Notebookcheck Logo

GoPro Hero 11 Black wird laut Leak wieder etwas teurer, im Gegensatz zur DJI Osmo Action 3

Etwas teurer als im Vorjahr startet die GoPro Hero 11 Black, zumindest laut einem aktuellen Leak aus Deutschland. (Bild: Winfuture)
Etwas teurer als im Vorjahr startet die GoPro Hero 11 Black, zumindest laut einem aktuellen Leak aus Deutschland. (Bild: Winfuture)
(Update: Bilder der neuen Creator Edition geleakt) Dieser September ist Actioncam-Monat. Drei Hersteller und mindestens vier neue Kameras buhlen um die Aufmerksamkeit der inflationsgeplagten Interessenten, laut aktuellem Leak wird die GoPro Hero 11 Black ebenfalls etwas teurer, nur DJI geht mit der Osmo Action 3 offenbar den entgegengesetzten Weg.

Täglich neue Hinweise zu den nahenden Actioncams nachdem der 360-Grad-Profi Insta360 sein Pulver mit der Insta360 X3 letzte Woche bereits verschossen hatte. Ebenfalls noch am Terminkalender für den September 2022 stehen einerseits die DJI Osmo Action 3 - ja, die Drohnenprofis kehren nicht nicht nur bei der Bezeichnung wieder zurück zu den Wurzeln - und andererseits natürlich Platzhirsch GoPro, der neben der GoPro Hero 11 Black auch noch eine GoPro Hero 11 Black Mini in der Zielgeraden hat - gerüchteweise könnte es durchaus auch noch eine GoPro Max 2 geben.

Bilder und einige technische Daten der GoPro Hero 11 Black wurden ja bereits geleakt, nun hat Winfuture-Redakteur und Leaker Roland Quandt auch noch zwei Europreise aufgetrieben, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Die neue Actioncam von GoPro soll laut seinen Recherchen 549 Euro kosten, was zwar kein riesiger Sprung gegenüber den ursprünglich 530 Euro der GoPro Hero 10 Black (aktuell bei Amazon ab 450 Euro erhältlich) ist, immerhin aber doch ein Preisanstieg.

Zudem plant GoPro offenbar noch ein sogenanntes "Creator Edition Bundle" um 779 Euro, zu dem aktuell außer dem Preis noch nichts bekannt ist. Man kann nur spekulieren, dass es sich hierbei um eine Kombo aus Actioncam mit diversen Mods handelt, also wohl zumindest dem Media Mod, Light Mod und Display Mod. Möglicherweise ist für diesen hohen Preis aber noch etwas mehr mit im Paket.

Deutlich günstiger wird DJI seine neue Actioncam abgeben. Zumindest laut bisheriger Hinweise wird die DJI Osmo Action 3 sogar etwas günstiger als die DJI Action 2 zum Launch. Wer bei GoPro das Abo nimmt zahlt traditionell weniger für Zubehör und Actioncams, insofern ist damit zu rechnen, dass auch die GoPro Hero 11 Black im Abo um 100 Euro günstiger zu haben ist, also dann wohl für 449 Euro. Auch das wäre aber deutlich über dem vermuteten Launchpreis der DJI Osmo Action 3.

Update 13.09.2022 07:30 Bilder der Creator Edition geleakt

Der Leaker, der uns heute Nacht den Preis der GoPro Hero 11 Mini nachgeliefert hat, stellte nun auch Bilder der oben erwähnten Creator Edition ins Netz (siehe unten). Sie soll auch laut Snoopy 779 Euro kosten und umfasst neben dem Media Mod und dem Light Mod auch den neuen GoPro Volta Selfie-Stick mit integriertem Akku, Fernbedienung und ausklappbarem Stativ, der als Zubehör bereits für die GoPro Hero 10 Black um etwa 130 Euro verfügbar ist, etwa hier bei Amazon.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > GoPro Hero 11 Black wird laut Leak wieder etwas teurer, im Gegensatz zur DJI Osmo Action 3
Autor: Alexander Fagot, 12.09.2022 (Update: 13.09.2022)