Notebookcheck

HTC Vive und Weltwirtschaftsforum fördern immersive Bildung mit Initiative "VR/AR for Impact"

Initiative VR/AR for Impact: HTC Vive auf dem Weltwirtschaftsforum 2018 in Davos
Initiative VR/AR for Impact: HTC Vive auf dem Weltwirtschaftsforum 2018 in Davos
HTC stellt auf dem Weltwirtschaftsforum 2018 in Davos zusammen mit Partnern die Initiative "VR/AR for Impact" vor, die mit 10 Millionen US-Dollar ausgestattet ist. Vorangetrieben werden sollen Bildung und Problemlösungen.

HTC ist mit Vive derzeit einer der wenigen großen Akteure im immersiven Bereich von Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR), die sich besonders stark bei Bildung und praktischen Problemlösungen im Bereich Gesundheit engagieren. Das geht über die Verleihung des Nobelpreises für Physiologie oder Medizin als Virtual-Reality-Ereignis "The Circadian Rhythm" über Förderprogramme für Kunst und Kultur sowie dem Einsatz für UN-Ziele bis hin zu praktischen Anwendungen in der Ausbildung.

Jetzt hat HTC mit Partnern auf dem Weltwirtschaftsforum 2018 in Davos die Initiative "VR/AR for Impact" angekündigt, um einmal mehr die vielen unerschlossenen Potenziale bei VR/AR in Bildung und Gesundheit zu erschließen. Die auf dem 48. Jahrestreffen 2018 vorgestellte AR/VR-Initiative ist mit einem Budget von 10 Millionen US-Dollar ausgestattet, um Inhalte und Technologien für VR und AR voranzubringen, die einen nachhaltigen positiven Einfluss auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (UN) haben.

HTC zeigt folgende Projekte für "VR/AR for Impact" auf dem Weltwirtschaftsforum 2018:

  • OrthoVR: Die Verfügbarkeit von passenden Prothesen soll in Ländern mit niedrigen Einkommen durch den Einsatz von VR- und 3D-Rapid-Prototyping-Werkzeugen verbessert werden. Damit kann das klinische Personal mehr Prothesen erstellen, ohne dass die Qualität leidet. VR ermöglicht Orthopädietechnikern, ihre handwerklichen Fertigkeiten in eine digitale Umgebung zu transportieren.
  • Extraordinary Honey Bee: Gezeigt wird der alarmierende Rückgang von Bienenpopulationen. In Honey Bee schrumpfen die Anwender auf Bienengröße zusammen und lernen innerhalb dieses VR-Erlebnisses die Gefahren für Bienenvölker kennen. Gleichzeitig erfahren sie aber auch Lösungen, wie dem Aussterben begegnet werden kann.
  • The Blank Canvas: Hacking Nature: Eine episodische Erforschung der Grenzen von Biotechnologie, wie sie von führenden Forschern in diesem Gebiet gelehrt werden. Durch den Einsatz von fortschrittlichen wissenschaftlichen Visualisierungstechnologien will Black Canvas zellulare und molekulare Mechanismen entmystifizieren, die für substanzielle Quantensprünge wie beispielsweise in der Gentherapie eingesetzt werden.
  • LIFE (Life-saving Instruction For Emergencies): Eine neue von der Universität Oxford entwickelte Mobil- und VR-Plattform, auf der alle Beteiligten im Rettungswesen medizinische Notfälle managen können. Durch den Einsatz von personalisierten Simulationstrainings und fortschrittlichen Lernanalysen bietet die LIFE-Plattform das Potenzial, in Ländern mit niedrigen Einkommen den Zugriff auf lebensrettendes Wissen dramatisch zu verbessern.
  • Tree: Das gefeierte Virtual-Reality-Erlebnis mit haptischem Feedback lässt die Betrachter immersiv das tragische Schicksal majestätischer Baumriesen in tropischen Regenwäldern spüren. Die App bringt die erschütternden Realitäten der Abholzung zu Tage, eine der grundlegenden Ursachen für die globale Klimaerwärmung.
  • AWAVENA: Für die Yawanawa im Amazonas hat "Medizin" die Kraft, Menschen zu visionären Plätzen reisen zu lassen, an denen sie vorher noch nie gewesen sind. Hushuhu, die erste Schamanin der Yawanawa, setzt VR wie eine Medizin ein, um ein Portal zu einer neuen Bewusstseinsebene zu öffnen. AWAVENA ist eine Zusammenarbeit zwischen einer Gemeinschaft und einem Künstler, eine Symbiose aus Technologie und transzendenten Erlebnissen, um eine Vision zu teilen sowie die Geschichte eines Volkes zu erzählen, das sich gegen sein Aussterben erhebt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > HTC Vive und Weltwirtschaftsforum fördern immersive Bildung mit Initiative "VR/AR for Impact"
Autor: Ronald Matta, 24.01.2018 (Update: 24.01.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.