Notebookcheck

Der 3DMark Fire Strike Weltrekord geht an die AMD Radeon RX 6800 XT – trotz Referenz-Kühlung wird die GeForce RTX 3090 übertroffen

Trotz handelsüblicher Kühlung konnte die Radeon RX 6800 XT eine LN2-gekühlte Nvidia GeForce RTX 3090 übertreffen. (Bild: Lucky_Noob)
Trotz handelsüblicher Kühlung konnte die Radeon RX 6800 XT eine LN2-gekühlte Nvidia GeForce RTX 3090 übertreffen. (Bild: Lucky_Noob)
AMD kann den 3DMark Fire Strike-Weltrekord für sich beanspruchen, und zwar mit seiner zweitschnellsten Grafikkarte und ganz ohne Flüssigstickstoff-Kühlung (LN2). Damit wird eine LN2-gekühlte Nvidia GeForce RTX 3090 vom Thron gestoßen – zumindest so lange, bis die Radeon RX 6900 XT verfügbar ist.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die AMD Radeon RX 6800 und die RX 6800 XT werden seit dem 18. November offiziell ausgeliefert, und auch wenn die Verfügbarkeit zum Launch recht knapp war konnte eine der "Big Navi"-Grafikkarten bereits einen Weltrekord aufstellen. Lucky_Noob konnte die Radeon RX 6800 XT übertakten und so 47.932 Punkte bei 3DMark Fire Strike erzielen – 207 Punkte mehr als eine Nvidia GeForce RTX 3090.

Das Ergebnis ist umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass Nvidias Flaggschiff dabei mit einer Flüssigstickstoff-Kühlung ausgestattet war, während der neue Rekord mit dem Standard-Lüfter erzielt wurde – lediglich der AMD Ryzen 9 5950X wurde mit einer LN2-Kühlung ausgestattet und auf beachtliche 5,42 GHz übertaktet. 

Die Radeon RX 6800 XT wurde dabei auf 2,65 GHz übertaktet – AMD spezifiziert eine Boost-Taktfrequenz von 2,25 GHz, allerdings sollen die 2,65 GHz lediglich im Treiber angegeben, beim Benchmark aber nicht ganz erreicht worden sein. Geht man davon aus, dass die Radeon RX 6900 XT, die am 8. Dezember auf den Markt kommt, noch ein Stück schneller sein dürfte, könnte der 3DMark Fire Strike-Thron auf absehbare Zeit von AMD besetzt werden. 

Die AMD Radeon RX 6800 XT ist mit 72 Compute Units (CUs) bei Taktfrequenzen von bis zu 2,25 GHz ausgestattet, AMD spezifiziert eine nominale Leistung von 20,74 TFLOPs (FP32). Die Grafikkarte wird mit zwei 8-Pin-Steckern mit Strom versorgt, die TBP liegt bei 300 Watt, zur Ausstattung gehören auch 16 GB GDDR6-Grafikspeicher.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Der 3DMark Fire Strike Weltrekord geht an die AMD Radeon RX 6800 XT – trotz Referenz-Kühlung wird die GeForce RTX 3090 übertroffen
Autor: Hannes Brecher, 19.11.2020 (Update: 19.11.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.