Notebookcheck

Fairphone 3: Die Hardware ist konkurrenzfähig, der Preis leider nicht

Abstriche beim Design und ein hoher Preis, dafür aber sehr Nachhaltig: Das Fairphone 3
Abstriche beim Design und ein hoher Preis, dafür aber sehr Nachhaltig: Das Fairphone 3
Das Fairphone 3 bietet eine Ausstattung, mit der viele Anwender problemlos durch den Alltag kommen. Mit dem Wettrüsten der Konkurrenz kann das Fairphone-Konzept aber nicht mithalten und auch beim Preis wird sich mancher Käufer gegen die Nachhaltigkeit entscheiden.
Mike Wobker, 🇺🇸

Mit dem Fairpone 3 ist die Entwicklung des modularen Konzepts spürbar vorangeschritten. Das nachhaltige Smartphone ist in wenigen Schritten vollständig zerlegt und lässt sich ohne großen Aufwand reparieren. Ein einfacher Displaytausch geht dabei noch am schnellsten vonstatten, da dies das erste Bauteil ist, welches Anwender bei der Demontage vom Gehäuse lösen müssen.

Ganz nüchtern betrachtet sollten sich Kaufinteressenten außerdem Fragen, was sie sich vom Erscheinungsbild eines Smartphones erwarten. Wer mit dem "Überall Glas"-Design und gebogenen Displayrändern inklusive Notch oder Punchhole ohnehin nichts anfangen kann, der findet das eher klassische Erscheinungsbild des Fairphone 3 vielleicht sogar erfrischend. Obendrauf gibt es noch einen austauschbaren Akku und NanoSIM- sowie microSD-Karten lassen sich ganz ohne SIM-Needle oder ähnliche Tools wechseln.

Gegenüber dem Fairphone 2 ist die neueste Generation zudem deutlich handlicher geworden und bietet eine ausreichend gute Hardwareleistung. Damit ist es in der unteren Mittelklasse durchaus konkurrenzfähig und muss sich auch mit seiner Kameraleistung nicht verstecken. Schnappschüsse gelingen ansprechend und auch die Selfie-Cam liefert ein gutes Ergebnis.

Während sich die Gewichtung des Designs und der Modularität natürlich immer auch nach dem Geschmack des Anwenders richten, hat beim Preis leider nicht jeder die Wahl. Smartphones mit einer vergleichbaren Hardware sind 200 Euro günstiger, sodass der wirklich gut umgesetzte Nachhaltigkeitsansatz immer noch auch eine Frage der finanziellen Mittel ist.

Quelle(n)

Notebookcheck-Test zum Fairphone 3

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Fairphone 3: Die Hardware ist konkurrenzfähig, der Preis leider nicht
Autor: Mike Wobker, 27.02.2020 (Update: 27.02.2020)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.