Notebookcheck

Kameratest des OnePlus-Flagship-Smartphones: OnePlus 7 Pro vs. Samsung Galaxy S10 Plus vs. Xiaomi Mi 9 vs. Huawei P30 Pro

Kameratest: Xiaomi Mi 9 vs. Huawei P30 Pro vs. OnePlus 7 Pro vs. Samsung Galaxy S10 Plus. OnePlus 7 Pro zur Verfügung gestellt durch Trading Shenzhen.
Kameratest: Xiaomi Mi 9 vs. Huawei P30 Pro vs. OnePlus 7 Pro vs. Samsung Galaxy S10 Plus. OnePlus 7 Pro zur Verfügung gestellt durch Trading Shenzhen.
Wie gut oder besser gefragt, wie schlecht ist die Kamera des OnePlus 7 Pro wirklich? Wir lassen das 7 Pro aus dem Hause OnePlus mit dem aktuellsten Kamera-Patch in einem Kameravergleich gegen die aktuelle Foto-Elite aus dem Android-Resort antreten. Ob das OnePlus 7 Pro infolge der neusten Kameraupdates den Platzhirschen im Bereich der Fotografie gefährlich werden kann, erfahren Sie in unserem Test.

Werden verschiedene Testberichte und Video-Reviews des gegenwärtig wohl gehyptesten Smartphones OnePlus 7 Pro herangezogen, so kommt die Vermutung auf, es handelt sich um grundsätzlich unterschiedliche Telefone. Während einige Artikel dem Top-Modell des chinesischen Herstellers eine verbesserungswürdige Fotoqualität attestieren, bescheinigt u.a. unser Test dem OnePlus 7 Pro eine ansprechende, wenn auch nicht sehr gute, Kameraleistung.

Infolge der jüngsten OTA-Updates – wir berichteten - sollen allerdings die Kameras und somit auch die Fotoqualität des OnePlus-Smartphones deutlich optimiert worden sein. Kurz vor unserem Vergleichstest wurde seitens des chinesischen Herstellers mit OxygenOS 9.5.7 noch ein weiteres Softwareupdate mit einigen Kameraverbesserungen, u.a. den Nachtmodus betreffend, verteilt.

Ob das OnePlus 7 Pro mit der aktuellsten Firmware nun der Kamera-Elite gefährlich werden kann und wie groß die Unterschiede in der Fotoqualität zwischen den Smartphone-Modellen ausfallen, sehen wir uns anhand von verschiedenen Fotomotiven und Lichtsituationen einmal genauer an. Doch zunächst werden die technischen Voraussetzungen der verbauten Kameramodule kurz zusammengefasst.

Kamera-Setup im Vergleich

Kameras des OnePlus 7 Pro
Kameras des OnePlus 7 Pro
Kameras des Samsung Galaxy S10 Plus
Kameras des Samsung Galaxy S10 Plus
Kameras des Xiaomi Mi 9
Kameras des Xiaomi Mi 9
Kameras des Huawei P30 Pro
Kameras des Huawei P30 Pro

Das OnePlus 7 Pro setzt bei der Hauptkamera auf einen 48-MP-Sensor aus dem Hause Sony mit einer f/1.6-Offenblende. Der Quad-Bayer-Farbfilter im verbauten IMX586-Bildsensor kann jeweils 2 x 2 nebeneinanderliegende Pixel zu einem großen Pixel zusammenfügen, sodass mit dem OnePlus-Phone Aufnahmen mit einer Auflösung von 12 Megapixeln entstehen. Das sogenannte 4-in-1-Pixel-Binning soll die Lichtempfindlichkeit in den Aufnahmen bei schlechter Beleuchtung erhöhen. Neben dem Hauptobjektiv besitzt die Triple-Cam des OnePlus 7 Pro eine Weitwinkel-Optik sowie ein Teleobjektiv, mit dem ein verlustfreier 3-fach-Zoom möglich ist, wobei das OnePlus-Smartphone offenbar nur mit einem ungefähren „optischen“ Zoom von 2,2 arbeitet.

