Notebookcheck Logo

Zu freizügig: Twitch sperrt zwei seiner bekanntesten weiblichen Streamer

Erotische Inhalte haben auf Twitch eigentlich nichts zu suchen (Bild: Caspar Camille Rubin)
Erotische Inhalte haben auf Twitch eigentlich nichts zu suchen (Bild: Caspar Camille Rubin)
(Update: Die Sperren sind schon wieder aufgehoben) Die Streaming-Plattform Twitch geht härter gegen Streamer vor, in deren Livestreams es meistens eher weniger um Gaming oder andere anständige Inhalte geht. Das strengere Vorgehen wurde nun zwei prominenten weiblichen Streamern zum Verhängnis.

Jedem, der schon einmal die populärsten Kanäle auf Twitch durchforstet hat, werden sie aufgefallen sein: Leicht bekleidete junge Frauen, deren Livestreams keine nennenswerten Inhalte haben, außer das Zeigen von möglichst viel nackter Haut. Dabei loteten viele weibliche Streamer die Grenzen des Erlaubten auf Twitch in den vergangenen Jahren sehr gründlich aus, schließlich sind obszöne Inhalte auf der Plattform weitestgehend verboten. Bisher zeigte sich Twitch diesbezüglich jedoch relativ wohlwollend und versuchte mit technischen Anpassungen hinter den Kulissen, die betroffenen Streams weniger prominent auf seiner Webseite und in der App zu platzieren.

Der Popularität dieser Streams schadete dies nicht, im Gegenteil. Letztendlich ist es sogar so weit gekommen, dass einige der mit anzüglichen Anspielungen durchzogenen Kanäle mit zu den erfolgreichsten auf der gesamten Streaming-Plattform zählen. Nachdem einige weibliche Streamer kürzlich unter anderem damit begonnen hatten, ihre Livestreams in engen Badeanzügen aus Whirlpools zu senden, zog Twitch nun die Reißleine und sperrte die erfolgreichen Streamer Amouranth und Indiefoxx, die zusammengerechnet gut 4 Millionen Abonnenten vorweisen können. Es ist nicht das erste mal, dass die Profile der zwei Damen gesperrt wurden, in der Vergangenheit waren sie jedoch nach nur wenigen Tagen wieder online. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Sperren auch dieses mal nur kurz ausfallen werden. Eins ist jedoch sicher: Twitch ist sich des Problems bewusst, und versucht weiterhin aktiv, die Veröffentlichung unanständiger Inhalte auf seiner Plattform zu unterbinden.

Update vom 24. Juni

Wie bereits vermutet sind die besagten Sperren der zwei Damen erneut sehr kurz ausgefallen. Laut Streamerbans wurden sowohl die Kanäle von Indiefoxx als auch Amouranth nach nur drei Tagen wieder freigeschaltet, und das trotz der wiederholten Verstöße.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-06 > Zu freizügig: Twitch sperrt zwei seiner bekanntesten weiblichen Streamer
Autor: Enrico Frahn, 22.06.2021 (Update: 24.06.2021)