Notebookcheck

Ein Leak zeigt die Raytracing-Gaming-Performance der AMD Radeon RX 6800 XT

Die AMD Radeon RX 6800 XT verspricht eine exzellente Gaming-Performance bei Ultra-Details samt Raytracing, zumindest bei 1.440p-Auflösung. (Bild: AMD)
Die AMD Radeon RX 6800 XT verspricht eine exzellente Gaming-Performance bei Ultra-Details samt Raytracing, zumindest bei 1.440p-Auflösung. (Bild: AMD)
Der offizielle Verkaufsstart der AMD Radeon RX 6000 "Big Navi"-Grafikkarten steht unmittelbar bevor, die ausführlichen Reviews werden ebenfalls bereits am Mittwoch, dem 18. November erwartet. Nun hat ein Leak einige interne Benchmark-Ergebnisse von AMD enthüllt, die zeigen, welche Gaming-Leistung bei der Radeon RX 6800 XT bei aktivem Raytracing zu erwarten ist.
Hannes Brecher,

AMDs jüngste Gaming-Grafikkarten sollen bereits ab morgen ausgeliefert werden, und auch wenn die Verfügbarkeit zum Launch stark eingeschränkt sein dürfte ist die Performance doch spannend. AMD selbst hat bei der Präsentation versprochen, dass die Radeon RX 6800 XT die Gaming-Performance der Nvidia GeForce RTX 3080 übertreffen soll, die Raytracing-Performance fällt ersten Benchmarks zufolge aber etwas hinter den Konkurrenten zurück.

Nun konnte VideoCardz scheinbar interne Gaming-Benchmarks in die Hände bekommen, welche zeigen, wie fünf beliebte Spiele bei 1.440p-Auflösung mit Ultra-Details inklusive Raytracing auf der Radeon RX 6800 XT in Kombination mit einem Ryzen 9 5900X und 16 GB DDR4-3200-Arbeitsspeicher laufen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen, je nach Spiel verspricht AMD zwischen 67 und 95 Bilder pro Sekunde. Um das zu ermöglichen greift die RX 6800 XT auf insgesamt 72 "Ray Accelerators" zurück, die Grafikkarte besitzt nämlich eine dedizierte Raytracing-Recheneinheit pro Compute Unit (CU).

Vergleiche mit der Nvidia GeForce RTX 3080 sind schwierig, da die exakten Parameter unbekannt sind, bei denen diese Ergebnisse erzielt wurden. Nvidia könnte die Nase beim Raytracing aber knapp vorne haben – im Test von Guru3D konnte die RTX 3080 bei Battlefield V bei 1.440p-Auflösung mit Ultra-Details samt Raytracing aber ohne DLSS beispielsweise 92 fps erzielen – um sich ein Urteil bilden zu können sollten aber unbedingt direkte Vergleiche unter denselben Bedingungen abgewartet werden.

Die AMD Radeon RX 6800 XT soll eine exzellente Raytracing-Performance bei 1.440p-Auflösung bieten. (Bild: VideoCardz)
Die AMD Radeon RX 6800 XT soll eine exzellente Raytracing-Performance bei 1.440p-Auflösung bieten. (Bild: VideoCardz)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Ein Leak zeigt die Raytracing-Gaming-Performance der AMD Radeon RX 6800 XT
Autor: Hannes Brecher, 17.11.2020 (Update: 17.11.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.