Die rückseitige Hauptkamera des Xiaomi Mi 9 setzt ebenfalls auf den 48 MP-Sony-Sensor des OnePlus 7 Pro, jedoch bei einer etwas lichtschwächeren Offenblende von f/1.75. Zu der 48-MP-Hauptcam gesellen sich eine Ultraweitwinkel-Kamera sowie ein Teleobjektiv für einen verlustfreien 2-fach-Zoom und für die variable Hintergrundunschärfe in den Fotos.

Das Leica-Kameramodul auf der Rückseite des Huawei P30 Pro setzt sich aus vier Optiken zusammen, wobei die TOF-Kamera (Time of Flight) keine Fotos aufnimmt, sondern für jeden Bildpunkt die Zeit misst, die das Licht bis zum Objekt und wieder zurück braucht, um somit ein 3D-Profil zu erstellen. Darüber hinaus ist ein Ultra-Weitwinkel- sowie ein Teleobjektiv verbaut. Die Hauptkamera besteht aus dem RYYB-Super-Spectrum-Sensor mit 40 MP und einer f/1.6-Blende. Auch hier werden 4 Pixel zu einem großen Pixel zusammengerechnet. 

Beim Galaxy S10 Plus setzt Samsung, wie auch im Vorjahr, auf eine 12-MP-Optik mit nativen, großen Pixeln, Dual-Pixel-Autofokus und einer variablen Blende von f/1.5 und f/2.4. Wie auch die Konkurrenz komplettiert der koreanische Hersteller sein rückseitiges Kameramodul mit einem Super-Weitwinkel- sowie einem Teleobjektiv. 

OnePlus 7 Pro Samsung Galaxy S10+ Xiaomi Mi 9 Huawei P30 Pro
Kameras-Setup Rückseite 48 MPix Sony IMX586, 1,6 μm, f/1.6, OIS (Kamera 1), 8 MP Tele, 1 μm, OIS, f/2.4 (Kamera 2), 16 MP Ultraweitwinkel, f/2.2 (Kamera 3), Triple-Autofokus: PDAF, Laser, Kontrast 12 MPix (Dual-Pixel-Autofokus, 77°, f/1.5/f2.4, 1.4 µm, OIS) + 12 MPix (Teleobjektiv, 2-fache Vergrößerung, PDAF, 45°, f/2.4, OIS) + 16 MPix (Ultraweitwinkel, Fixfokus, 123°, f/2.2) 48 MPix Triple-Kamera: 48-MP-Hauptkamera (Sony IMX586, f/1.75, 1/2", 0,8 µm) + 16-MP-Weitwinkelkamera (f/2.2, 13 mm, 1/3.0", 1,0 µm) + 12-MP-Zoomkamera (f/2.2, 54 mm, 1/3.6", 1.0 µm, 2-facher optischer Zoom) 40 MPix Hauptkamera (f/1.6, OIS, 27 mm) + 20 MPix Ultra-Weitwinkelkamera (f/2.2, 16 mm) + 8 MPix Telekamera (f/3.4, OIS, 125 mm) + TOF-Kamera, 10-facher Hybridzoom, 50-facher Digitalzoom
Kameras-Setup Front 16 MPix Sony IMX471, 1 μm, f/2.0, Fixfokus, EIS, ausfahrbar 10 MPix (Dual-Pixel-Autofokus, 80°, f/1.9) + 8 MPix (RGB Depth, Fixfokus, 90°, f/2.2) 20 MPix f/2.0, 0.9 µm, HDR,, Fixfokus 32 MPix, f/1.7, HDR, Fixfokus
Software-Version 9.5.7 G957FXXU1ASE7 10.2.26 9.1.0.153

