Notebookcheck Logo

Intel stellt den Treiber-Support für die iGPUs von Ice Lake, Comet Lake und Co. nach nur zwei Jahren ein

Intel stellt keine neuen Grafiktreiber mehr für Core-Prozessoren der 10. Generation und einige ältere Chips mehr bereit. (Bild: Intel)
Intel stellt keine neuen Grafiktreiber mehr für Core-Prozessoren der 10. Generation und einige ältere Chips mehr bereit. (Bild: Intel)
Intel hat die Entwicklung von Grafiktreibern für mehrere Prozessor-Generationen eingestellt. Wer noch ein System auf Basis von Ice Lake, Comet Lake, Skylake, Kaby Lake und Co. verwendet, der erhält keine Updates mehr, welche die iGPU für neue Spiele optimieren.

Intel hat angekündigt, dass Intel Core-Prozessoren der 6. bis 10. Generation sowie die Pentium-, Celeron-, Xeon- und Atom-CPUs derselben Generationen keine neuen Grafiktreiber mehr erhalten werden. Intel wird lediglich kritische Fehlerbehebungen bereitstellen, falls diese notwendig werden, der Spiele-Support wird aber nicht mehr erweitert, sodass die iGPUs keine Optimierungen für neu veröffentlichte Spiele mehr erhalten werden.

Demnach werden nur noch Intel Rocket Lake- und Tiger Lake-Prozessoren der elften Generation und Intel Alder Lake-Chips der 12. Generation mit Treiber-Updates versorgt, und das, obwohl die Intel Iris Plus Graphics G7 iGPU von Intel Ice Lake nur minimal langsamer ist als die Intel Iris Xe Graphics G7 von Intel Tiger Lake. Drei Jahre Treiber-Support ist in diesem Markt vergleichsweise kurz, Comet Lake-Prozessoren sind sogar erst vor knapp über zwei Jahren auf den Markt gekommen.

Intel hat keinen Grund für den kurzlebigen Treiber-Support genannt. Im Hinblick auf die aktuell schwierige Situation mit den Grafiktreibern für Intel Arc Alchemist ist aber anzunehmen, dass das Unternehmen seine Ressourcen bündeln muss, um die hauseigenen Grafikkarten für weitere Spiele zu optimieren, und gerade auch die Performance beim Abspielen von Titeln auf Basis von DirectX 11 zu verbessern. Eine vollständige Liste aller Chip-Serien, die keine weiteren GPU-Treiber erhalten werden, gibt es auf der Webseite von Intel.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-07 > Intel stellt den Treiber-Support für die iGPUs von Ice Lake, Comet Lake und Co. nach nur zwei Jahren ein
Autor: Hannes Brecher, 28.07.2022 (Update: 28.07.2022)