Notebookcheck

Fortnite 7.30 für iOS veröffentlicht - Support für Bluetooth Game Controller

Fortnite 7.30 für iOS veröffentlicht - Support für Bluetooth Game Controller
Fortnite 7.30 für iOS veröffentlicht - Support für Bluetooth Game Controller
Endlich ist die Forderungen der Community nach der Unterstützung von Game-Controllern erhört worden. In der neuen Version 7.30 von Fortnite integrieren die Entwickler den Support von Bluetooth-Controllern.

Die neue Version kommt aber zunächst nur für iPhones und iPads, Android-Spieler müssen derweil noch ein wenig länger auf den Controller-Support warten. Allerdings kann man nun auch nicht einfach jeden verfügbaren Bluetooth-Controller anschließen, die Entwickler begrenzen den Support auf bestimmte Geräte.

Denn unterstützt werden nur „MFi“-zertifizierte Geräte, sprich Controller, welche das Label „Made for iPhone/iPad“ tragen. Bei anderen Eingabegeräten hilft somit nur das Ausprobieren. Neben der neuen Funktion gibt es natürlich wieder zahlreiche Bugfixes, außerdem hat der Entwickler Epic einmal mehr an der Performance-Schraube gedreht, das Spielgeschehen soll nun noch flüssiger sein als zuvor.

Allerdings kommt die Neuerung sicher nicht bei jedem Fortnite-Spieler gut an. Der Verdacht steht im Raum, dass Player mit einem physischen Controller unfaire Vorteile gegenüber Spielern genießen , welche auf die Wisch- und Tippeingaben auf dem Smartphone-Bildschirm angewiesen sind. Hier kann man die aktuelle Fortnite-Version im App Store downloaden.

Quelle(n)

via Wccftech

Bild: Epic

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Fortnite 7.30 für iOS veröffentlicht - Support für Bluetooth Game Controller
Autor: Christian Hintze, 30.01.2019 (Update: 30.01.2019)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).