Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Citizen CZ Smart: Die erste Smartwatch des Uhren-Herstellers kommt mit Google Wear OS

Fans von Googles Wear OS steht mit der Citizen CZ Smart nun ein weiteres, schickes Modell zur Wahl. (Bild: Citizen)
Fans von Googles Wear OS steht mit der Citizen CZ Smart nun ein weiteres, schickes Modell zur Wahl. (Bild: Citizen)
Der traditionsreiche, japanische Uhren-Hersteller Citizen hat seine erste Smartwatch vorgestellt. Dabei kombiniert das Unternehmen ein Design, das an die typischen, mechanischen Citizen-Uhren angelehnt ist, die Ausstattung weist aber einen Makel auf.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Citizen CZ Smart ist in drei unterschiedlichen Varianten erhältlich, die Farbe des Stahl-Gehäuses und die Armbänder unterscheiden sich, bei der Ausstattung gibt es allerdings keinerlei Unterschiede. Im Vergleich zu anderen Wear OS Smartwatches ist der Look samt einiger exklusiver Zifferblätter auch der größte Unterschied, denn die Ausstattung ist kaum überraschend.

Das Unternemen setzt auf ein rundes, 1,28 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 416 x 416 Pixel und einer Abdeckung aus Gorilla Glass 3 zum Schutz gegen Kratzer sowie auf einen Qualcomm Snapdragon Wear 3100 – schade, denn der Chip ist mittlerweile etwas in die Jahre gekommen, der deutlich schnellere Snapdragon Wear 4100 wäre bereits verfügbar. Zur Ausstattung gehören auch 8 GB Flash-Speicher, GPS, Wi-Fi, Bluetooth und NFC, eine LTE-Option wird nicht angeboten.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die 46 Millimeter große Uhr ist bis zu einer Tiefe von 30 Metern wasserdicht, der Akku soll länger als 24 Stunden durchhalten, geladen wird über ein magnetisches Kabel, das an der Rückseite der Uhr hält. Ein Herzfrequenzsensor, ein Barometer, ein Beschleunigungssensor und ein Gyroskop ermöglichen die für Wear OS typischen Fitness-Tracking-Features. 

Ein integrierter Lautsprecher sowie ein Mikrofon ermöglichen die Nutzung von Google Assistant oder auch das Annehmen von Anrufen, während Wear OS für eine umfangreiche Funktionalität sorgt, inklusive der Anzeige von Benachrichtigungen vom verbundenen Android- oder iOS-Smartphone, der Unterstützung für Wear OS-Apps von Drittanbietern und der Integration von Google Fit und Google Pay.

Preise und Verfügbarkeit

Citizen hat sich noch nicht zu den Preisen und zur Verfügbarkeit der CZ Smart in Europa geäußert. In den USA wird die Smartwatch ab dem 14. Dezember zum Preis von 395 US-Dollar (ca. 332 Euro) erhältlich sein.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7027 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Citizen CZ Smart: Die erste Smartwatch des Uhren-Herstellers kommt mit Google Wear OS
Autor: Hannes Brecher, 17.11.2020 (Update: 17.11.2020)