Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Leak: Neue Fotos zeigen die gigantische Nvidia GeForce RTX 3090 Founders Edition

Die Nvidia GeForce RTX 3090 dürfte nur in recht geräumige Gaming-Desktops passen. (Bild: @GarnetSunset, Twitter)
Die Nvidia GeForce RTX 3090 dürfte nur in recht geräumige Gaming-Desktops passen. (Bild: @GarnetSunset, Twitter)
Durch zwei neue Fotos kann man die Nvidia GeForce RTX 3090 schon rund anderthalb Wochen vor der offiziellen Ankündigung betrachten, und wie der Größenvergleich mit der GeForce RTX 2080 zeigt wird die Founders Edition geradezu gigantisch sein: Die Grafikkarte soll drei Slots belegen und weit über 1.000 Euro kosten.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nvidia hat bereits offiziell bestätigt, dass die GeForce RTX 3000 Ampere-Grafikkarten am 1. September vorgestellt werden sollen. In den vergangenen Wochen gab es bereits Gerüchte über den enormen Leistungssprung, den man erwarten darf, der Speicherhersteller Micron hat erst kürzlich die ersten Spezifikationen der GPU bestätigt, allen voran die Speicherbandbreite von beachtlichen 1.008 GB/s. 

Nun hat der Twitter-Nutzer @GarnetSunset im unten eingebetteten Tweet zwei Fotos der vermeintlichen Nvidia GeForce RTX 3090 Founders Edition geteilt, und praktischerweise ist auf den Bildern auch gleich eine GeForce RTX 2080 zu sehen, sodass sich die Größe der High-End-Grafikkarte der nächsten Generation bereits recht gut einschätzen lässt. Demnach wird die Grafikkarte gleich drei Slots belegen, durch die massiven Abmessungen dürfte sich der Einbau in kleineren Gehäusen schwierig gestalten.

Das gezeigte Design deckt sich mit früheren Leaks. Offenbar wird Nvidida tatsächlich auf einen komplett frischen Look setzen, zwei große Lüfter in Verbindung mit einem Kühlkörper mit einer Vielzahl an Finnen sorgen für die nötige Kühlung. Die Bezeichnung der Karte wurde offenbar aus den Bildern entfernt, nach den Angaben von Micron dürfte aber bereits feststehen, dass die Bezeichnung des Flaggschiffs GeForce RTX 3090 lauten wird, und nicht etwa Titan RTX oder RTX 2190.

Der Leaker gibt in einem zweiten Tweet einen Preis von 1.400 US-Dollar (ca. 1.186 Euro) an, falls sich dies als richtig herausstellt dürfte man hierzulande also weit über 1.000 Euro für die High-End-Grafikkarte bezahlen. Gerüchten zufolge wird die RTX 3090 mit 5.248 Shadereinheiten ausgestattet sein und eine TDP von 350 Watt aufweisen, die Leistung soll im Vergleich zur GeForce RTX 2080 Ti um über 50 Prozent steigen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7078 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Leak: Neue Fotos zeigen die gigantische Nvidia GeForce RTX 3090 Founders Edition
Autor: Hannes Brecher, 22.08.2020 (Update: 21.08.2020)