Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das offizielle Google Pixel 4a Stoff-Case besteht zu über 70 Prozent aus recycelten Materialien

Das offizielle Stoff-Case für das Google Pixel 4a besteht zum Teil aus recycelten Plastikflaschen. (Bild: Google)
Das offizielle Stoff-Case für das Google Pixel 4a besteht zum Teil aus recycelten Plastikflaschen. (Bild: Google)
Google bietet auch für das neue Pixel 4a ein passendes Stoff-Case an, das im Gegensatz zu seinem Vorgänger aber zu 70 Prozent aus recycelten Materialien besteht, wie etwa aus Plastikflaschen. Google bietet die schicke Hülle in drei unterschiedlichen Farben an.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Google hat heute endlich das Pixel 4a vorgestellt, das neueste Mittelklasse-Smartphone des Unternehmens, das für den Preis von 349 Euro einen Qualcomm Snapdragon 730G, 6 GB Arbeitsspeicher, 128 GB Flash-Speicher und eine 12,2 Megapixel Hauptkamera mit vielen Software-Optimierungen bietet. Dazu erhält das Gerät mindestens drei Jahre lang Software-Updates – eine Seltenheit bei Android-Smartphones.

Im Google Store bietet der Konzern für 45 Euro auch eine passende Hülle aus Stoff an, die in den Farben Basically Black, Static Gray und Blue Confetti erhältlich ist. Verglichen mit dem Stoff-Case für das Pixel 4 bietet die neue Hülle allerdings eine Besonderheit: Sie besteht zu 70 Prozent aus recycelten Materialien, darunter Polyester aus PET-Flaschen und wiederverwertetes Polycarbonat.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die Hülle ist laut Google auch besonders langlebig und leicht zu reinigen, denn das Unternehmen verspricht, dass das Stoff-Case waschmaschinenfest ist – im Kleingedruckten schreibt der Konzern allerdings, dass das Material nur für zwölf Waschgänge getestet wurde, allzu oft sollte man die Hülle also vermutlich nicht waschen.

Ein Innenfutter aus Mikrofaser verhindert, dass die Hülle das Smartphone zerkratzt, die etwas vorstehenden Ränder sorgen dafür, dass das Display nicht direkt auf harten Oberflächen wie etwa einem Tisch aufliegt. Der Sperrbutton ist auch mit der Hülle erreichbar, für den Fingerabdrucksensor und das Kamera-Modul gibt es jeweils einen passenden Ausschnitt.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Das offizielle Google Pixel 4a Stoff-Case besteht zu über 70 Prozent aus recycelten Materialien
Autor: Hannes Brecher,  3.08.2020 (Update:  3.08.2020)