Notebookcheck

Google Maps: Google plant Live-Tracking-Anwendung

Das Live-Tracking-Feature für Google Maps soll bald und weltweit zur Verfügung stehen
Google Maps wird eine Live-Tracking-Anwendung erhalten, mit der sich befreundete Personen auf Wunsch in Echtzeit verfolgen können.

Für viele User ist Google Maps die erste Wahl, wenn es darum geht sich zu orientieren. In Verbindung mit dem sozialen Netzwerk Google Plus und der GPS-Schnittstelle des Android-Smartphones soll es bald möglich sein, die eigene Position bei Bedarf zu teilen, wie aus einer Mitteilung von Google hervorgeht.

In den Google-Maps-Einstellungen kann der Nutzer die Funktion „Share location“ auswählen und anschließend die Kontakte bestimmen, mit denen er seinen Standort teilen will. Dabei kann er gleichzeitig festlegen, wie lange er für die ausgewählten Freunde sichtbar bleiben will.

Wer Google Maps im Auto als Navi-Ersatz nutzt, kann darüber hinaus nach Eingabe des Zielorts die zu erwartende Ankunftszeit in Echtzeit an freigeschaltete Kontakte senden. Solange man einen Kontakt für das Echtzeit-Tracking freigeschaltet hat, wird dieser von Google Maps ihn mit einem Hinweis auf dem Bildschirm darüber informiert – vorausgesetzt, der Kontakt nutzt selbst ein Android-Smartphone. So soll verhindert werden, dass man vergisst die Funktion wieder abzuschalten.

Wann das Feature tatsächlich für Android-Nutzer freigeschaltet wird, steht noch nicht fest. Nach Angaben von Google soll dies zumindest bald und weltweit geschehen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Google Maps: Google plant Live-Tracking-Anwendung
Autor: Thomas Meyer, 24.03.2017 (Update: 24.03.2017)
Thomas Meyer
Thomas Meyer - Editor
Seit 2007 teste ich Handys, habe also die atemberaubende Entwicklung von den alten Nokia- und Siemens-"Knochen" hin zu den aktuellen Smartphones voll mitgemacht. Glücklicherweise darf ich meine Arbeit mit meinen Hobbys verbinden. So spiele ich testweise Dream League Soccer mit meinem Lieblingsclub Fortuna Düsseldorf und schieße bevorzugt Fotos von leckerem Essen.