Notebookcheck Logo

EVGAs GeForce RTX 3090 haben sich wegen schlechter Verarbeitung selbst zerstört

An den vielen Defekten an EVGAs GeForce RTX 3090 war nicht der Lüfter-Controller schuld, sondern schlechte Verarbeitung. (Bild: EVGA)
An den vielen Defekten an EVGAs GeForce RTX 3090 war nicht der Lüfter-Controller schuld, sondern schlechte Verarbeitung. (Bild: EVGA)
Vor einigen Wochen haben viele Kunden über defekte EVGA GeForce RTX 3090 geklagt, nachdem diese in der Beta-Version von Amazons neuem Spiel "New World" ausgelastet wurden. Der Hersteller liefert endlich eine offizielle Erklärung, und offenbar liegt es nicht am Lüfter-Controller.

Vor rund sechs Wochen haben viele Nutzer über defekte Nvidia GeForce RTX 3090 geklagt, nachdem diese die Beta-Version von Amazons neuestem Spiel "New World" gespielt haben. Das lag nicht an der Programmierung des Spiels – die Bildrate war im Menü unbegrenzt, wodurch die Grafikkarte voll ausgelastet wurde, was einer GPU aber nichts ausmachen sollte. Amazon hat schnell reagiert und die Bildrate im Menü durch ein Update begrenzt.

EVGA hat das Problem offenbar endlich gefunden, denn das Unternehmen hat gegenüber PC World einen konkreten Grund für die vielen Defekte genannt. Anders als zuvor gedacht liegt es nicht etwa an einem fehlerhaften Lüfter-Controller, sondern schlicht an schlampiger Verarbeitung. Wie EVGA anhand von Röntgenbildern der defekten Grafikkarten erfahren hat liegt das Problem an unschönen Lötstellen bei den MOSFETs, die für die Spannungsregulierung der Grafikkarte mitverantwortlich sind.

Laut EVGA sind ausschließlich Grafikkarten betroffen, die im Jahr 2020 hergestellt wurden. Konkrete Zahlen dazu, wie viele GeForce RTX 3090 mit diesem potentiellen Defekt verkauft wurden, wollte der Hersteller nicht nennen, es sollen aber weniger als 1 Prozent aller verkauften GPUs unter diesem Defekt leiden. Das eingangs bereits erwähnte Problem des Lüfter-Controllers wurde in der Zwischenzeit durch ein Firmware-Update behoben, dieser Patch schützt aber nicht vor dem Defekt. Glücklicherweise tauscht EVGA die betroffenen Grafikkarten kostenlos aus.

Quelle(n)

Alle 9 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > EVGAs GeForce RTX 3090 haben sich wegen schlechter Verarbeitung selbst zerstört
Autor: Hannes Brecher,  2.09.2021 (Update:  2.09.2021)