Notebookcheck

Huawei MatePad Pro bereits im China-Hands-On, alle Specs geleakt

Das Huawei MatePad Pro ist in China bereits im ersten Hands-On-Testbericht geleakt.
Das Huawei MatePad Pro ist in China bereits im ersten Hands-On-Testbericht geleakt.
Wenige Stunden vor dem offiziellen Launch des iPad-Pro-Konkurrenten von Huawei ist im chinesischen Netzwerk Weibo ein Screenshot einer Art Testbericht mit Hands-On-Bildern aufgetaucht und auch die Spezifikationen sind dank eines Spyshots aus einer Konferenz nun alle geleakt.

In wenigen Stunden ist es soweit - das anfangs als MediaPad M7 vermutete neue Pro-Tablet aus Huaweis Hardwareschmiede ist bald offiziell. Der gern als Apples iPad Pro-Konkurrent bezeichnete Versuch der Chinesen, die Android-Tablet-Szene wieder mit Leben zu erfüllen, setzt erstmals auf ein Displayloch, was allerdings durchaus schon im Vorfeld auf Kritik gestoßen ist. Dank einer internen Präsentation, aus der nun alle wichtigen Specs geleakt sind, wissen wir jetzt schon, dass Huawei definitiv plant, eine Alternative zu den Apple iPads zu vermarkten, zumindest vergleicht sich Huawei mit dem iPad Pro und dem iPad Air, wie der sehr verwackelte Spyshot unten verrät.

Huawei vergleicht das MatePad Pro mit dem Apple iPad Pro und dem iPad Air.
Huawei vergleicht das MatePad Pro mit dem Apple iPad Pro und dem iPad Air.

MatePad Pro Spezifikationen

Dank Kirin 990-SoC wird das 10,8 Zoll große MatePad Pro auf jeden Fall richtig schnell, beim Thema Auflösung und Pixels-per-Inch kann Huawei auf Basis des 280 ppi dichten 2.560 x 1.600 Panels ebenfalls mithalten - laut Huawei ergibt das eine Screen-to-Body-Ratio von 90 Prozent. Mit einer Dicke von nur 4,9 mm ist das MatePad zudem dünner als die Konkurrenz und auch das Gewicht hält sich mit 460 Gramm im Rahmen. Interessant, dass Huawei den 7.250 mAh Akku mit 40 Watt laden kann aber nur ein 20 Watt Ladegerät mitliefert.

Alternativ unterstützt das MatePad Pro aber auch Wireless Charging mit maximal 15 Watt und kann andere Geräte mit 7,5 Watt kabellos auftanken (Reverse Wireless Charging). Multimediamäßig steckt eine 13 Megapixel-Cam an der Rückseite, Selfies kann man mit dem 8 Megapixel-Sensor schießen und das Soundsystem stammt von Harman Kardon. Das mit M-Pencil und Tastaturcover von Huawei kompatible 2-in-1 ist offenbar zumindest in zwei Varianten geplanten, eine mit 6 GB RAM Und 128 GB Speicher, die andere mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher.

Unten noch die ersten Hands-On-Bilder aus dem vorab, zu früh online gegangenen Hands-On-Testbericht aus China, der seit dem Wochenende via Weibo die Runde macht. Der neue M-Pencil spielt hier eine zentrale Rolle - er bietet 4.096 Druckstufen und hat austauschbare Stiftspitzen - im Hands-On wird etwa die bewährte Staedtler Noris-Qualität sowie eine Latenz von 20 ms erwähnt. Laut unbestätigter Gerüchte soll das MatePad Pro in China ab 4.000 Yuan starten, umgerechnet wären das etwa 515 Euro.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Huawei MatePad Pro bereits im China-Hands-On, alle Specs geleakt
Autor: Alexander Fagot, 25.11.2019 (Update: 25.11.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.