Notebookcheck

Huawei P30 Pro-Killer? Sony Hexa-Cam-Xperia wird ein Mega-Zoom-Handy

Für 2020 arbeitet Sony offenbar an einem Mega-Zoom-Handy mit Light-Technologie.
Für 2020 arbeitet Sony offenbar an einem Mega-Zoom-Handy mit Light-Technologie.
Sony bereitet offenbar die große Zoom-Offensive vor. Zu dem bereits vor einigen Tagen erstmals geleakten Xperia-Phone mit seiner Hexa-Cam hinten und Dual-Cam vorne sind nun weitere Informationen zu den Brennweiten aufgetaucht und die versprechen ein spannendes Mega-Zoom-Handy mit zwei konkreten Vorteilen gegenüber Huawei und Oppo.

Wer möglichst viel Zoom in seinem Smartphone haben will, hat derzeit praktisch zwei Möglichkeiten. Da gibt es natürlich das P30 Pro von Huawei, etwa bei Amazon, welches aktuell allerdings aufgrund der US-Sanktionen nicht gerade zu den "sichersten" Kandidaten zählt und die Oppo-Alternative "Reno 10x Zoom", die hierzulande aber noch nicht stark verbreitet ist - obwohl sich auch hier beispielsweise ein Händler bei Amazon findet.

Sony dürfte in Zukunft ebenfalls in diese Kategorie der Mega-Zoom-Handys vorstoßen, wie wir nun anhand zusätzlich geleakter Informationen zu dem spannenden Hexa-Cam-Xperia vermuten dürfen. Zur Erinnerung: Sony arbeitet offenbar in Zusammenarbeit mit dem US-Startup Light an einem Smartphone mit insgesamt acht Kameras: Zwei vorne und sechs hinten - zur Hexa-Cam lagen uns bereits erste Detailinformationen vor, allerdings ohne die wichtigen Angaben der Brennweiten.

Diese wurde nun nachgereicht und sie deuten im Gegensatz zur "Light-optimierten" Multi-Cam des Nokia 9 auf ein Mega-Zoom-Handy, welches einen Brennweitenbereich zwischen 16 und 135 mm äquivalent abbilden wird. Zum Vergleich: Das Huawei P30 Pro bietet 16 bis 125 mm mit seinen drei Linsen, ein Ultraweitwinkel mit 16 mm, die Hauptkamera mit 27 mm sowie die Periskop-Optik mit 125 mm. Sony wird, wie wir gleich noch sehen werden, eine vierte optische Zoomstufe in den Ring werfen.

Den aktuellen Informationen zufolge wird das Zoom-Handy von Sony eine 20 MP-Optik mit 16 mm Ultraweitwinkel-Optik bieten, die 48 MP-Hauptkamera hat eine 26 mm Linse, offenbar mit 12 MP-Sidekick und gleicher Brennweite. Bei dieser zweiten Kamera mit identer Optik könnte es sich wie beim Nokia 9 um einen Monochrom-Sensor für bessere Dynamik handeln. Die nächste Zoomstufe wäre wohl etwa 3x-Zoom mit der 16 MP-Kamera und 52 mm Brennweite. Last but not least steckt auch noch ein 8 MP-Shooter mit 135 mm Brennweite für wohl etwa 5x bis 10x Zoom drin. 

Im Vergleich zu den jeweils drei Linsen von Huawei P30 Pro und Oppo Reno 10x-Zoom liefern die vier unterschiedlichen Brennweiten des zukünftigen Sony Xperia-Flaggschiffs mehr vom klassisch optischen Zoom, insbesondere durch die zusätzliche 52 mm Zwischenstufe. Das dürfte der Bildqualität in diesem wichtigen 3x-Zoombereich zu Gute kommen, die beispielsweise beim P30 Pro aktuell nur durch Softwaretricks interpoliert wird. Wann Sony das Hexa-Cam-Xperia auf den Markt wirft, ist noch unklar - vermutlich erst 2020, wie auf Weibo gemunkelt wird.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > Huawei P30 Pro-Killer? Sony Hexa-Cam-Xperia wird ein Mega-Zoom-Handy
Autor: Alexander Fagot, 21.06.2019 (Update: 21.06.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.