Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ein Patent deutet auf ein neues VR-Headset für die PlayStation 5 mit haptischem Feedback

Sony könnte schon an einem VR-Headset der nächsten Generation arbeiten, das haptisches Feedback bieten soll. (Bild: Sony)
Sony könnte schon an einem VR-Headset der nächsten Generation arbeiten, das haptisches Feedback bieten soll. (Bild: Sony)
Offiziell hat sich Sony noch nicht zur Zukunft von PlayStation VR geäußert, abgesehen davon, dass das Headset der ersten Generation per Adapter auch mit der PlayStation 5 verwendet werden kann. Ein Patent deutet nun darauf hin, dass eine neue Version von PS VR in Arbeit ist, die einige spannende, neue Features bieten könnte.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

PlayStation VR (ca. 279 Euro auf Amazon) war für lange Zeit eines der günstigsten VR-Headsets am Markt, vor allem da zur Nutzung kein High-End-Computer erforderlich war, sondern lediglich eine PlayStation 4. Offizielle Pläne zu einem Nachfolger gibt es noch nicht, immerhin erhalten Besitzer des ersten Headsets einen kostenlosen Adapter, mit dem PlayStation VR auch mit der PlayStation 5 verwendet werden kann.

Nun hat LetsGoDigital ein Patent beim United States Patent and Trademark Office (USPTO) entdeckt, das Sony bereits im Jahr 2016 eingereicht hat, bis zum Zuspruch und zur Veröffentlichung hat es aber bis zum Jahr 2020 gedauert. Das Patent spricht einerseits davon, dass spezielle Sensoren den Druck messen können, den das Headset auf den Kopf des Nutzers ausübt, sodass Nutzer dabei unterstützt werden können, das Headset möglichst komfortabel zu tragen.

Das Patent spricht auch von der Integration von mehreren LEDs und Rumble-Motoren – haptisches Feedback ist bereits eines der Feature-Highlights vom neuen DualSense-Controller (ca. 70 Euro auf Amazon), daher scheint es durchaus denkbar, dass ein ähnliches Feature auch in einem zukünftigen VR-Headset zum Einsatz kommen könnte. 

Wie üblich bedeutet ein Patent aber noch lange nicht, dass daraus auch tatsächlich ein Produkt entsteht. Der große Hype rund um VR-Headsets, der vor einigen Jahren erwartet wurde, blieb bislang aus, sodass Sony möglicherweise keine Veranlassung dazu sieht, ein neues PlayStation VR auf den Markt zu bringen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

USPTO, via LetsGoDigital

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Ein Patent deutet auf ein neues VR-Headset für die PlayStation 5 mit haptischem Feedback
Autor: Hannes Brecher, 26.11.2020 (Update: 26.11.2020)