Notebookcheck

Gerücht: Apples erstes Mini-LED-Display kommt im iPad Pro im Herbst zum Einsatz

Dem bekannten Analysten Ming-Chi Kuo zufolge könnte zumindest das größere iPad Pro der nächsten Generation mit einem Mini-LED-Display ausgestattet sein. (Bild: Daniel Romero)
Dem bekannten Analysten Ming-Chi Kuo zufolge könnte zumindest das größere iPad Pro der nächsten Generation mit einem Mini-LED-Display ausgestattet sein. (Bild: Daniel Romero)
Schon seit Monaten gibt es Gerüchte, laut denen Apple bald eine Vielzahl seiner Produkte mit fortschrittlichen Mini-LED-Displays ausstatten soll. Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo hat nun angegeben, dass die Technologie bei Apple im iPad Pro der nächsten Generation sein Debüt feiern könnte, wenn auch nur in ausgewählten Modellen.
Hannes Brecher,

Erst vor wenigen Tagen hat der als "Apple-Orakel" bekannte Analyst Ming-Chi Kuo einen Bericht veröffentlicht, laut dem Apple schon im nächsten Jahr in einer Vielzahl von MacBook- und iPad-Modellen auf Mini-LED-Displays setzen soll, da die Preise dieser Bildschirme durch die stärkere Konkurrenz in der Versorgungskette deutlich gesunken sind. In einem neuen Bericht gibt der Analyst nun an, dass die Technologie im iPad Pro sein Debüt feiern soll.

Die Verfügbarkeit von Mini-LED-Displays ist allerdings noch beschränkt, sodass es denkbar wäre, dass nur das Topmodell von der neuen Technologie profitieren wird, also das 12,9 Zoll iPad Pro, während die kleinere Variante vorerst beim 120 Hz schnellen ProMotion-LCD bleiben könnte. Das iPad Pro der nächsten Generation könnte Gerüchten zufolge bereits im Oktober gemeinsam mit dem iPhone 12 offiziell vorgestellt werden.

Apple ist allerdings nicht das erste Unternehmen, das Mini-LED-Displays in seinen Produkten anbietet. Die Technologie kommt beispielsweise auch beim MSI Creator 17 zum Einsatz, und wie unser ausführlicher Test gezeigt hat kann das Display des teuren Notebooks in der Praxis durchaus überzeugen, was die Helligkeit von rund 1.000 cd/m², den Kontrast von 1.465:1 und die Farbdarstellung angeht. Dazu sind die Bildschirme potentiell energiesparender, wodurch die Akkulaufzeit von MacBooks und iPads weiter verbessert werden könne.

Quelle(n)

Ming-Chi Kuo, via 9to5Mac & MacRumors

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Gerücht: Apples erstes Mini-LED-Display kommt im iPad Pro im Herbst zum Einsatz
Autor: Hannes Brecher, 23.09.2020 (Update: 23.09.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.