Notebookcheck

Smartphone OnePlus 7: Handy mit Dual-Cam im Test

Florian Schmitt 👁, Felicitas Krohn, 11.06.2019

Man hat es nicht leicht ... Das OnePlus 7 ist nicht mehr das einzige Smartphone seiner Modellgeneration, besitzt aber weiterhin den Anspruch, in der Oberklasse eine wichtige Rolle zu spielen. Ob das kaum veränderte Äußere im Vergleich zum OnePlus 6T da hilft? Im Test finden wir es heraus.

OnePlus 7

Da ist man jahrelang das einzige Kind, wird von Mama und Papa verwöhnt und plötzlich kündigt sich noch ein zweites Geschwisterchen an. Wenn das OnePlus 7 Gefühle hätte, wäre es vermutlich nicht wirklich glücklich darüber, denn das OnePlus 7 Pro ist plötzlich der neue Liebling, bekommt die coolen Features wie eine komplett einheitliche Vorderseite ohne Notch oder Loch und eine Triple-Kamera an der Rückseite.

Das OnePlus 7 selbst wird plötzlich etwas stiefmütterlich behandelt: Es kommt etwas später, sieht gegenüber dem Vorgänger OnePlus 6T kaum verändert aus und war auch auf dem Presse-Event plötzlich nicht mehr der Star. Dabei deutet zumindest eine erste Lektüre der Spezifikationen auf ein durchaus hochwertiges Gerät hin, das gegenüber dem OnePlus 6T einen schnelleren Prozessor, höher auflösende Kameras und flotteren Speicher bietet. Ob das OnePlus 7 zu Unrecht vernachlässigt wird und ob Besitzer des Vorgängers das Modell kaufen sollten, das klären wir im Test.

Dazu vergleichen wir das Gerät mit dem OnePlus 7 Pro, dem OnePlus 6T und anderen Oberklasse-Smartphones wie dem Nokia 9, dem Honor View 20 oder auch dem iPhone 7 Plus, das ebenfalls in derselben Preisliga spielt. Auch das Samsung Galaxy S10 bekommt man mittlerweile für knapp 650 Euro, es ist damit gut 100 Euro teurer als die günstige Variante des OnePlus 7, natürlich schauen wir auch, ob sich dieser Aufpreis lohnt.

Nachtrag vom 14.06.2019: Kamera-Rating angepasst.

OnePlus 7 (7 Serie)
Hauptspeicher
8192 MB 
Bildschirm
6.41 Zoll 19.5:9, 2340 x 1080 Pixel 402 PPI, kapazitiver Touchscreen, AMOLED, Gorilla Glas, Waterdrop-Notch, spiegelnd: ja
Massenspeicher
256 GB UFS 3.0 Flash, 256 GB 
, 240 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, Audio Anschlüsse: Audioausgabe über USB-C, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Kompass
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 5.0, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B4/​B5/​B8/​B9/​B19/​B34/​B39), 4G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B12/​B13/​B17/​B18/​B19/​B20/​B25/​B26/​B28/​B29/​B30/​B32/​B34/​B38/​B39/​B40/​B41/, Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.2 x 157.7 x 74.8
Akku
3700 mAh Lithium-Polymer, OnePlus Dash Charge (20 Watt)
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 48 MPix f/​1.7, Phasenvergleich-AF, OIS, Dual-LED-Blitz, Videos @2160p/​60fps (Kamera 1); 5.0MP, f/​2.4, Teleobjektiv (Kamera 2)
Secondary Camera: 16 MPix f/​2.0, Videos @1080p/​30fps
Sonstiges
Lautsprecher: Stereolautsprecher, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, SIM-Tool, Silikon-Bumper, 24 Monate Garantie, LTE Cat 16/​13 (1000Mbps/​150Mbps); SAR-Wert: 1.166 W/kg (Kopf), 1.382 W/kg (Körper), Lüfterlos
Gewicht
182 g, Netzteil: 107 g
Preis
609 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse – Spiegelndes Grau als einzige Option

Das OnePlus 7 bietet ein recht ähnliches Gehäuse wie sein Vorgänger und das bedeutet wiederum, dass sich auch seit dem OnePlus 6, das vor knapp einem Jahr erschien, wenig getan hat. Das OnePlus 7 bietet wie seine Vorgänger viel Display an der Vorderseite, es übernimmt die Waterdrop-Notch des OnePlus 6T und von vorn sind die beiden Smartphones tatsächlich nicht zu unterscheiden.

