Notebookcheck

Gerüchte: Samsung steigert Produktion von Alternativen nach dem Galaxy Note 7 Desaster

Samsung Galaxy S7 als Alternative zum Note 7
Nach dem Desaster und der Produktionseinstellung des Samsung Galaxy Note 7 tauchen nun Gerüchte auf, die besagen, dass Samsung die Produktion von Alternativen, wie dem Galaxy S7 (Edge) oder dem Galaxy A8, hochfahren will um die Verluste zu kompensieren.

Nach dem Debakel um das Samsung Galaxy Note 7, scheint es, Gerüchten zufolge, als würde Samsung nun die Produktion der Modelle Galaxy S7 (Edge) und Galaxy A8 hochfahren, um die Verluste, die der Konzern durch das Galaxy Note 7 gemacht hat, zu kompensieren. Die Quelle aus Korea, die ein Vertreter aus der Industrie zu sein scheint aber nicht genannt werden will, machte diese Angaben auf einem koreanischen Blog.

Samsung musste kürzlich die Produktion des Galaxy Note 7 einstellen. Diesen Schritt musste der Konzern gehen nachdem auch die Ersatzmodelle, bei denen angeblich das Akkuproblem behoben wurde, wieder in Flammen aufgingen. Unter dieser Panne musste auch der Aktienkurs des Unternehmens leiden, der seitdem erheblich nachgab. Dem Gerücht, dass der Release des Samsung Galaxy S8 aufgrund der Probleme des Note 7 vorgezogen werden würde, wiedersprach der Insider mit der Begründung, dass das nur gelingen würde wenn Samsung nicht nur die Produktion des Note 7 einstellt, sondern auch keine Energie mehr auf die Ausschlachtung der Geräte verwenden würde. Es wird derzeit erwartet, dass das Samsung Galaxy S8 Ende Februar, auf dem Mobile World Congress, vorgestellt wird.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Gerüchte: Samsung steigert Produktion von Alternativen nach dem Galaxy Note 7 Desaster
Autor: Cornelius Wolff, 13.10.2016 (Update: 13.10.2016)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.