Notebookcheck

Gionee S11 & S11S: Gläserne Midranger im 18:9-Design mit 4 Kameras

Das Gionee S11 und S11S (hier zu sehen) sind neue Quad-Cam-Midranger im Glas-Design.
Das Gionee S11 und S11S (hier zu sehen) sind neue Quad-Cam-Midranger im Glas-Design.
Der chinesische Hersteller Gionee erweitert seine S-Smartphone-Serie um zwei neue Modelle, das S11 und das S11S. Beide erscheinen im ränder-reduzierten 18:9-Design mit Glas-Rückseite, das S11S ist aber deutlich leistungsfähiger und teurer.

Erst im Mai des Jahres startete Gionee mit einem Modell der S10-Familie einen Midranger mit doppelter Dual-Cam, eine hinten und eine vorne. Dieses Konzept baut der Hersteller knapp ein halbes Jahr später aus, verpackt das ganze in ein modernes Glas-Design mit 18:9-Display und setzt dabei auf die neuen MediaTek-SoCs Helio P23 und Helio P30. Beide Smartphones starten zwar mit dem neuen AmigoOS 5.0, das allerdings immer noch auf Android 7.1 Nougat basiert.

Gionee S11

Im schwächeren Modell integriert Gionee einen Helio P23-SoC mit 4 GB RAM und 64 GB erweiterbarem Speicher. Das knapp 6 Zoll große IPS-Display bietet die FullHD+-Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln. Auf der Rückseite gibt es eine Dual-Cam-Kombo aus einem 16 Megapixel-Sensor mit F/1.8 Blende und einem 5 Megapixel Shooter. Mittig im Glas ist der Fingerabdrucksensor integriert. Vorne stehen ebenfalls 16 Megapixel zur Verfügung, der Sidekick-Sensor an der Front bietet allerdings 8 Megapixel. Der 3.410 mAh Akku wird noch über Micro-USB geladen. LTE-mäßig muss man in Europa mit Einschränkungen leben, Band 20 wird nicht unterstützt. Ab dem 4. Dezember kann das 7,8 mm dünne Gionee S11 in Gold, Pink und Blau um 1.800 Yuan erstanden werden (230 Euro).


Gionee S11S

Das leistungsfähigere Modell der Serie basiert auf einem MediaTek Helio P30-SoC mit 6 GB RAM und 64 GB erweiterbarem Speicher, zudem ist hier ein 6 Zoll AMOLED-Display verbaut, allerdings ebenfalls nur mit der 18:9-Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln. Das Metallchassis, das auch hier von Glas umgeben ist, fällt mit 6,96 mm noch etwas dünner aus als beim S11, dennoch ist der Akku mit 3.600 mAh etwas stärker, wird aber auch hier noch via Micro-USB geladen.

Auch bei den Kameras bietet Gionee im S-Modell etwas mehr: Auf der Rückseite gibt es eine 16 Megapixel-Dual-Cam mit F/1.8 Blende und 8 Megapixel Sidekick-Sensor. Vorne hat der Hersteller sogar eine 20 Megapixel- und 8 Megapixel-Kombination verbaut, eine klare Kampfansage an die Selfie-Expert-Serie von Oppo. Leider auch hier: LTE-Band 20 wird nicht unterstützt. Das Gionee S11S kommt im edler wirkenden Silber- oder Goldton und soll ab 3.300 Yuan den Besitzer wechseln, das entspricht umgerechnet 423 Euro.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Gionee S11 & S11S: Gläserne Midranger im 18:9-Design mit 4 Kameras
Autor: Alexander Fagot, 26.11.2017 (Update: 26.11.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.