Notebookcheck

Die Apple AirPods Studio sollen durch den U1-Chip spannende Features erhalten

So sollen die Apple AirPods Studio einem Leak zufolge aussehen. (Bild: @choco_bit, Twitter)
So sollen die Apple AirPods Studio einem Leak zufolge aussehen. (Bild: @choco_bit, Twitter)
Unter der Bezeichnung "AirPods Studio" soll Apple seine ersten Over-Ear-Kopfhörer vorstellen, die nicht unter der Beats-Marke auf den Markt kommen werden. Ein Leaker hat nun verraten, dass die Kopfhörer mit Apples U1 Ultra-Breitband-Chip ausgestattet sein sollen, was ein paar ausgesprochen spannende Features ermöglichen würde.
Hannes Brecher,

Erst vor wenigen Tagen hat ein Leak das vermeintliche Design der Apple AirPods Studio enthüllt, nun hat der häufig sehr gut informierte Leaker @L0vetodream auf Twitter weitere Informationen zum ersten Over-Ear-Kopfhörer von Apple geteilt, der nicht unter der Beats-Marke vorgestellt wird.

Konkret geht es um den U1-Chip, der bereits im iPhone 11 (ab 730 Euro auf Amazon) und in der Apple Watch Series 6 (ab 429 Euro auf Amazon) zum Einsatz kommt. Dieser Ultra-Breitband-Chip kann dazu genutzt werden, die genaue Richtung zu bestimmen, in der sich ein anderes Gerät mit demselben Chip befindet. Beim iPhone ist es so zum Beispiel möglich, per AirDrop ein Gerät zu finden, das sich in der Richtung befindet, in die man zeigt. Gerüchten zufolge soll der U1 aber in Zukunft eine deutlich wichtigere Rolle spielen, etwa um die Funktionalität der AirTags aufzuwerten und es deutlich einfacher zu machen, Geräte wie die Apple TV Fernbedienung oder die AirPods zu finden, falls man sie verlegt hat.

Dem Leaker zufolge könnte der Chip bei den AirPods Studio allerdings noch eine andere Rolle spielen: Nutzer sollen den Kopfhörer aufsetzen können, ohne darauf zu achten, wo links und wo rechts ist – stattdessen wird der U1-Chip dazu genutzt, die Audiokanäle automatisch so auszurichten, dass der jeweilige Kanal zum korrekten Ohr geschickt wird. Langsam zeichnet sich ein Bild ab, dass der U1 in Zukunft eine wichtige Rolle in Apples Produkt-Portfolio spielen könne, es bleibt spannend zu sehen, welche Funktionen der Chip noch ermöglichen kann.

Quelle(n)

@L0vetodream (Tweet 1 | Tweet 2 | Tweet 3), via MacRumors

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Die Apple AirPods Studio sollen durch den U1-Chip spannende Features erhalten
Autor: Hannes Brecher, 21.09.2020 (Update: 21.09.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.