Notebookcheck

Google Lens für alle Android-User: Rollout hat begonnen

Google Lens ist ab sofort in Google Photos als Erkennungsdienst tätig.
Google Lens ist ab sofort in Google Photos als Erkennungsdienst tätig.
Ab sofort steht Googles intelligente Kamera-Erkennung mit dem Namen "Lens" auch nicht Pixel 2-Phone-Usern zur Verfügung, zumindest wenn sie die neueste Google Photos-App auf einem englischsprachigen Android-Phone einsetzen. Auch iOS-User sollen bald von Google Lens profitieren.

Google Lens steht in der neuesten Version von Google Photos als kleines Kamerasymbol zur Verfügung, um in Fotos Text oder bekannte Orte und Kunstwerke zu erkennen. Das kann man durchaus sinnvoll einsetzen, um beispielsweise (Email-) Adressen oder Weblinks aus Fotos oder fotografierten Visitenkarten zu extrahieren, oder sich mehr Informationen zu bestimmten Produkten oder Sehenswürdigkeiten einblenden zu lassen, insgesamt also eine feine Sache je nachdem wie intensiv man Google Photos benutzen will. Als Voraussetzung nennt Google die neueste Photos-App für Android (iOS-User sollen bald folgen), sowie ein auf die englische Sprache konfiguriertes Android-Phone. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Google Lens für alle Android-User: Rollout hat begonnen
Autor: Alexander Fagot,  7.03.2018 (Update:  7.03.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.