Notebookcheck

Pixel 4a: Google macht fast alles richtig

Kompaktes Smartphone mit sehr guter Kamera: Das Google Pixel 4a
Kompaktes Smartphone mit sehr guter Kamera: Das Google Pixel 4a
Mit dem Pixel 4a gelingt Google ein echter Wurf. Der Preis stimmt, die Leistung auch und über kleinere Macken lässt sich hinwegsehen. Hoffen wir nur, dass auch genug Exemplare davon verfügbar sein werden.
Mike Wobker, 🇺🇸
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nach unserem Test zum Google Pixel 4a bleibt ein guter Eindruck. Im Gegensatz zum Pixel 3a gegenüber dem Pixel 3, fühlt sich das 4a nun deutlich mehr wie ein Pixel 4 an, bei dem einfach alle eher unnötigen Features gestrichen wurden. Insbesondere die Kameraleistung weiß hier zu überzeugen, auch wenn sich der fehlende zweite Sensor für Tiefeninformationen durchaus bemerkbar macht. Ein ausführlicher Bericht zur Kameraleistung wird gerade vorbereitet.

Abseits davon zeigt sich das Pixel 4a als eines der kleinsten Smartphones, das wir in den letzten Monaten, wenn nicht gar Jahren im Test hatten. Mit einer Displaydiagonale von 5,8 Zoll ist es angenehm kompakt und lässt sich mit einer Hand mühelos bedienen. Die Kunststoffrückseite wirkt außerdem deutlich robuster, als die in Mode gekommenen rundum verglasten Exemplare und der OLED-Screen überzeugt mit einem hohen Helligkeitswert.

Es gibt aber auch kleinere Kritikpunkte, die sich Google schon seit langer Zeit anhören muss. Dabei ist der fehlende microSD-Kartenleser ein Dauerbrenner, der durch den 128 GB großen internen Speicher aber nun nicht mehr so stark ins Gewicht fällt. Auch der Verzicht auf einen DualSIM-Slot, dürfte für den ein oder anderen Interessenten gegen einen Kauf sprechen. Eine eSIM schafft hierbei zwar ebenfalls Abhilfe, ist aber nicht mit jedem beliebigen Handy-Vertrag zu bekommen.

Gute Nachrichten gibt es hingegen bei der Akkulaufzeit. Hier nutzt Google die verbauten 3.180 mAh gut aus und erreicht mit dem Pixel 4a in unserem WLAN-Test etwas mehr als elf Stunden, was durchaus angemessen ist. Für einen ausführlichen Blick auch das Google Pixel 4a, lohnt sich ein Blick auf unseren Testbericht.

Quelle(n)

Notebookcheck-Testbericht zum Google Pixel 4a

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Pixel 4a: Google macht fast alles richtig
Autor: Mike Wobker, 23.09.2020 (Update: 21.09.2020)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.