Aufnahmen mit den rückseitigen Kamera-Setups

Alle Smartphones in diesem Vergleich besitzen eine große Auswahl an Aufnahmemodi. Wir beschränken uns in diesem Test auf Foto-, Porträt- und Nacht-Bildmodus, die in jeder Kamera-App der verschiedenen Hersteller in unterschiedlicher Namensgebung integriert sind. Um eine Vergleichbarkeit der Fotos gewährleisten zu können, werden alle Aufnahmen in diesem Vergleich ohne die Zuhilfenahme einer künstlichen Intelligenz getätigt. Die Kameraeinstellungen sind in dem jeweiligen Werkszustand belassen, sodass sich die Auflösung der Fotoaufnahmen wie folgt ergibt: OnePlus 7 Pro - 12 MP, Xiaomi Mi 9 - 12 MP, Samsung Galaxy S10 Plus - 12 MP, Huawei P30 Pro - 10 MPZum Zeitpunkt des Kameravergleiches sind die jeweils aktuellen Softwareversionen auf den Smartphones installiert. Für die Zoom-Aufnahmen wurde bei allen Smartphones ein zweifacher Zoom manuell eingestellt.  

Um Bilddetails zwischen den einzelnen Vergleichsgeräten besser differenzieren zu können, sind alle Bilddateien bei den entsprechenden Fotos hinterlegt.

Aufnahmen bei Tageslicht

Bei sehr guten Lichtbedingungen sind die offensichtlichsten Unterschiede zwischen unseren Vergleichsgeräten im Farbmanagement und der Fokussierung erkennbar. Die Bokeh-Effekte im Porträt-Modus sind bei allen Smartphones gelungen und die Unschärfeübergänge vernünftig getroffen. Die Farben des Pferdes in der Porträt-Aufnahme des OnePlus 7 Pro sind zu stark gesättigt. Das Foto besitzt aber gerade im Bereich des Grases die beste Schärfe aller Aufnahmen im Vergleich. Die beste Farbtreue zeigt sich beim Samsung Galaxy S10 Plus, wobei die Schärfe in der Aufnahme etwas besser sein könnte. Weniger gut haben uns die Portraits des Xiaomi Mi 9, welches etwas blass und weniger scharf ausfällt, und des Huawei P30 Pro gefallen. Letzteres gibt das Fotomotiv zu dunkel, wenig farbtreu und dumpf aus. 

Auch bei unserer Nahaufnahme punktet das Galaxy S10 Plus mit der schärfsten und detailreichsten Aufnahme im Vergleichsfeld. Auch die Farbwiedergabe wirkt sehr akkurat. Das OnePlus 7 Pro und Xiaomi Mi 9 überzeugen ebenfalls mit natürlichen, etwas zu gesättigten Farben, zeigen jedoch Schwächen in der Fokussierung der Blume. In diesem Punkt leistet Huawei mit seinem P30 Pro bessere Arbeit. Das Motiv wird insgesamt aber zu warm und gelbstichig eingefangen.   

Das dritte und vierte Motiv bei Tag bildet eine Fernaufnahme. Das OnePlus 7 Pro überzeugt mit einem hohen Kontrastumfang und natürlicher Farbgebung. Selbst weit entfernte Schriften werden relativ scharf wiedergeben. Einige Abstriche müssen dagegen in der Bilddynamik hingenommen werden. Hier haben das Galaxy S10 Plus und das Huawei P30 Pro etwas die Nase vorn, jedoch kann hierfür auch eine unterschiedliche Sonneneinstrahlung bei wechselnder Bewölkung die Ursache sein. Deutliche Abstriche müssen bei dem Xiaomi Mi 9 hingenommen werden. Gerade die Bildschärfe fällt im Vergleich zu den drei anderen Smartphones sichtbar ab. Ähnlich wie beim P30 Pro ist der etwas wärmere Weißabgleich und der geringere Kontrast ersichtlich. 

