Notebookcheck

Google veröffentlicht Android 11, der Rollout startet noch heute auf ausgewählten Pixel-, Xiaomi-, OnePlus-, Oppo- und Realme-Smartphones

Android 11 steht ab sofort für ausgewählte Smartphones zur Verfügung. (Bild: Google)
Android 11 steht ab sofort für ausgewählte Smartphones zur Verfügung. (Bild: Google)
Google hat heute damit begonnen, die finale Version von Android 11 an erste Smartphones zu verteilen. Nutzer eines Pixel 2 oder neuer können bereits von den vielen neuen Features profitieren, eine Vielzahl von Smartphones anderer Hersteller sollen das neue Betriebssystem schon sehr bald erhalten.
Hannes Brecher,

Google hat in einem Blogeintrag angekündigt, dass Android 11 fertig ist und ab sofort an die ersten Geräte verteilt wird. Das neue Betriebssystem soll bereits an die ersten Smartphones von Google, OnePlus, Xiaomi, Oppo und Realme verteilt werden, einen genauen Zeitplan oder eine vollständige Liste der unterstützten Modelle hat Google allerdings noch nicht veröffentlicht.

Eine Übersicht über die neuen Features gibt es auf der offiziellen Android 11-Webseite. Mit dabei sind eine Vielzahl neuer Features, welche die Nutzung eines Smartphones nicht nur komfortabler, sondern auch sicherer machen. Beispielsweise werden Konversationen von unterschiedlichen Apps nun gesondert von den übrigen Push-Nachrichten dargestellt, einzelne Kontakte können dabei priorisiert werden, sodass man wichtige Nachrichten niemals verpasst. Über "Bubbles" kann man sogar antworten, ohne die aktuelle App verlassen zu müssen.

Android 11 ermöglicht es endlich, den Inhalt seines Displays aufzunehmen, statt nur als Screenshot kann man sein Display nun also als Video aufzeichnen. Hält man den Power Button seines Smartphones gedrückt, so erscheint nun ein neues Menü, welches die Steuerung seiner Smart Home-Geräte ermöglicht. Android Auto klappt künftig auch drahtlos, solange das jeweilige Fahrzeug dieses Feature unterstützt. 

Die neueste Android-Version schützt die Privatsphäre des Nutzers auch besser, indem beispielsweise Apps, die man längere Zeit nicht genutzt hat, automatisch der Zugriff auf Informationen des Nutzers verweigert wird. Es ist nun auch möglich, Apps nur für eine Session die Nutzung der Kamera oder des Mikrofons zu erlauben. Sicherheits-Updates können künftig direkt über Google Play verteilt werden, sodass dafür keine Betriebssystem-Updates mehr notwendig sind.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Google veröffentlicht Android 11, der Rollout startet noch heute auf ausgewählten Pixel-, Xiaomi-, OnePlus-, Oppo- und Realme-Smartphones
Autor: Hannes Brecher,  8.09.2020 (Update:  8.09.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.