Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die Nvidia GeForce GT 1010 ist laut erster Benchmarks langsamer als aktuelle iGPUs

Die Nvidia GeForce GT 1010 übernimmt wohl die Rolle der GeForce GT 710. (Bild: Nvidia)
Die Nvidia GeForce GT 1010 übernimmt wohl die Rolle der GeForce GT 710. (Bild: Nvidia)
Die Nvidia GeForce GT 1010 wurde vor über einem Jahr angekündigt, die vermeintlich günstige Grafikkarte ist aber nach wie vor nicht erhältlich. Erste Benchmark-Resultate zeigen nun, wie langsam die GPU tatsächlich ist.
Hannes Brecher,

Seit Januar 2021 wird die Nvidia GeForce GT 1010 auf der Webseite von Nvidia gelistet, konkrete Details zum Preis oder zur Verfügbarkeit stehen aber auch über ein Jahr später noch aus. Auf Geekbench sind nun aber erste Benchmark-Ergebnisse aufgetaucht, die zeigen, wie leistungsstark die Grafikkarte ist. Die Ergebnisse sind zumindest besser als die der berüchtigten Nvidia GeForce GT 710, im Vergleich zu moderneren Grafikkarten oder sogar iGPUs sieht die Leistung aber eher mager aus:

Geekbench CUDAGeekbench VulkanGeekbench OpenCL
Nvidia GeForce GT 10107.7307.6777.983
Nvidia GeForce GT 7101.5281.9412.080
AMD Radeon RX Vega 8 iGPU10.14811.842
Nvidia GeForce GT 103010.32810.17810.699
Nvidia GeForce RTX 3090238.257139.885205.030


Die GeForce GT 1010 basiert auf einer GP108-GPU mit 256 CUDA-Recheneinheiten mit Boost-Taktfrequenzen von 1.468 MHz. Dazu gibts 2 GB Grafikspeicher. Die nominale Rechenleistung liegt bei gerade einmal 0,75 TFLOPs (FP32). Genau wie die Nidia GeForce GT 710 (ca. 65 Euro auf Amazon) dürfte sich die Grafikkarte damit fast ausschließlich dazu eignen, Computer ohne iGPU um Videoausgänge zu erweitern.

Nvidia hat nach wie vor keine Angaben dazu gemacht, ob und wann die GeForce GT 1010 tatsächlich auf den Markt kommen wird. Für Kunden, die aufgrund der aktuellen Chip-Knappheit vorläufig keine Grafikkarte kaufen möchten, sind APUs mit integrierten Grafikchips eine attraktive Alternative, wie etwa der AMD Ryzen 5 5600G (ca. 259 Euro auf Amazon) oder auch der Intel Core i5-12400 (ca. 230 Euro auf Amazon). 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8590 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Die Nvidia GeForce GT 1010 ist laut erster Benchmarks langsamer als aktuelle iGPUs
Autor: Hannes Brecher, 20.01.2022 (Update: 20.01.2022)