Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

HP bestätigt mit dem EliteBook 835 G7 negative Stereotype über Business-Laptops

HP bestätigt mit dem EliteBook 835 G7 negative Stereotype über Business-Laptops
HP bestätigt mit dem EliteBook 835 G7 negative Stereotype über Business-Laptops
Business-Laptops sind für ihre guten Tastaturen, vielen Anschlüsse und ihre hohe Zuverlässigkeit bekannt - leider aber auch für ihre oftmals unterdurchschnittlichen LCDs. Ein Vorurteil, das HP mit dem AMD Ryzen 4000 EliteBook 835 G7 leider bestätigt.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Auch, wenn sie eigentlich für große Firmenkunden entwickelt werden, gibt es durchaus einige Privatkunden, die gerne zu den "B2B"-Laptops greifen. Dabei sind heutige Business-Laptops längst nicht mehr so dicke Klopper wie in früheren Zeiten, während sie bei Anschlüssen und Tastaturen den Consumer-Laptops weiterhin überlegen sind.

Sogar ordentliche Displays werden heutzutage in den Geschäftskunden-Laptops angeboten. Beim HP EliteBook 835 G7 gibt es zum Beispiel ein sehr interessantes Full-HD-Display: 400 cd/m², 72 % NTSC-Farbraum und "Low-Power"-Einstufung lassen es auf dem Papier sehr interessant erscheinen.

Schade nur, dass HP sich dagegen entscheidet, dieses Display zu verbauen. Zumindest das Testgerät, das wir einem ausführlichen Test unterzogen haben, enthält stattdessen einen Bildschirm, der sogar noch die nominell im Datenblatt angegebene Helligkeit von 250 cd/m² unterschreitet. Von der unterirdischen Farbraumabdeckung muss man gar nicht erst anfangen - und das bei einem Laptop, was über 1.300 Euro kostet!

Damit bestätigt HP mal wieder ein typisches Vorurteil über Business-Geräte wie Lenovo ThinkPads oder auch HP EliteBooks: Die schlechte Displayqualität im Vergleich zu Privatkundenlaptops. Natürlich stimmt das so pauschal nicht (mehr) - aber wenn man schon bessere Bildschirme hat, dann muss man sie auch verbauen. Stattdessen setzt HP die Spar-Variante ein, die man wohl für knausrige Firmenkunden im Programm hat.

Das ist äußerst schade, denn ansonsten ist der HP Laptop EliteBook 835 G7 ein sehr gutes Subnotebook, das durch den Einsatz von AMD Ryzen 4000 auch eine gute Leistung vorweisen kann.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Managing Editor - 924 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Schon zu Schulzeiten war ich ein eifriger Leser von Notebookcheck-Tests. Über hobby-mäßige Testberichte bin ich schließlich 2016 zum Notebookcheck-Team dazugestoßen und schreibe seitdem sowohl Testberichte als auch News-Artikel. Mein persönliches Interesse liegt besonders bei klassischen Laptops und insbesondere bei Business-Modellen. Technologie sollte das Leben einfacher machen und uns effizienter arbeiten lassen, und gute Laptops sind dafür heute ein zentrales Werkzeug. Darum sind die Laptop-Tests für mich nicht nur Arbeit, sondern Leidenschaft.
Kontakt: LinkedIn
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > HP bestätigt mit dem EliteBook 835 G7 negative Stereotype über Business-Laptops
Autor: Benjamin Herzig, 21.11.2020 (Update: 18.11.2020)