Notebookcheck Logo

Predator Orion 3000 & Acer Nitro 50: Gaming-Desktops mit aktuellem Core i7/Ryzen 5000 und GeForce RTX 30er

Acer präsentiert zwei neue Gaming-Desktop-PCs (Bild: Acer)
Acer präsentiert zwei neue Gaming-Desktop-PCs (Bild: Acer)
Unter den vielen Neuheiten von Acer sind auch zwei Gaming-Desktop-PCs zu finden. Der überarbeitete Predator Orion 3000 sowie der Acer Nitro 50 kommen mit Intel Core-Prozessoren der 11. Generation oder AMD Ryzen-Prozessoren der 5000er-Serie sowie Nvidia GeForce RTX-GPUs der 30er-Serie.

Acer stattet mit dem Refresh des Predator Orion 300 sowie dem neuen Nitro 50 zwei Gaming-Desktops mit neuen CPUs und GPUs aus. Beide bieten genug Power für die Lieblingsspiele sowie Streaming und das Bearbeiten von Gameplay-Videos.

Predator Orion 3000

In der aktualisierten Version des Predator Orion 3000 verbaut Acer Intel Core i7-Prozessor der 11. Generration, bis zu einer Nvidia GeForce RTX 3070 Grafikeinheit sowie bis zu DR4-3200 RAM. Dazu kommen bis zu 2 TB PCIe-NVMe-SSDs und bis zu 6 TB HDD-Speicherplatz. Zusätzlich ist der Predator Orion 3000 mit dem Killer E2600 Gigabit-Ethernet-Controller sowie Wi-Fi 6 mit MU-MIMO, mehreren USB 3.2 Gen 2-Anschlüssen (Typ-A und Typ-C) sowie DTS:X Ultra Audio bestückt.

Für ausreichend Frischluft und damit Kühlung kümmert sich der Acer FrostBlade-Lüfter, der mit patentierten Flügeln für einen starken Luftstrom sorgen soll. Bei seiner Arbeit wird der Lüfter von vier integrierten RGB-LEDs in Szene gesetzt. Den Blick darauf gewährt ein optional erhältliches Seitenteil aus gehärtetem und EMI-konformen Glas. Auch die vertikalen Lichtleisten an der Gehäusefront lassen sich über die Utility-App Predator Sense individuell anpassen.

In den Handel kommen soll der Predator Orion 3000 (P03-630) voraussichtlich ab Juli ab einer unverbindlichen Preisempfehlung von rund 1.100 Euro.

Der neue Predator Orion 3000 (Bilder: Acer)
Der neue Predator Orion 3000 (Bilder: Acer)

Acer Nitro 50

Der Nitro 50 ist der zweite neue Gaming-Desktop-PC von Acer. Hier haben Kunden die Wahl zwischen Prozessoren bis Intel Core i7 der 11. Generation oder AMD Ryzen 5000 sowie GPUs bis zur Nvidia GeForce RTX 3060 Ti. Dazu verbaut Acer bis zu 64 GB Dual-Channel-DDR4-RAM. Zwei 3,5-Zoll-SATA-3-Festplattensteckplätze, M.2 PCIe NVMe-SSD-Steckplätze, Wi-Fi 6, Dragon LAN 1G Ethernet, USB 3.2 Gen 2 Typ-C- und Typ-A-Anschlüsse sowie DTS:X Immersive Audio, Windows 10 Home und die FrostBlade-Kühlung runden die Ausstattung ab.

Verfügbar ist der Acer Nitro 50 in der Ausführung N50-620 voraussichtlich ab Juli und als N50-120 ab September. Preislich geht es bei rund 1.000 Euro los. Passend zu den neuen Gaming-Desktops hat Acer zudem heute auch drei neue Gaming-Monitore bis 42,4 Zoll vorgestellt.

Der neue Acer Nitro 50 (Bilder: Acer)
Der neue Acer Nitro 50 (Bilder: Acer)

Quelle(n)

Acer

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-05 > Predator Orion 3000 & Acer Nitro 50: Gaming-Desktops mit aktuellem Core i7/Ryzen 5000 und GeForce RTX 30er
Autor: Marcus Schwarten, 27.05.2021 (Update: 27.05.2021)