Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die Vivo TWS Neo sind die ersten komplett drahtlosen Ohrhörer mit Unterstützung für aptX Adaptive

Vivo verspricht eine deutlich bessere Soundqualität durch Qualcomms aktuell besten Codec. (Bild: Vivo)
Vivo verspricht eine deutlich bessere Soundqualität durch Qualcomms aktuell besten Codec. (Bild: Vivo)
Vivo wird am 1. Juni neue AirPods-Konkurrenten vorstellen, die der Konkurrenz aber vor allem eines voraus haben sollen: aptX Adaptive, den neuesten Codec von Qualcomm. Damit will das Unternehmen vor allem mit der Audioqualität überzeugen, und das zu einem äußerst erschwinglichen Preis.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Neben dem Vivo X50 und dem X50 Pro darf man am 1. Juni noch mit der Vorstellung von mindestens einem weiteren, spannenden Produkt rechnen: Den Vivo TWS Neo. Das Unternehmen hat bereits jetzt die Produktseite veröffentlicht, sodass viele Informationen zu den Ohrhörern bereits bekannt geworden sind.

Das Design erinnert ein wenig an eine rundere Version der Apple AirPods (ab 135 Euro auf Amazon), im Vergleich zum Vorbild aus Cupertino soll die Audioqualität dank dem Qualcomm aptX Adaptive-Codec aber deutlich besser sein. Im Vergleich zu AAC und SBC verspricht Vivo eine um bis zu "1,5 mal bessere Qualität", verglichen mit aptX HD und LDAC dürften die Unterschiede aber deutlich geringer sein.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

aptX Adaptive passt die Datenrate automatisch an die Gegebenheiten an, um die Latenz auf einem Minimum zu halten. Die Qualität soll dabei "fast CD-Niveau" erreichen, übertragen wird im Bestfall mit 24-bit bei 48 kHz und einer Datenrate von 480 kbit/s. Der Codec ist natürlich nur ein Teil des Puzzles, wenn die Ohrhörer selbst nicht gut klingen, bringt eine qualitativ hochwertige Übertragung nichts.

Auch hier verspricht Vivo einen "super Bass" sowie klare Stimmen und helle Höhen. Die 14,2 mm großen Treiber sollen in Verbindung mit neu entwickelten "DeepX Stereo-Effekten" einen hervorragenden Klang produzieren. Gerüchten zufolge werden die Vivo TWS Neo 599 Yuan (ca. 76 Euro) kosten, die restlichen Features werden wie eingangs erwähnt zur offiziellen Präsentation am 1. Juni verraten.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6690 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Die Vivo TWS Neo sind die ersten komplett drahtlosen Ohrhörer mit Unterstützung für aptX Adaptive
Autor: Hannes Brecher, 28.05.2020 (Update: 28.05.2020)