Notebookcheck

Keine Corona-Warn-App mehr nötig - Apple & Google integrieren Corona-Tracking ins OS

Keine Corona-Warn-App mehr nötig - Apple & Google integrieren Corona-Tracking ins OS
Keine Corona-Warn-App mehr nötig - Apple & Google integrieren Corona-Tracking ins OS
Sowohl Apple als auch Google haben gerade Updates für iOS und Android fertiggestellt, durch die Nutzer teils auch ohne App vor Kontakten mit COVID-19-Infizierten gewarnt werden sollen. Über eine Systemintegration hatten sich die beiden Techriesen schon vor einiger Zeit geeinigt, nun erfolgt die Umsetzung.
Christian Hintze,

Apple integriert die neue ENE-Funktion („Exposure Notification Express") in die neueste iOS-Version 13.7, welche heute erscheint. Mit dem Update wird eine spezielle App der Behörden zur Corona-Kontaktverfolgung quasi unnötig. Stattdessen ist nun das Betriebssystem selbst dafür verantwortlich seine Kennungen per Bluetooth mit denen anderer Smartphones auszutauschen.

Für Datenschützer ist die tiefe Integration einer solchen Tracking-Funktion wohl eher ein Graus, auch wenn die Funktion nur dann aktiv sein soll, wenn der Nutzer sie ausdrücklich in den Optionen angeschaltet hat. Dafür gibt es in den Einstellungen nun einen neuen Punkt namens „Begegnungsmitteilungen“. Dass das Feature in der Zukunft nicht auch ausgenutzt werden kann, kann wie bei fast jeder Technik wohl nicht 100-prozentig garantiert werden. Eine Extra-App aus dem Store kann man als Skeptiker eben auch links liegen lassen.

Derweil steht zunächst noch die Kooperation durch die nationalen Gesundheitsämter aus. Diese können eine kleine Konfigurationsdatei an Apple und Google senden, welche diese dann ins System integrieren. Nutzer werden durch die neue iOS-Version darüber informiert, ob das ENE-System in ihrem Gebiet durch ein Gesundheitsamt zur Verfügung gestellt wird. Danach können die Nutzer dieses einrichten, ganz ohne App.

Auch Android soll die Nutzer zukünftig mit einer Meldung darüber informieren, ob ein Warnsystem am betreffenden Ort verfügbar ist. Hier soll man aber anschließend auch weiterhin eine externe App herunterladen müssen. Zunächst wird das neue System in drei US-Regionen getestet. Ob das Warnsystem wirklich dabei hilft die Verbreitung des Virus einzudämmen, ist bislang unbewiesen.

Quelle(n)

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Keine Corona-Warn-App mehr nötig - Apple & Google integrieren Corona-Tracking ins OS
Autor: Christian Hintze,  2.09.2020 (Update:  2.09.2020)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).