Notebookcheck

Electron: Framework hat Sicherheitslücke, zahlreiche Apps betroffen

Electron: Framework hat Sicherheitslücke, zahlreiche Apps betroffen
Electron: Framework hat Sicherheitslücke, zahlreiche Apps betroffen
Das quelloffene Framework Electron weist eine Sicherheitslücke auf, welche die unerwünschte Ausführung von Code in entsprechenden Apps erlaubt. Betroffen ist unter anderem Skype.

Obgleich das von GitHub entwickelte Framework auch bei macOS- und Linux-Anwendungen eingesetzt werden kann, sind von der kritischen Sicherheitslücken aktuell lediglich Windows-Nutzer potentiell betroffen.

Die Lücke erlaubt in Apps, die auf das Framework setzen, Angreifern die Ausführung von (schadhaften) Code auch aus der Ferne. Dabei sind allerdings nur Anwendungen betroffen, die sich selbst als Handler für ein Protokoll setzen.

Grundsätzlich ist die Sicherheitslücke bereits abgesichert, wobei Entwickler ihre Anwendungen allerdings entsprechend aktualisieren müssen. Betroffen waren unter anderem Skype und Slack, beide Anwendungen wurde aber bereits geupdatet.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Electron: Framework hat Sicherheitslücke, zahlreiche Apps betroffen
Autor: Silvio Werner, 24.01.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.