OnePlus 7 Pro | Porträt-Modus
OnePlus 7 Pro | Porträt-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Porträt-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Porträt-Modus
Xiaomi Mi 9 | Porträt-Modus
Xiaomi Mi 9 | Porträt-Modus
Huawei P30 Pro | Porträt-Modus
Huawei P30 Pro | Porträt-Modus
OnePlus 7 Pro | Foto-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Foto-Modus
Xiaomi Mi 9 | Foto-Modus
Huawei P30 Pro | Foto-Modus
OnePlus 7 Pro | Foto-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Foto-Modus
Xiaomi Mi 9 | Foto-Modus
Huawei P30 Pro | Foto-Modus
OnePlus 7 Pro | Foto-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Foto-Modus
Xiaomi Mi 9 | Foto-Modus
Huawei P30 Pro | Foto-Modus

Wird der verlustfreie Zoom für die Aufzeichnung der Fotos genutzt, so ergibt sich fast eine Zweiklassengesellschaft. Das Xiaomi Mi 9 fängt die Farbtemperatur etwas kühler ein und die Schärfe fällt im Vergleich zur Hauptkamera sichtlich ab. Gleiches gilt für das P30 Pro von Huawei, was erneut durch eine gelbstichige Motivwiedergabe auffällt. Das beste Foto macht unserer Meinung nach das OnePlus 7 Pro. Das Motiv ist scharf abgebildet, die Farben wirken natürlich und viele Details bleiben erhalten. Das Galaxy S10 Plus wirkt dagegen etwas gesättigter in den Farben und besitzt den leicht schlechteren Kontrastumfang.

OnePlus 7 Pro | 2x-Zoom-Modus
OnePlus 7 Pro | 2x-Zoom-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | 2x-Zoom-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | 2x-Zoom-Modus
Xiaomi Mi 9 | 2x-Zoom-Modus
Xiaomi Mi 9 | 2x-Zoom-Modus
Huawei P30 Pro | 2x-Zoom-Modus
Huawei P30 Pro | 2x-Zoom-Modus
OnePlus 7 Pro | Weitwinkel-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Weitwinkel-Modus
Xiaomi Mi 9 | Weitwinkel-Modus
Huawei P30 Pro | Weitwinkel-Modus

Aufnahmen mit dem Weitwinkelobjektiv zeigen bei allen Smartphones einen sichtbaren Verlust an Details und Dynamik. Die Weitwinkeloptik des Mi 9 weist wieder einen leichten Gelbstich auf, während die Farbtreue der anderen Vergleichsgeräte natürlich ausfällt. Kontrast und Bilddynamik in den Fotos des OnePlus 7 Pro sind auf dem Niveau eines Galaxy S10 Plus und P30 Pro, wobei die Schrift am linken Bildrand deutliche Unschärfen aufzeigt. Aufnahmen mit dem Huawei-Handy wirken am kontrastreichsten, sind allerdings auch etwas überschärft. Die starken Krümmungen außerhalb der Bildmitte werden in den Weitwinkel-Aufnahmen auf ein erträgliches Maß herausgerechnet.

Aufnahmen bei Nacht und Dämmerung

Bereits bei Dämmerung offenbart das Huawei P30 Pro seine größte Stärke, die Low-Light-Fotografie. Bei wenig Licht setzt in allen Aufnahmen ein sichtbares Bildrauschen ein, und die Unschärfe nimmt zu. Was das P30 Pro allerdings mit seinem SuperSpectrum-Sensor an Details bewahren kann, ist beachtlich. Außerdem ist das Rauschen in den Aufnahmen deutlich geringer als bei unseren Vergleichsgeräten. Gerade bei den beiden Sony-IMX586-Smartphones: OnePlus 7 Pro und Xiaomi Mi 9 sind Bildschärfe und Details sichtbar reduziert, wobei das OnePlus-Smartphone in puncto Schärfe Vorteile besitzt. Low-Light-Aufnahmen des Galaxy S10 Plus wirken im Vergleich dazu klarer, besser ausgeleuchtet und kontrastreicher. Sehr viel mehr Details sind beim Galaxy-Phone jedoch nicht vorhanden, vielmehr werden die Fotos recht stark überschärft.  

