Notebookcheck

HP Omen X 17-ap000nf

Ausstattung / Datenblatt

HP Omen X 17-ap000nf
HP Omen X 17-ap000nf (Omen Serie)
Hauptspeicher
16384 MB 
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 127 PPI, spiegelnd: nein
Massenspeicher
,  GB 
, 256 GB SSD + 1 TB HDD
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 2 DisplayPort, Card Reader: undefined
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 36 x 425 x 327
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Sonstiges
Tastatur-Beleuchtung: ja
Gewicht
4.4 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 72% - Befriedigend
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)
Preis: - %, Leistung: 90%, Ausstattung: - %, Bildschirm: - % Mobilität: 40%, Gehäuse: - %, Ergonomie: - %, Emissionen: - %

Testberichte für das HP Omen X 17-ap000nf

72% Test du PC portable gamer Omen X 17 : avec ce modèle de luxe, HP transforme presque l'essai
Quelle: 01Net Französisch FR→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 29.05.2018
Bewertung: Gesamt: 72% Leistung: 90% Mobilität: 40%

Kommentar

Modell: Das HP Omen X 17-ap000nf ist ein Gaming-Laptop mit Hochleistungshardware und Verarbeitung der Spitzenklasse. Er gehört zu HPs neuer großer Gaming-Sammlung, den Omen X Laptops. Das Omen X 17 ist ein 17,3-Zoll-Notebook mit mechanischer Tastatur, eine ziemliche Seltenheit in der Welt der Notebook-PC-Gamer. Das Gehäuse des 17,3-Zoll-Laptops zeichnet sich durch aggressive Linien und eine Metalloberfläche aus. Der texturierte Bildschirmdeckel verleiht ihm ein schönes Flair, das gut zum Logo mit RGB-Hintergrundlicht passt, und das Gerät eindrucksvoller erscheinen lässt. Der einzige Nachteil ist, dass die schwarze, halb-glänzende Metall-Oberfläche nur schön aussieht bevor sie berührt wurde. Fingerabdrücke und Schmutz haften am Gehäuse wie Klebstoff und sind mühevoll zu beseitigen. Wenn der Laptop eingeschaltet wird, wird das gesamte Hintergrundlicht der mechanischen Tastatur aktiv und beleuchtet die Innenseite mit tausenden Lichtern. Alle Farben und Bereiche sind via dem Omen Command Center konfigurierbar. Die Tastatur erwärmt sich kaum, wenn das System unter Last ist. Ebenso bleiben die Handballenablagen beim Gaming angenehm kühl.

Der IPS-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 ist vor allem wegen seiner Bildwiederholfrequenz von 120 Hz ein weiterer Brennpunkt des Omen X 17. Außerdem ist der Bildschirm mit zirka 330 cd/m² angemessen hell, obwohl das linke untere Eck etwas dunkler als das übrige Panel ist. Das ist nur bei dunklem Bild sichtbar und stört bei normaler Verwendung nicht. Da es sich um ein IPS-Panel handelt, ist die Blickwinkelstabilität gut. In puncto Hardware bietet das Omen X 17 einen soliden Intel Core i7 Prozessor der siebten Generation, nämlich den 7820HK. Dabei handelt es sich um einen der leistungsstärksten Prozessoren dieser Generation. Er wurde mit 16 GB DDR4 RAM kombiniert. RAM kann aufgerüstet werden. Die Taktrate des Prozessor beträgt im Turbo-Modus bis zu 3,9 GHz bei einem Basistakt von 2,9 GHz. Das ist für alle Programme üppig. Das Omen X 17 nutzt eine GTX 1070 Grafikkarte. Obwohl diese bereits zwei Jahre alt ist, liegt sie, was Gaming auf 17,3-Zoll-Bildschirmen anbelangt, noch gut im Rennen. HP hat eine 256 GB PCIe SSD (von Samsung) an das Motherboard angeschlossen. Der 99-Wh-Akku versorgt das Gerät bei normaler Arbeit gut mit Energie. Obwohl die meisten großen Gaming-Notebooks mit ähnlich großen Akkus ausgestattet sind, lässt das Omen X 17 diese im Staub zurück. Auch ohne den Vorteilen von Nvidias Optimus kann das Omen X 17 bei normaler Verwendung zirka fünfeinhalb Stunden durchhalten. Schnittstellen wie eine kabelgebundene Netzwerkverbindung, HDMI Ausgänge, ein Mini-DisplayPort sowie alle drei USB-Type-Ports and zwei Type-C-Ports (Thunderbolt 3 kompatibel) befinden sich an der Rückseite. An den Seitenkanten des Gerätes sind zwei USB-3.0-Ports (einer pro Seite), ein SD-Kartenleser und die üblichen analogen Audiobuchsen.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop): High-End Notebook-Grafikkarte mit 8 GDDR5-Grafikspeicher und zweitschnellste mobile Pascal-GPU nach der GTX 1080. Verfügt über 2.048 Shadereinheiten, taktet dafür jedoch etwas niedriger als die Desktop-Version (1.920 Shader). Die Max-Q Version für dünne Laptops (mit selber Produktbezeichnung) taktet nochmals geringer, bietet jedoch auch weniger TDP. High-End Grafikkarten welche auch neueste und anspruchsvolle 3D-Spiele in hohen Auflösungen und Detailstufen flüssig wiedergeben können. Durch den hohen Stromverbrauch, werden diese GPUs nur in großen und schweren Notebooks mit geringen Akkulaufzeiten angeboten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
7820HK: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender Quad-Core Prozessor für größere Notebooks mit vier CPU Kernen welche mit 2,9 bis 3,9 GHz getaktet werden. Zweitschnellstes Modell der Kaby-Lake-H Serie Anfang 2017 und damit ein sehr schneller mobiler Prozessor zu dieser Zeit. Integriert eine Intel HD Graphics 630 GPU mit 350 - 1100 MHz und wird in 14 nm (verbessert im Vergleich zu Skylake) gefertigt. Technisch identisch zum Core i7-7820HQ jedoch ohne Unterstützung der Business-Features vPro und TXT.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
17.3": Das ist eine große Display-Diagonale für Notebooks, die vor allem als Standgeräte dienen. Die etwas kleineren 16 Zoller sind eher selten geworden. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
4.4 kg:
Dieses Gewicht weisen üblicherweise 17 Zoll Desktop-Replacement-Notebooks auf, die auf stationären Betrieb ausgerichtet sind. Solche Geräte sind nicht mehr zum Herumtragen gedacht.

