Notebookcheck

Die GeForce RTX 3060 Ti ist jetzt erhältlich – für teils stark überhöhte Preise, Nvidia veröffentlicht neue Benchmarks

Es dürfte eine Weile dauern, bis die GeForce RTX 3060 Ti für die unverbindliche Preisempfehlung von 419 Euro erhältlich ist. (Bild: Nvidia)
Es dürfte eine Weile dauern, bis die GeForce RTX 3060 Ti für die unverbindliche Preisempfehlung von 419 Euro erhältlich ist. (Bild: Nvidia)
Die GeForce RTX 3060 Ti sollte eine bessere Performance als die GeForce RTX 2080 Super bieten – für nur etwas mehr als die Hälfte des Preises. Mit neuen Gaming-Benchmarks will Nvidia nun die Performance belegen, zum heutigen Verkaufsstart sind die Preise aber teils stark überzogen.
Hannes Brecher,

Nvidia hat die GeForce RTX 3060 Ti am 1. Dezember offiziell vorgestellt und dabei ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis versprochen, denn die Grafikkarte sollte gerade einmal 419 Euro kosten, trotz der immensen Performance. Seit heute kann die Mittelklasse-Grafikkarte bestellt werden, Board-Partner und Händler veranschlagen teils aber gesalzene Aufpreise. 

Eine Asus RTX 3060 Ti ROG Strix O8G Gaming kostet beispielsweise stolze 699 Euro – ein Aufpreis von 280 Euro im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung der Founders Edition. Selbst die günstigeren Varianten sind noch verhältnismäßig teuer und im Gegensatz zu den höherpreisigen Alternativen kaum verfügbar, wie beispielsweise die Gigabyte RTX 3060 Ti Eagle OC 8GD, die 473 Euro kostet. 

Wer auf absehbare Zeit eine RTX 3060 Ti habe möchte, dem bleibt unter Umständen aber nichts anderes übrig, als die Aufpreise zu bezahlen: Die GeForce RTX 3080 ist auch Monate nach dem Launch noch nicht zum regulären Preis erhältlich. Immerhin verspricht Nvidia, dass die GeForce RTX 3060 Ti eine ordentliche Leistung bietet, denn das Unternehmen hat die zuvor bereits geleakten Gaming-Benchmarks veröffentlicht, die unten eingebettet zu sehen sind.

Demnach kann die GeForce RTX 2080 Super (ca. 850 Euro auf Amazon) bei praktisch jedem Spiel übertroffen werden. Interessant ist auch der zugehörige Text, darin deutet Nvidia nämlich eine "GeForce RTX 3060-Familie" an, das Unternehmen könnte also bald weitere Mittelklasse-Grafikkarten unter der RTX 3060-Bezeichnung planen.

Nvidia deutet im Text an, dass die RTX 3060-Familie künftig noch weitere Mitglieder erhalten wird. (Bild: Nvidia)
Nvidia deutet im Text an, dass die RTX 3060-Familie künftig noch weitere Mitglieder erhalten wird. (Bild: Nvidia)

Quelle(n)

Nvidia (1 | 2)

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Die GeForce RTX 3060 Ti ist jetzt erhältlich – für teils stark überhöhte Preise, Nvidia veröffentlicht neue Benchmarks
Autor: Hannes Brecher,  2.12.2020 (Update:  2.12.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.