Notebookcheck

Google Pixel 4a 5G: Die Testergebnisse im Überblick

Das Google Pixel 4a 5G setzt größtenteils auf die gleiche Hardware wie das Pixel 5.
Das Google Pixel 4a 5G setzt größtenteils auf die gleiche Hardware wie das Pixel 5.
Mit dem Pixel 4a 5G bietet Google eine preiswerte Alternative zu seinem Flaggschiff Pixel 5 an. Von abgespeckt kann aber keine Rede sein, denn im Budget-Pixel läuft fast die gleiche Hardware, zum Beispiel das identische SoC und dieselbe Dual-Kamera.

Seine 6,2-Zoll-Diagonale macht das Pixel 4a 5G zum größten unter den neuen Pixel-Smartphones. Damit setzt es sich wie sein 6 Zoll großes Schwestermodell Pixel 5 dem aktuellen Trend entgegen, dass neue Smartphones möglichst ein XXL-Format haben müssen.

Mit dem 630 Euro teuren Topmodell teilt sich das auf 499 Euro veranschlagte Pixel 4a 5G erstaunlich viele Ausstattungsmerkmale, darunter das zurückhaltende Design sowie eine matte Polycarbonat-Oberfläche. Ganz so griffig wie das Pixel 5 ist der Pixel 4a 5G nicht, fühlt sich aber deswegen kein bisschen billig an. Und es gibt eine Überraschung: Das Pixel 4a 5G bringt anders als das Spitzenmodell eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse mit.

Inoffizieller Nachfolger des Pixel 4a

Das Pixel 4a 5G und das Pixel 5 nehmen sich bei Display, Leistung, Kamera und Akkulaufzeit praktisch nichts: Beide verwenden ein sehr helles und farbtreues OLED-Display mit HDR-Unterstützung und werden vom Achtkern-SoC Snapdragon 765G befeuert. Beide verwenden auch die identische 12,2 MP auflösende Dual-Kamera, die bei Tageslicht sehr gute Aufnahmen schießt und es erlaubt, Videos mit bis zu 4K bei 60 FPS aufzuzeichnen. Trotz seines etwas kleineren Akkus (3880 gegenüber 4080 mAh) kommt das Pixel 4a 5G im Test sehr nahe an die Marathon-Laufzeiten des Pixel 5 heran. Klarer Pluspunkt ist auch das OS, denn mit Android 11 ist bereits das neueste Android an Bord.

Letztlich sind es nur Kleinigkeiten, in denen sich die beiden neuen Pixel-Smartphones voneinander unterscheiden. So gibt es beim Pixel 4a 5G nur 6 statt 8 GB RAM, ein 60-Hz- statt eines 90-Hz-Displays und etwas weniger 5G-Bänder. Kabelloses Laden, Reverse Wireless Charging und eine IP-Zertifizierung zum Schutz gegen Staub und Wasser bleiben dem Pixel 5 vorbehalten.

Weil sich das Pixel 4a 5G in punkto Hardware stark am Pixel 5 orientiert, hat es damit auch dem 5,8 Zoll kleinen Pixel 4a einiges voraus: Die Hardware ist performanter, die Kamera besser und wie der Produktname andeutet, gibt es nun auch 5G-Mobilfunk. Das macht das Pixel 4a 5G quasi zur inoffiziellen XL-Variante des Pixel 4a.

Den vollständigen Test zum Google Pixel 4a 5G lesen Sie hier.

Links das 6 Zoll große Google Pixel 5, rechts das Google Pixel 4a 5G mit 6,2 Zoll
Links das 6 Zoll große Google Pixel 5, rechts das Google Pixel 4a 5G mit 6,2 Zoll
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Google Pixel 4a 5G: Die Testergebnisse im Überblick
Autor: Manuel Masiero, 15.11.2020 (Update: 14.11.2020)
Manuel Masiero
Manuel Masiero - Review Editor
Als ich 1986 meine Eltern lang genug genervt hatte, kauften sie mir endlich einen C64, den ich bei einem Freund gesehen hatte – und sofort wusste, so was will ich auch. Seitdem hat mich die Faszination für Computer nie mehr verlassen und herumgebastelt wird grundsätzlich an allem, was mir an Computer-Equipment unter die Finger kommt. Vom C64 über den Amiga 500 und einen in den frühen 90ern gewaltig uncoolen IBM-Computer mit 8088-CPU (und grünem IBM Monochrom-Monitor!) wurde die Liste schließlich lang und länger. Die aktuellen Projekte heißen PC, Tablet und Smartphone.