Notebookcheck Logo

Google Photos: Neues Update bringt Videostabilisierung

Seit Version 2.13 der Google Photos-App können Videos nachträglich stabilisiert werden.
Seit Version 2.13 der Google Photos-App können Videos nachträglich stabilisiert werden.
Ohne viel Aufhebens hat Google in die neueste Version seiner beliebten Photos-App ein sehr nützliches Feature integriert: Videostabilisierung. Aber wie gut funktioniert sie? Ein Beispielvideo zeigt den Unterschied.

Ab Version 2.13 der Google Photos App versteckt sich im Edit-Menü eines Videos nun der neue Button "Stabilize", der aus einem verwackelten Video ein ansehnlich ruhiges Bewegtbild hervorzaubern soll. Wie man an dem Vergleich der beiden Skiabläufe unten sehen kann, funktioniert Google's Algorithmus durchaus akzeptabel.

Mehr Beispielvideos sind in Form von kurzen Photo-Videos in diesem Google Photo-Album zu finden, die unbearbeitete Version ist links, die stabilisierte auf der rechten Seite. Wie bei allen elektronischen Stabilisierungsmethoden leidet auch in diesem Fall die Bildqualität ein wenig, das Ergebnis dürfte sich dennoch je nach Intensität der Verwacklung sehen lassen. Vorerst ist die Stabilisierungsfunktion nur in der App selber zu finden, im Webportal von Google Photos ist sie bis dato nicht aufgetaucht. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-04 > Google Photos: Neues Update bringt Videostabilisierung
Autor: Alexander Fagot, 14.04.2017 (Update: 14.04.2017)