Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die AMD Radeon RX 6700 und RX 6700 XT mit 12 GB GDDR6 werden der GeForce RTX 3070 bald Konkurrenz machen

AMD-Chef Dr. Lisa Su hat die Radeon RX 6000-Serie bereits im Oktober stolz präsentiert, bald folgen günstigere Modelle. (Bild: AMD)
AMD-Chef Dr. Lisa Su hat die Radeon RX 6000-Serie bereits im Oktober stolz präsentiert, bald folgen günstigere Modelle. (Bild: AMD)
Nvidia wird bald die GeForce RTX 3060 Ti vorstellen, während AMDs bislang günstigste Radeon RX 6000-Grafikkarte sogar teurer als die RTX 3070 ist. Das könnte sich bald ändern, denn ein Leaker hat Informationen zu zwei günstigeren Navi-GPUs verraten, die bereits im Januar vorgestellt werden sollen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Schon vor dem Launch der Radeon RX 6800 XT und der RX 6900 XT gab es Gerüchte zur Radeon RX 6700 XT, nun hat der bekannte Leaker Patrick Schur auf Twitter einige interessante neue Informationen zu AMDs Mittelklasse-Grafikkarten der nächsten Generation verraten. 

Dem Leaker zufolge plant AMD eine Radeon RX 6700 auf Basis der Navi 22 XTL-GPU sowie eine Radeon RX 6700 XT mit einer Navi 22 XT-GPU. Beide sollen auf 12 GB GDDR6-Grafikspeicher setzen – deutlich mehr im Vergleich zur GeForce RTX 3070, die sich mit nur 8 GB begnügen muss. Zum Vergleich: Die drei bereits erhältlichen Radeon RX 6000-Grafikkarten bieten 16 GB GDDR6.

Die Grafikkarten sollen auch deutlich stromsparender sein als ihre teureren Brüder: Die Radeon RX 6700 soll sich mit einer TGP von rund 150 Watt begnügen, während die RX 6700 XT rund 200 Watt Strom benötigt. Einem Bericht von VideoCardz zufolge wird die AMD Radeon RX 6700-Serie bereits im Januar offiziell vorgestellt werden. 

Gerüchten zufolge wird die Radeon RX 6700 XT mit 40 Compute Units (CUs) ausgestattet sein, also 20 weniger im Vergleich zur RX 6800, aber genau so vielen wie die RX 5700 XT – die Leistung dürfte durch die modernere RDNA2-Architektur dennoch deutlich besser ausfallen. Informationen zu den Preisen stehen noch aus, AMD dürfte allerdings Interesse daran haben, die voraussichtlich rund 400 Euro teure Nvidia GeForce RTX 3060 Ti zu unterbieten.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Die AMD Radeon RX 6700 und RX 6700 XT mit 12 GB GDDR6 werden der GeForce RTX 3070 bald Konkurrenz machen
Autor: Hannes Brecher, 25.11.2020 (Update: 24.11.2020)