HP: 1939 gegründet, ist das Unternehmen ein wichtiger Server und Druckerhersteller und eines der führenden IT-Unternehmen weltweit. Bis 2015 hieß das Unternehmen Hewlett-Packard Company. Nach einer Aufspaltung wurde der Computer-Bereich in HP Inc. umbenannt. HP ist nach Angaben des Marktforschers IDC (Q2 2008) mit 18,9 % Marktanteil der weltweit größte Hersteller von Personal Computern (Dell 16,4 %, Acer 9,9 %, Lenovo 7,5 %). Bei Laptops war HP von 2014-2016 mit 20-21% Marktanteil der weltgrößte Hersteller, zuletzt allerdings nur noch knapp vor Lenovo. Am Smartphone-Sektor ist HP nicht präsent (Daten 2016).
72%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Lenovo Legion Y920-80YW001DGE
GeForce GTX 1070 (Laptop)

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Acer Predator Helios 500 PH517-51-960K
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i9 8950HK
Acer Predator Helios 500 517-51-59BH
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H
Acer Predator Helios 500 PH517-51-98Y7
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i9 8950HK
Alienware 17 R5
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H
Acer Predator Helios 500 PH517-51-93LS
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i9 8950HK
Asus G752VS-GC310T
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

HP OMEN 17-an105ns
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 3.8 kg
Medion Erazer X7861
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 3.4 kg
Origin PC EVO-17S, GTX 1070, i9-8950HK
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i9 8950HK, 2.99 kg
MSI GE73 Raider 8RF-029ES
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 2.8 kg
MSI GE75 Raider 8RF-012XES
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 2.6 kg
MSI GS73 Stealth 8RF-007XES
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i3 7020U, 2.4 kg
Acer Predator Helios 500 PH517-51-90BK
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i9 8950HK, 3.8 kg
Medion Erazer X7853-MD60707
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ, 3.8 kg
Medion Erazer X7853-MD60709
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7820HK, 3.5 kg
HP Omen 17-AN113NS
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 3.8 kg
HP Omen 17-an104nd
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 3.8 kg
Acer Predator Helios 500 PH517-51-72NU
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 3.78 kg
MSI Raider GE73VR 7RF-258XES
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ, 2.8 kg
Acer Predator Helios 500 PH517-51-99UR
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i9 8950HK, 3.78 kg
MSI GP73 Leopard 8RF-415XES
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 2.2 kg
Asus GL703GS Strix Scar Edition 90NR00E1-M00160
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 2.9 kg
MSI GF72 7RE-1055XES
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ, 2.7 kg
MSI GE73 8RF-008 Raider RGB
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 2.948 kg
MSI GE73 8RF-211DE - Raider RGB
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 2.9 kg
MSI GE73-008 8RF Raider RGB
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 2.9 kg
Acer Predator Helios 500 PH517-51-79BY
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 3.778 kg
Aorus X9 v7
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7820HQ, 3.6 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > HP > HP Omen X 17-ap000nf
Autor: Stefan Hinum, 18.06.2018 (Update: 18.06.2018)