Notebookcheck Logo

Intel bietet Tiger Lake nun auch für den Desktop an, bis hin zum schnellen und sparsamen Core i9-11900KB

Intel erweitert sein Portfolio um die ersten Desktop-Prozessoren auf Basis der modernen Tiger Lake-Architektur. (Bild: Intel)
Intel erweitert sein Portfolio um die ersten Desktop-Prozessoren auf Basis der modernen Tiger Lake-Architektur. (Bild: Intel)
Intel bietet einige seiner Tiger Lake-H-Prozessoren jetzt auch für Desktop-Computer an, durch die moderne Architektur und die Fertigung im 10 nm SuperFIN-Verfahren eignen sich die Chips vor allem für besonders kompakte Rechner. Das Topmodell bietet acht Kerne mit Taktfrequenzen bis 5,3 GHz.

Intel hat vier neue Tiger Lake-Prozessoren vorgestellt, den Core i3-11100B mit vier Kernen, den Core i5-11500B mit sechs Kernen und den Core i7-11700B und Core i9-11900KB, jeweils mit acht Kernen. Alle vier Chips erreichen mit Thermal Velocity Boost Taktfrequenzen von bis zu 5,3 GHz, die TDP liegt standardmäßig bei 65 Watt, zumindest die beiden teureren Chips können auf Wunsch aber auch mit einer TDP von 55 Watt betrieben werden.

In einem Statement hat Intel uns mitgeteilt, dass die neuen Chips speziell für Kunden bestimmt sind, die leistungsstarke und besonders kleine Desktop-Computer anbieten möchten. Bei den neuen Prozessoren handelt es sich um BGA-Chips, deren Spezifikationen gezielt für diese Anwendung optimiert wurden. Wie üblich dürften derartige BGA-Chips aber nur an OEMs geliefert werden, ein direkter Verkauf an Konsumenten scheint eher unwahrscheinlich.

Die detaillierten Spezifikationen gibt es direkt auf Intels Webseite, sowohl für den Core i3-11100B, den Core i5-11500B, den Core i7-11700B als auch für den Core i9-11900KB. Etwas schade ist, dass Intel keinen der Chips mit einer schnellen Iris Xe Graphics G7 ausstattet. Der integrierte Grafikchip basiert zwar auf der Xe-Architektur, dieser bietet aber maximal nur 32 Execution Units (EUs), statt 96 EUs beim Tiger Lake-U-Topmodell. Die Prozessoren unterstützen PCIe 3.0 x16 und Thunderbolt 4, während die iGPU ein 4K-Display mit 60 Hz betreiben kann.

Quelle(n)

Intel (1 | 2 | 3 | 4)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-05 > Intel bietet Tiger Lake nun auch für den Desktop an, bis hin zum schnellen und sparsamen Core i9-11900KB
Autor: Hannes Brecher, 31.05.2021 (Update: 31.05.2021)