Notebookcheck

Die neuen Apple-Produkte abseits von iPad und Smartwatch - Streit mit Spotify bahnt sich an

Die neuen Apple-Produkte abseits von iPad und Smartwatch - Streit mit Spotify bahnt sich an
Die neuen Apple-Produkte abseits von iPad und Smartwatch - Streit mit Spotify bahnt sich an
Die neuen iPads sowie die neue Apple-Watch-Serie waren natürlich das Aushängeschild des Apple-Live-Events gestern Abend. Aber es gibt ein paar weitere Produkte, die ebenfalls interessant sind und teils sogar schon Reaktionen der Konkurrenz provoziert haben. Spotify mahnt gar das Kartellamt an, Maßnahmen gegen das Apple-Monopol zu ergreifen.
Christian Hintze,

Die Vorstellung neuer iPads oder Apple Watches erregte erwartungsgemäß medial das größte Aufsehen beim gestrigen Apple-Event. Dabei sind einige andere Produkte deutlich spannender, weil kontrovers oder zumindest ungewöhnlich.

Denn neben der besagten Hardware hat Apple noch diverse Services vorgestellt. Beispielsweise will Apple in Zukunft ernsthaft einen Catering-Service für Arbeitnehmer im Covid-Home-Office anbieten, außerdem soll es wegen des virusbedingten Stubenhockertums nun einen virtuellen Fitness-Service der iPhone-Macher geben. Die angebotenen Übungen für starr gesessene Home-Office-Glieder sollen ohne viel Euipment daherkommen.

Für erste Kontroversen hat hingegen die Ankündigung von Apple One gesorgt, einem Service, welcher diverse Abos von Apple-Diensten bündeln soll. Das Bundle soll zukünftig Abos in Sachen Fernsehen, Gaming und Musik vereinen.

Prompt meldete sich der Musik-Streaming-Konkurrent Spotify zu Wort und mahnte an, dass Apple mit dem Bundle seine Marktmacht missbrauchen würde. Spotify und Apple liegen seit geraumer Zeit im Clinch, Erstere bemühen sich bereits um Kartellverfahren gegen Apple in der EU und fordern auch US-Behörden zum Handeln gegen Apple auf. Spotify meint, dass Apples Anti-Wettbewerbsverhalten „irreparable Schäden der Entwickler-Community zur Folge haben wird und unser aller Freiheit zum Hören, Lernen, Erschaffen und Verbinden“ von Musik angreife.

Apple hat bereits auf die Kritik reagiert, in einem Statement heißt es, dass die Bundles vor allem auf bereits existierende Apple-Kunden abzielen und jeder die Wahl hat sich einem Konkurrenzdienst zuzuwenden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Die neuen Apple-Produkte abseits von iPad und Smartwatch - Streit mit Spotify bahnt sich an
Autor: Christian Hintze, 16.09.2020 (Update: 16.09.2020)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).