Auch unter Verwendung des Nacht-Modus, bei dem die Aufnahmen über einen bestimmten Zeitintervall zu einem möglichst optimalen Bild zusammengerechnet werden, ist das Huawei P30 Pro den Vergleichsgeräten nicht nur einen Schritt voraus. Allerdings holt hier das OnePlus 7 Pro deutlich gegenüber dem Galaxy S10 Plus in puncto Helligkeit auf. Durch die bessere Ausleuchtung fängt das OnePlus-Handy wesentlich mehr Details ein und ist weniger von leichten Wacklern beeinträchtigt. Unter ungünstigen Lichtbedingungen empfinden wir die Detailzeichnung und Fokussierung des Mi 9 am schlechtesten. 

OnePlus 7 Pro | Foto-Modus
OnePlus 7 Pro | Foto-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Foto-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Foto-Modus
Xiaomi Mi 9 | Foto-Modus
Xiaomi Mi 9 | Foto-Modus
Huawei P30 Pro | Foto-Modus
Huawei P30 Pro | Foto-Modus
OnePlus 7 Pro | Foto-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Foto-Modus
Xiaomi Mi 9 | Foto-Modus
Huawei P30 Pro | Foto-Modus
OnePlus 7 Pro | Foto-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Foto-Modus
Xiaomi Mi 9 | Foto-Modus
Huawei P30 Pro | Foto-Modus
OnePlus 7 Pro | Foto-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Foto-Modus
Huawei P30 Pro | Foto-Modus
Xiaomi Mi 9 | Foto-Modus
OnePlus 7 Pro | Nacht-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Nacht-Modus
Xiaomi Mi 9 | Nacht-Modus
Huawei P30 Pro | Nacht-Modus

Werden die zwei anderen Objektive für Weitwinkel- und Zoom-Aufnahmen genutzt, so sind die Karten bei Dunkelheit neu gemischt. Obwohl alle Smartphones in diesem Vergleich die gleiche Offenblende von f/2.2 aufweisen, fängt die Ultra-Weitwinkel-Optik des Galaxy S10 Plus viel Licht ein und lässt neben dem Huawei P30 Pro die meisten Bilddetails erkennen. Sowohl das OnePlus 7 Pro als auch Xiaomi Mi 9 fangen die Motive weniger scharf ein und Bildbestandteile sind mitunter stark weichgezeichnet. Außerdem werden die Weitwinkelfotos recht dunkel und zeigen wenig Dynamik. 

Im verlustfreien zweifachen Zoombereich sind Bildobjekte bei wenig Licht kaum voneinander abgrenzbar und Strukturen sowie Details werden in den Fotos kaum wiedergeben. Aufnahmen mit dem OnePlus 7 Pro sind zusammen mit dem P30 Pro am wenigsten verrauscht und zeigen die beste Bildschärfe. Die deutlichsten Abstriche in der Fotoqualität, im Vergleich zur Hauptkamera, müssen mit dem Xiaomi Mi 9 hingenommen werden.

