Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Deutschland | Nervige Fehlermeldungen in der Corona-Warn-App - angeblich ist Apple Schuld

Nervige Fehlermeldungen in der Corona-Warn-App - angeblich ist Apple Schuld
Nervige Fehlermeldungen in der Corona-Warn-App - angeblich ist Apple Schuld
Angeblich ist die deutsche Corona-Warn-App des Robert-Koch-Instituts mit über 10 Millionen Downloads eine Erfolgsgeschichte. Aber nicht wenige Nutzer ärgern sich über unsinnige Fehlermeldungen. Laut den Entwicklern liegt das an Apple. Manche Nutzer kritisieren aber auch die unzureichende Wirksamkeit der App.
Christian Hintze,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die offizielle Corona-Tracing-App wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angeboten, wurde aber in Zusammenarbeit der Deutschen Telekom und SAP entwickelt. Vor allem die iPhone-Besitzer stören sich aber an den häufigen Fehlermeldungen der Warn-App. Besonders nervig ist die Meldung, dass Kontaktmeldungen der App in dieser Region „möglicherweise nicht unterstützt“ werden.

Die Nutzer sind durch die Fehlermeldungen verunsichert, die Entwickler betonen aber, dass die Funktionsweise nicht eingeschränkt sei und der Fehler eigentlich bei Apple läge. Die Meldung würde angeblich nicht von der App sondern vom Betriebssystem erzeugt. Man solle die Meldung einfach per OK schließen, danach würde alles ganz normal weiterlaufen.

Ein Android-Nutzer kritisiert hingegen die Funktionsweise der App und bezweifelt den Nutzen für die Anwender, welche sich durch fehlende Transparenz bei ausbleibenden Kontakt-Warnungen womöglich in falscher Sicherheit wiegen. Das Problem: Angeblich sei bestätigt, dass auf manchen Smartphones keine ausreichende Anzahl an Datenpaketen via Low-Energy-Bluetooth gesendet würden, was zu einer verzerrten Auswertung führe. Da die App aber keine Anzeige dafür hat, wie viele Datenpakete übertragen werden und ob diese Menge für eine verlässliche Analyse ausreicht, würden viele Nutzer in falscher Sicherheit gewogen.

Quelle(n)

via Heise

Bild: RKI (Apple App Store)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1606 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Nervige Fehlermeldungen in der Corona-Warn-App - angeblich ist Apple Schuld
Autor: Christian Hintze, 29.06.2020 (Update: 29.06.2020)