Notebookcheck Logo

Ein Leak enthüllt Intel Xeon W-1300: Rocket Lake für kleine Workstations und Server mit bis zu acht Kernen

Intel Rocket Lake gibts bald auch als Teil der Xeon-Serie, allerdings bietet Intel auch für Server und Workstations nur maximal acht Kerne an. (Bild: Intel)
Intel Rocket Lake gibts bald auch als Teil der Xeon-Serie, allerdings bietet Intel auch für Server und Workstations nur maximal acht Kerne an. (Bild: Intel)
Intel Rocket Lake gibts offenbar bald auch für Workstations und Server, ein Leak hat bereits fünf Chips enthüllt, die als Teil der Xeon W-1300-Serie geplant sind. Intel bleibt allerdings auch bei den Xeon-Chips bei maximal acht Kernen und bei einer TDP von 35 Watt bis 125 Watt.

ASRock hat auf seiner Webseite bereits erste Informationen zu Intel Xeon W-1300 verraten, die im unten eingebetteten Screenshot zu sehen sind. Das Rocket Lake-Topmodell für Workstations und Server ist der Intel Xeon W-1390 mit acht Kernen, 16 Threads, einem Basistakt von 2,80 GHz und einer TDP von 80 Watt, der Xeon W-1390T bietet ähnliche Spezifikationen, allerdings eine geringere TDP von 35 Watt und demnach einen niedrigeren Basistakt von 1,50 GHz.

Intel dürfte das Topmodell auch als P-Variante mit einer TDP von 125 Watt und höheren Taktfrequenzen anbieten, diese ist bislang aber noch nicht gelistet. Der etwas günstigere Xeon W-1370 bietet ebenfalls acht Kerne und 16 Threads, 16 MB L3-Cache und eine TDP von 80 Watt, der Basistakt von 2,90 GHz ist sogar etwas höher als der des Xeon W-1390, die Boost-Taktfrequenz dürfte aber niedriger ausfallen. 

Der Intel Xeon W-1350 bietet als Basismodell nur sechs Kerne und zwölf Threads bei einem Basistakt von 3,30 GHz sowie 12 MB L3-Cache und eine TDP von 80 Watt. Auch dieses Modell ist als P-Variante mit einer TDP von 125 Watt und einem Basistakt von 4,0 GHz erhältlich. Die genannten Intel Xeon-Prozessoren auf Basis der bereits vorgestellten Rocket Lake Desktop-Prozessoren werden voraussichtlich im April offiziell vorgestellt, zusammen mit neuen Mainbaords mit W480-Chipsatz.

Die Webseite von ASRock listet bereits mehrere Intel Rocket Lake Xeon W-Prozessoren für Server und Workstations. (Bild: ASRock)
Die Webseite von ASRock listet bereits mehrere Intel Rocket Lake Xeon W-Prozessoren für Server und Workstations. (Bild: ASRock)
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Ein Leak enthüllt Intel Xeon W-1300: Rocket Lake für kleine Workstations und Server mit bis zu acht Kernen
Autor: Hannes Brecher, 24.03.2021 (Update: 24.03.2021)