Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Disney verlangt Strafe von Grundschule für eine Vorführung von "Der König der Löwen"

Die durch die Grundschule gesammelten Spenden gingen direkt an Disney. (Bild: Disney)
Die durch die Grundschule gesammelten Spenden gingen direkt an Disney. (Bild: Disney)
Eine Grundschule in Kalifornien hat eine DVD mit "Der König der Löwen" im Rahmen einer Spendensammlung abgespielt und dafür flugs eine Rechnung von Disney erhalten, sodass ein großer Teil der gesammelten Spenden direkt an den Megakonzern geht.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Emerson Grundschule in Kalifornien hielt kürzlich eine Spendensammlung, in der die Eltern der Schüler eingeladen wurden, um etwas Kapital in die Kassen der öffentlichen Schule zu spülen. Im Rahmen dieses Events wurde unter anderem eine DVD der Neufassung von "Der König der Löwen" abgespielt – ein Fehler, wie sich später herausgestellt hat, denn die Schule hat dafür eine Rechnung über eine Lizenzgebühr von 250 US-Dollar von Movie Licensing USA erhalten – fast ein Drittel der insgesamt gesammelten 800 US-Dollar.

Das Unternehmen, das unter anderem Filmlizenzen für Disney verwaltet, hat eine E-Mail geschickt, um der Grundschule mitzuteilen, dass die öffentliche Vorführung gegen die Lizenzbestimmungen der DVD verstoßen habe und die entsprechende Gebühr zu bezahlen sei. Die Emerson Grundschule gibt an, nicht gewusst zu haben, dass dafür eine separate Lizenz erforderlich sei. 

Damit bleibt aber immer noch offen, woher die Lizenzfirma überhaupt wusste, dass der Disney-Film in der Grundschule vorgeführt wurde. Wer würde ein so kleines Event, noch dazu eine Spendensammlung, für den Verstoß einer Filmlizenz melden? Disney ist bekannt dafür, gegen Filmausschnitte auf YouTube oder nicht lizenziertes Merchandising vorzugehen, eine Strafe für eine nicht autorisierte Vorstellung eines Films in einer Grundschule gehört aber keineswegs zum Alltag des Konzerns.

Disney CEO Robert Iger entschuldigt sich

Immerhin hat der CEO des Unternehmens, Robert Iger, das Debakel verfolgt und über den unten eingebetteten Tweet versprochen, dass er sich persönlich am Spendentopf beteiligen wird. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6652 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Disney verlangt Strafe von Grundschule für eine Vorführung von "Der König der Löwen"
Autor: Hannes Brecher,  6.02.2020 (Update:  6.02.2020)