Notebookcheck

Gadget: Papierflugzeug mit Smartphone-Steuerung

Gadget: Papierflugzeug mit Smartphone-Steuerung
Gadget: Papierflugzeug mit Smartphone-Steuerung
Ein über Indiegogo finanziertes Projekt kommt nun in den Handel: PowerUp will ab diesem Monat mit der Auslieferung seines smartphonegesteuerten-Papierflieger-Kits beginnen.

Das Kit namens „PowerUp DART“ verwandelt ein einfaches Papierflugzeug in ein smartphonegesteuertes RC-Flugzeug. Das Unternehmen kündigte an, dass der RC-Papierflieger jetzt vorbestellt werden kann und demnächst ausgeliefert wird.

Das weiterentwickelte Modell ist bereits die dritte Version und erlaubt nun allerlei Kunstflugmanöver durchzuführen. So kann der Papierflieger einen Looping machen, sich in der Luft rollen, senkrecht nach oben fliegen und einiges mehr. Das alles wird über die DART-App realisiert.

Derzeit gibt es verschiedene Zusammenstellungen, darunter ein Standard-Kit mit dem Material und der Faltvorlage für einen spezifischen Papierflieger plus DART-Modul (Propeller + Controller), ein Start- und Landemodul (Räder) sowie mehrere Templates für Flugmanöver und ein User Guide.

Das Standardkit kostet derzeit 37 Dollar, die Minimalvariante „Barebone DART“ ist für 29 Dollar bestellbar. Daneben gibt es eine Dogfight-Variante mit 2 Fliegern zum Spielen mit Freunden. Unten gibt es ein Video zum Flieger!

Quelle(n)

Indiegogo

Bild: PowerUp (Video-Screenshot)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Gadget: Papierflugzeug mit Smartphone-Steuerung
Autor: Christian Hintze, 19.02.2018 (Update: 19.02.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).