Notebookcheck

Google Prompt: Deutlich einfachere Zwei-Faktor-Authentifizierung

Einmalig aktiviert, warnt Google bei einem unbekannten Loginversuch nun am Handy.
Einmalig aktiviert, warnt Google bei einem unbekannten Loginversuch nun am Handy.
Jetzt gibt es, zumindest für Google-Services, keine Ausrede mehr, die Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht mehr zu benutzen. Für Besitzer eines Android- oder iOS-Geräts wird sie durch Google Prompt einfacher zu handhaben.

Zwei-Faktor-Authentifizierung sollte heutzutage Standard sein, um Logins auf kritische Services abzusichern. Viele Hacker starten ihre Versuche beim Email-Account eines potentiellen Opfers weil dort heutzutage die meisten Daten zusammenlaufen. Passwort-Resets, Flugbuchungen, Reservierungsbestätigungen und vieles mehr wird tagtäglich dort hin geschickt. Das perfekte Ziel für einen Einbruchsversuch. Umso wichtiger ist es, seine Email-Accounts gut abzusichern und Loginversuche von einem neuen Gerät oder von einem anderen Standort noch einmal extra zu überprüfen.

Google hat die hierbei verwendete Zwei-Faktor-Authentifizierung, oft auch 2-Step-Verification (2SV) genannt, für alle Handy-Besitzer nun deutlich vereinfacht. Zukünftig soll ein Popup am Handy erscheinen und auf einen entsprechenden Login-Versuch hinweisen. Hierbei wird nicht nur der Name des Gerätes sondern auch dessen Standort genannt. Wenn Sie also gerade an ihrem Windows-Notebook in Wien arbeiten und ein Login-Versuch von einem Macbook Pro aus Palo Alto in Kalifornien aufpoppt, sollten sie skeptisch werden und das Login eventuell unterbinden.

Diese "Google Prompt" genannte Authentifizierungsmethode muss im Google Account extra aktiviert werden. Unter "Anmeldung und Sicherheit" wählen Sie die "Bestätigung in zwei Schritten" aus und aktivieren dort die neue Option statt wie bisher beispielsweise die SMS-Option. Natürlich funktioniert sie nur, wenn ihr Handy auch eine Datenverbindung hat. Falls nicht, wäre SMS weiterhin die bessere Wahl. Unter Android wird die neue Option über die Google Play Services verteilt, bei iOS ist die Google Search-App zuständig. Innerhalb der nächsten Tage sollen die entsprechenden Updates für die Google Play Services auf Android beziehungsweise die Google Search App unter iOS verteilt werden. Dann müssen sie nur noch aktiviert und genutzt werden!

Quelle(n)

http://googleappsupdates.blogspot.co.at/2016/06/new-settings-for-2-step-verification.html

via: http://9to5google.com/2016/06/20/google-prompt-two-factor-authentication/

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Google Prompt: Deutlich einfachere Zwei-Faktor-Authentifizierung
Autor: Alexander Fagot, 21.06.2016 (Update: 21.06.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.