Notebookcheck

Live-Streaming: Muss sich Twitch vor Kuaishou aus China fürchten?

Live-Streaming: Muss sich Twitch vor Kuaishou aus China fürchten?
Live-Streaming: Muss sich Twitch vor Kuaishou aus China fürchten?
Der Live-Streaming-Markt ist hart umkämpft. Portale wie YouTube, Twitch und Facebook locken bekannte Streamer mit Millionenverträgen und kämpfen mit allen Mitteln um die Gunst der Zuschauer. Nach dem Aus von Mixer rollt mit Kuaishou ein Konkurrent aus China auf die etablierten Player zu. Müssen sich Twitch und Co. vor den Chinesen fürchten?
Ronald Matta,

Streaming ist längst ein Milliardengeschäft. Populäre Streamer wie Richard Tyler Blevins, der den meisten Zuschauern unter seinem Pseudonym "Ninja" bekannt sein dürfte, scheffeln über die großen Live-Streaming-Plattformen Millionen. Aktuell hat der Streaming- und Social-Media-Star beispielsweise auf Twitter 6,2 Millionen Follower, auf YouTube 24 Mio. Abonnenten.

Laut Marktanalysten ist Twitch nach wie vor die Nummer 1 und noch immer mit großem Abstand zu Konkurrenten wie YouTube oder Facebook die beliebteste Live-Streaming-Plattform. Vor allem in den Bereichen eSports und Gaming führt derzeit kein Weg an Twitch vorbei. Jetzt will die in China ansässige Video-Sharing-Plattform Kuaishou die großen Player genau hier angreifen.

Entstanden ist Kuaishou im März 2011 als ein Tool für das Erstellen von animierten GIFs. Im Oktober 2013 wurde Kuaishou dann zu einer der populärsten Kurz-Video-Plattformen umgewandelt, die vergleichbar zu TikTok, inzwischen eine gewaltige Fanbase rund um den Globus hat. Mittlerweile bedient Kuaishou auch das Live-Stream-Segment und kann aktuell mehr als 170 Millionen "Daily Active User" (DAU) vermelden.

Kuaishou entwickelt sich derzeit in China sehr schnell zu einer sehr beliebten Live-Streaming-Plattform für Gamer. Inzwischen ist der Internetriese Tencent bei Kuaishou eingestiegen und es soll vor allem der Bereich eSports kräftig ausgebaut werden. Kurzfristig habe man einen 72 Millionen US-Dollar schweren Fonds und einen speziellen Traffic-Plan aufgelegt, um Kuaishou besonders Streamern von Computer- und Videospielen als Plattform schmackhaft zu machen. Wir dürfen also gespannt sein, welche großen Stars der Streaming-Szene künftig bei Kuaishou zu sehen sein werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Live-Streaming: Muss sich Twitch vor Kuaishou aus China fürchten?
Autor: Ronald Matta,  5.08.2020 (Update:  5.08.2020)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.