OnePlus 7 Pro | Weitwinkel-Modus
OnePlus 7 Pro | Weitwinkel-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Weitwinkel-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Weitwinkel-Modus
Xiaomi Mi 9 | Weitwinkel-Modus
Xiaomi Mi 9 | Weitwinkel-Modus
Huawei P30 Pro | Weitwinkel-Modus
Huawei P30 Pro | Weitwinkel-Modus
OnePlus 7 Pro | 2x-Zoom-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | 2x-Zoom-Modus
Xiaomi Mi 9 | 2x-Zoom-Modus
Huawei P30 Pro | 2x-Zoom-Modus
OnePlus 7 Pro | Weitwinkel-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Weitwinkel-Modus
Xiaomi Mi 9 | Weitwinkel-Modus
Huawei P30 Pro | 2x-Zoom-Modus
OnePlus 7 Pro | 2x-Zoom-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | 2x-Zoom-Modus
Xiaomi Mi 9 | 2x-Zoom-Modus
Huawei P30 Pro | 2x-Zoom-Modus

Aufnahmen mit den Frontkameras

Rein von den verbauten Kameraspezifikationen liegen unsere Vergleichsgeräte auf einem technischen Niveau, mit Ausnahme des Samsung Galaxy S10 Plus. Das Samsung-Smartphone bietet als einziges auf der Front eine Dual-Kamera mit Dual-Pixel-Autofokus und eine zweite Linse für Tiefeninformationen, die aber auch für eine erweiterte Weitwinkelaufnahme bei Gruppenselfies dient. Wobei letzteres in diesem Vergleich keine Berücksichtigung findet.  

Dementsprechend überrascht es nicht, dass sich das Galaxy S10 bei viel Licht durch schöne Selfies auszeichnet. In puncto Schärfe, Dynamik und Farbechtheit nehmen sich das Samsung-Smartphone und das OnePlus 7 Pro aber nicht viel. Deutlich markanter sind die Unterschiede zum Xiaomi Mi 9 und P30 Pro. Beide können mit ihrem Farbmanagement und vor allem mit ihrer Bildschärfe nicht an die guten Selfie-Qualitäten des OnePlus- und Galaxy-Handys anknüpfen. 

Bei wenig Licht setzt bei allen vier Smartphones sehr schnell massives Bildrauschen ein, zudem werden die Aufnahmen stark weichgezeichnet – insbesondere beim Galaxy S10 Plus und Mi 9 zusehen. Auch das Huawei-Handy lässt kaum noch Bartstrukturen und Details erkennen. Am überzeugendsten ist in unserem Selfie-Vergleich die Pop-Up-Cam des OnePlus 7 Pro.       

OnePlus 7 Pro | Portrait-Modus
OnePlus 7 Pro | Portrait-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Portrait-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Portrait-Modus
Xiaomi Mi 9 | Portrait-Modus
Xiaomi Mi 9 | Portrait-Modus
Huawei P30 Pro | Portrait-Modus
Huawei P30 Pro | Portrait-Modus
OnePlus 7 Pro | Portrait-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Portrait-Modus
Xiaomi Mi 9 | Portrait-Modus
Huawei P30 Pro | Portrait-Modus
OnePlus 7 Pro | Portrait-Modus
Samsung Galaxy S10 Plus | Portrait-Modus
Xiaomi Mi 9 | Portrait-Modus
Huawei P30 Pro | Portrait-Modus

Fazit - Mit dem 7 Pro ist OnePlus näher an der Kamera-Elite als je zuvor

Kameratest: Xiaomi Mi 9 vs. Huawei P30 Pro vs. OnePlus 7 Pro vs. Samsung Galaxy S10 Plus. OnePlus 7 Pro zur Verfügung gestellt durch Trading Shenzhen, Xiaomi Mi 9: Xiaomi Österreich, Samsung Galaxy S10+: Samsung Deutschland, Huawei P30 Pro: Huawei Deutschland.
Kameratest: Xiaomi Mi 9 vs. Huawei P30 Pro vs. OnePlus 7 Pro vs. Samsung Galaxy S10 Plus. OnePlus 7 Pro zur Verfügung gestellt durch Trading Shenzhen, Xiaomi Mi 9: Xiaomi Österreich, Samsung Galaxy S10+: Samsung Deutschland, Huawei P30 Pro: Huawei Deutschland.

