Notebookcheck

Geekbench: AMD Ryzen 9 3950X schlägt Intel Core i9-9980XE

AMDs schnellste Gaming-CPU macht Intel das Leben schwer. (Bild: AMD)
AMDs schnellste Gaming-CPU macht Intel das Leben schwer. (Bild: AMD)
In einem geleakten Benchmark kann AMDs Ryzen 9 mit seinen 16 Kernen Intels schnellsten Core i9 mit seinen 18 Kernen um Welten schlagen – und das, obwohl der Ryzen-Chip mit 750 US-Dollar ganze 1.250 USD günstiger ist als der Konkurrent.

AMDs kürzlich angekündigter Ryzen 9 3950X kommt mit 16 Kernen und 32 Threads bei Taktfrequenzen von bis zu 4,7 GHz. Der Chip wird als Gaming-CPU angeboten und steht damit in direkter Konkurrenz zu Intels Core i9-9900K. Dieser kommt mit 8 Kernen bei Taktfrequenzen von bis zu 5 GHz. Die höhere Taktfrequenz erlaubt es Intel, mit 6.209 Punkten in der Single Core-Wertung knapp vorn zu liegen (Ryzen 9 3950X: 5.868 Punkte).

Mit doppelt so vielen Kernen überholt AMD im Multi Core-Benchmark dafür umso beeindruckender: Geekbench bescheinigt dem neuen Ryzen ganze 61.072 Punkte. Damit wird nicht nur der i9-9900K geschlagen (33.998 Punkte), sondern auch der Core i9-9980XE, der trotz 18 Kernen auf "nur" 46.618 Punkte kommt. 

Und das, obwohl es sich bei dem Chip, der unter dem Codenamen "Myrtle" bekannt ist, vermutlich um ein Vorserienmodell handelt. Denn die auf Geekbench angegebenen Taktfrequenzen liegen bei nur 3,3 bzw. 4,3 GHz (Single / Multi Core), während das Datenblatt 3,5 bzw. 4,7 GHz verspricht.

Wie üblich sollte man bei frühen Benchmarks einzelner Chips vorsichtig sein und vor dem Kauf bestenfalls auf ausführlichere Tests warten. Im Moment sieht es aber ganz danach aus, als hätte Intel einen enorm starken Konkurrenten im High-End-Gaming-Markt bekommen. 

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > Geekbench: AMD Ryzen 9 3950X schlägt Intel Core i9-9980XE
Autor: Hannes Brecher, 13.06.2019 (Update: 18.06.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.