Notebookcheck

eSports: Zuschauerzahlen steigen, Umsätze nicht - beendet Corona den Hype?

Corona: Auch dem eSports fehlt die Liveatmosphäre ...
Corona: Auch dem eSports fehlt die Liveatmosphäre ...
Das Jahr 2019 war mit gestiegenen Umsätzen und Nutzerzahlen ein Erfolgsjahr für die europäische eSports-Branche. Am liebsten verfolgen eSports-Fans "Multiplayer Online Battle Arena"-Spiele (MOBA) und damit eSports-Klassiker wie "League of Legends" (LoL) oder "Dota 2". Trotz vieler positiver Zahlen - die Corona-Pandemie hat für die Branche negative Auswirkungen.
Ronald Matta,

2019 war für die eSports-Branche ein Erfolgsjahr. Die weltweiten Nutzerzahlen verzeichneten einen Anstieg auf ein Publikum von 443 Millionen Menschen. Das stellt ein Plus von 12 Prozent im Vergleich zu 2018 dar. Der steile Anstieg der Zuschauerzahlen schürte viele Hoffnungen, dass es 2020 genau so weitergehen wird. Allerdings zeigt jetzt die aktuelle Studie "Let's play! 2020" von Deloitte, dass Covid-19 auch an der eSports-Branche nicht spurlos vorbeigegangen ist.

Dazu Stefan Ludwig, Leiter der Sport Business Gruppe bei Deloitte:

"Die Schlussfolgerung, dass eSports als Gewinner aus der Krise hervorgehen könnte, liegt nahe, doch die Realität ist etwas komplexer. Seit Inkrafttreten der staatlichen Ausgangsregelungen haben die Menschen deutlich verstärkt eSports in den Medien verfolgt, allerdings hat die Branche auch mit einigen Turbulenzen zu kämpfen. Für die Zukunft des eSports wird es interessant, ob der Markt trotz oder vielleicht sogar wegen der COVID-19-Pandemie weiterwachsen wird."

Laut der Deloitte-Studie sind im eSports seit Covid-19 zwar die Nutzerzahlen zu 2019 nochmals deutlich gestiegen, da viele Menschen in den vergangenen Monaten mehr Zeit zuhause verbracht und mehr eSports geschaut haben, allerdings sei die Branche trotzdem kein Krisengewinner, da sich eine gestiegene Nutzung nicht direkt in parallel dazu steigende Umsätze übersetzen lasse, so Sebastian Steinbach vom Verband der deutschen Games-Branche game.

Die Prognose des game-Verbands für den eSports in 2020 falle auch unter den aktuellen Vorzeichen vergleichsweise positiv aus, auch wenn die befragten Experten mit einem leichten Umsatzrückgang rechnen würden, so Steinbach. Dennoch bleibe es spannend, wie genau sich die Branche weiterentwickeln werde und welche mittel- und langfristigen Effekte sich aus der aktuellen Situation ergeben werden. Denn grundsätzlich blicke die eSports-Branche weiterhin sehr positiv in die Zukunft.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > eSports: Zuschauerzahlen steigen, Umsätze nicht - beendet Corona den Hype?
Autor: Ronald Matta, 20.08.2020 (Update: 20.08.2020)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.