatches erhalten Google Assistant, SpO2-Upgrades und mehr per Software-Update

Fitbit spendiert seinen zwei hochwertigsten Smartwatch-Modellen mehrere spannende Upgrades per Software-Update. (Bild: Fitbit)
Fitbit spendiert seinen zwei hochwertigsten Smartwatch-Modellen mehrere spannende Upgrades per Software-Update. (Bild: Fitbit)
Mit der Versa 3 und der Sense hat Fitbit vor einigen Monaten recht schicke Smartwatches vorgestellt, die sich wie bei den Produkten des Unternehmens üblich vor allem auf Gesundheits- und Fitness-Features konzentrieren. Beide Modelle bekommen nun mit einem Software-Update ein paar spannende Upgrades.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Fitbit hat die Sense (ca. 325 Euro auf Amazon) und die Versa 3 (ca. 200 Euro auf Amazon) bereits im August offiziell vorgestellt, zum Launch waren aber offenbar noch nicht alle Features marktreif – das Elektrokardiogramm (EKG) wurde beispielsweise erst im Oktober freigeschaltet. Nun hat das Unternehmen in einer Pressemeldung Fitbit OS 5.1 mit vielen neuen Features angekündigt.

Die neueste Version des Fitbit-Betriebssystems wird exklusiv an die beiden jüngsten Smartwatch-Modelle des Unternehmens verteilt. Mit der neuen Software wird es endlich möglich sein, die integrierten Lautsprecher und Mikrofone zu nutzen, um Textnachrichten zu diktieren oder um Anrufe direkt vom Handgelenk aus entgegen zu nehmen. Für viele Nutzer dürfte die Integration vom Google Assistant aber deutlich spannender sein, während Amazon Alexa endlich auch per Sprachausgabe antworten kann. Der bevorzugte digitale Assistent kann in der Fitbit-App ausgewählt werden.

Auch der SpO2-Sensor erhält mit der neuen Software ein Upgrade, denn die Sauerstoffsättigung im Blut des Smartwatch-Trägers wird künftig auch nachts automatisch gemessen und aufgezeichnet, anders als bisher muss dazu kein spezielles Zifferblatt aktiv sein. Bis zum Ende des Jahres sollen außerdem gleich sieben neue Zifferblätter nachgereicht werden, welche eine SpO2-Komplikation mitbringen. Der Rollout von Fitbit OS 5.1 hat in den USA bereits begonnen, der genaue Zeitplan für Deutschland und Österreich steht zwar noch nicht fest, allzu lange dürfte es aber nicht dauern, bis das Update hierzulande verfügbar sein wird.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Die Fitbit Sense und Versa 3 Smartwatches erhalten Google Assistant, SpO2-Upgrades und mehr per Software-Update
Autor: Hannes Brecher, 19.11.2020 (Update: 19.11.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.