Bei sehr guten Lichtbedingungen ist die Kameraqualität bei allen Smartphones in diesem Vergleich überzeugend. Leichte Unterschiede sind bei der Dynamik und Schärfe sowie dem Farbmanagement ersichtlich. Unser Favorit variiert je nach Motiv: mal sehen wir das Samsung Galaxy S10 Plus vorn, in einer anderen Aufnahme das OnePlus 7 Pro. Wobei die Unterschiede zu den beiden anderen Modellen: Xiaomi Mi 9 und Huawei P30 Pro nicht allzu gravierend sind.   

Der im OnePlus 7 Pro zum Einsatz kommende Sony IMX586 besitzt durch das 4-in-1-Pixel-Binning auf dem Papier eine hohe Lichtempfindlichkeit. Im Alltag müssen die Hersteller aber durch eine sehr gut optimierte Kamerasoftware das Potential aus dem CMOS-Bildsensor herauskitzeln. Wie unser Kameratest der Xiaomi-Mi-Serie bereits angedeutet hat, ist das Zusammenfügen nebeneinanderliegender Pixel zu einem sehr großen Pixel nicht gerade trivial – insbesondere unter schlechten Lichtbedingungen – sodass Kamerasensoren mit großen, nativen Pixelkantenlänge jenseits der 1,4 μm bei Low-Light-Motiven qualitativ besser abschneiden. Diese Annahme bestätigt auch unser Kameravergleich unter Berücksichtigung des Galaxy S10 Plus und der beiden Sony-IMX586-Smartphones: OnePlus 7 Pro/Xiaomi Mi 9. Wobei OnePlus die etwas besser angepasste Kamerasoftware respektive Bildnachbearbeitung attestiert werden muss. Der Leica-optimierte SuperSpectrum-Sensor des Huawei P30 Pro liefert in schlecht ausgeleuchteten Situationen die ansprechendsten Ergebnisse. Die entwickelten Algorithmen des chinesischen Herstellers nutzen das Potential des Pixel-Binning-Verfahrens sichtbar besser aus. Wird die rückseitige Hauptkamera bei wenig Licht gefordert, bewahrt das Huawei-Smartphone deutlich mehr Bilddetails in den Motiven, bei vergleichsweise geringem Bildrauschen. Qualitativ zwischen dem P30 Pro und dem OnePlus 7 Pro sehen wie den Samsung-eigenen Isocell-Kamerasensor des Galaxy S10 Plus. Letzteres bewegt sich qualitativ aber eher in Bereichen eines OnePlus 7 Pro als P30 Pro.  

Bei der Fotoqualität der Frontkameras sieht das schon wieder anders aus. In puncto Helligkeit, Dynamik und Details kann das Huawei-Handy nicht an die gute Low-Light-Qualität der Hauptcam anknüpfen. In dieser Disziplin gelingen mit dem OnePlus 7 Pro die besten Selfie-Aufnahmen.  Aber auch bei Tageslicht kann nur das Galaxy S10 Plus qualitativ mit dem OnePlus-Smartphone mithalten.    

Einen klaren Sieger in diesem Vergleich zu küren, fällt schwer. Der beste Allrounder ist aber sicherlich das Galaxy S10 Plus. 

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Kameratest des OnePlus-Flagship-Smartphones: OnePlus 7 Pro vs. Samsung Galaxy S10 Plus vs. Xiaomi Mi 9 vs. Huawei P30 Pro
Autor: Marcus Herbrich, 13.06.2019 (Update: 14.06.2019)
Marcus Herbrich
Marcus Herbrich - Editor
Meine große Leidenschaft liegt seit jeher in den mobilen Technologien, insbesondere Smartphones. Als Technikenthusiast ist die Halbwertszeit meiner Geräte nicht gerade hoch und aktuellste Hardware gerade einmal gut genug – Hersteller oder Betriebssystem spielt dabei eine untergeordnete Rolle, Hauptsache State-of-the-Art