Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Googles Android TV bekommt bald prominent platzierte Werbung im Homescreen

Am Homescreen von Android TV werden Nutzer bald "gesponserte Empfehlungen" zu sehen bekommen. (Bild: Google)
Am Homescreen von Android TV werden Nutzer bald "gesponserte Empfehlungen" zu sehen bekommen. (Bild: Google)
Google hat angekündigt, dass Android TV bald ein neues Feature erhalten wird, und zwar "gesponserte Empfehlungen" – also Werbung, die fast die Hälfte des Homescreen beansprucht. Immerhin kann der Nutzer teilweise selbst beeinflussen, was angezeigt wird.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Wenn sich Google mit etwas auskennt, dann ist es Werbung. Und wie das Unternehmen in einem Blogeintrag angekündigt hat, gibt es nun einen neuen Platz, an dem bald solche "gesponserten Inhalte" angezeigt werden: Der Homescreen von Android TV. Die obere Hälfte des Bildschirms wird nämlich künftig dazu genutzt, Filme und Sendungen von Googles Partnern anzuzeigen, wohl mit dem Ziel, Streaming-Services zu bewerben oder Film-Verkäufe anzukurbeln.

Immerhin kann der Nutzer selbst ein wenig beeinflussen, was angezeigt wird: Sobald Streaming-Dienste mit dem eigenen Google-Account verknüpft sind sollen vermehrt Empfehlungen dieser Dienstleister angezeigt werden, sodass man immerhin nicht ständig dazu aufgefordert wird, Abonnements bei konkurrierenden Streaming-Services abzuschließen.

Gegenüber 9to5Google hat das Unternehmen bestätigt, dass dieses Feature vom Nutzer nicht deaktiviert werden kann. Der Rollout dieses Features startet zuerst in den USA, einen Zeitplan für die Verfügbarkeit im Rest der Welt hat Google noch nicht angegeben. 

Immerhin gibt es auch eine praktische Neuerung: Google erlaubt es nun, automatisch ein Abonnement für einen Streaming-Dienst abzuschließen, während eine App heruntergeladen wird – dabei wird das Zahlungsmittel belastet, das bei Google Play hinterlegt ist. Das spart potentiell Zeit, da man sich nicht erst registrieren muss, was gerade am Fernseher mit einer Fernbedienung mühsam ist, allerdings wird so das Risiko erhöht, dass Nutzer aus Versehen Abos abschließen.

Die Werbung wird fast die Hälfte des Homescreen beanspruchen. (Bild: Google)
Die Werbung wird fast die Hälfte des Homescreen beanspruchen. (Bild: Google)

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5495 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Googles Android TV bekommt bald prominent platzierte Werbung im Homescreen
Autor: Hannes Brecher,  5.08.2020 (Update:  5.08.2020)