Im Moment ist das Smartphone nur in einer Farbvariante erhältlich, diese unterscheidet sich vom Vorgänger: Sie heißt Mirror Gray und ist eine hellere Variante der spiegelnden Variation des OnePlus 6T. Das Kameramodul ist etwas anders gestaltet und es gibt nun einen glänzenden OnePlus-Schriftzug zusätzlich zum Logo, aber das war es auch schon mit den optischen Unterschieden.

Gleich geblieben ist OnePlus' Weigerung, seine Smartphones nach IP-Standards zertifizieren zu lassen. Der Hersteller verspricht aber, dass das Gerät zumindest Spritzwasser und Regen widerstehen soll. Ebenso soll es kein Problem sein, wenn das Smartphone mal kurz ins Wasser fällt. OnePlus schließt aber eine Garantie für Wasserschäden ausdrücklich aus.

Das Gehäuse ist weiterhin sehr gut verarbeitet, OnePlus hat auch die Haptik verbessert: An den Ecken gibt es keine störenden Kanten mehr, das Smartphone liegt nun sehr gut in der Hand. Einziges Manko ist die Displayschutzfolie, die ab Werk aufgebracht ist und fühlbare Kanten erzeugt. In Sachen Gewicht ist das Smartphone sogar etwas leichter als das OnePlus 6T, dem es in der Größe 1:1 entspricht.

Die Stabilität ist wieder sehr gut, dem Gehäuse macht Druck gar nichts aus, allerdings knarzt das OnePlus 7 beim Verwinden recht vernehmlich, das OnePlus 6T war hier zurückhaltender.

OnePlus 7
OnePlus 7
OnePlus 7
OnePlus 7
OnePlus 7
OnePlus 7

Größenvergleich

162.6 mm 75.9 mm 8.8 mm 206 g157.7 mm 74.8 mm 8.2 mm 182 g157.5 mm 74.8 mm 8.2 mm 185 g158.2 mm 77.9 mm 7.3 mm 188 g156.9 mm 75.4 mm 8.1 mm 180 g155 mm 75 mm 8 mm 172 g149.9 mm 70.4 mm 7.8 mm 157 g

Ausstattung – Weniger Varianten

Ebenso wie mit der IP-Zertifizierung hält es OnePlus auch mit dem microSD-Leser: Er ist nicht vorhanden. Das hat Tradition bei OnePlus und ist dank großem internen Speicher auch kein so großes Problem mehr. Wie schon beim Vorgänger hat man die Wahl zwischen 128 GB und 256 GB Massenspeicher, die Kombinationsmöglichkeiten mit dem Arbeitsspeicher wurden aber begrenzt: Gab es beim Vorgänger noch vier Varianten, sind daraus nun zwei geworden:

  • OnePlus 7 Mirror Gray 6 GB + 128 GB: 559 Euro
  • OnePlus 7 Mirror Gray 8 GB + 256 GB: 609 Euro

Der Preisanstieg beim Einstiegsmodell fällt mit 10 Euro gegenüber dem Vorgänger moderat aus, die teurere Variante ist sogar 20 Euro günstiger als beim OnePlus 6T.

OnePlus hat sich beim 7er-Modell erbarmt und verbaut endlich einen USB-C-Port mit USB-3.1-Geschwindigkeit, auch wenn es noch die etwas langsamere Gen. 1 (also eigentlich USB 3.0) ist, immerhin kann er Daten 10x so schnell übertragen wie der USB-2-Anschluss im Vorgänger. NFC und Bluetooth 5.0 mit aptX HD sind weiterhin mit an Bord.

Oben: Mikrofon
Oben: Mikrofon
Unten: Mikrofon, USB-C-Port, Lautsprecher
Unten: Mikrofon, USB-C-Port, Lautsprecher
Links: SIM-Schublade, Lautstärkewippe
Links: SIM-Schublade, Lautstärkewippe
Rechts: Benachrichtigungs-Slider, Standby-Taste
Rechts: Benachrichtigungs-Slider, Standby-Taste

Software – OnePlus mit aktuellem Android

Bei der Software zeigt sich OnePlus in großen Teilen recht vorbildlich: Der Hersteller bietet auch für ältere Geräte lange Zeit Softwareupdates und neue Funktionen an. So bekommt das OnePlus 3, das im Juni 2016 veröffentlicht wurde noch Sicherheitsupdates bis November 2019. Android Oreo war das letzte Betriebssystem-Update für diese Modellgeneration. OnePlus zeigt sich zudem sehr schnell in der Reaktion auf Probleme oder Sicherheitslücken und veröffentlicht alle paar Wochen ein Update für seine aktuellen Geräte.

Es gibt wenig vorinstallierte Software auf dem Gerät, einzige Werbeapp ist die des Kooperationspartners Netflix, ansonsten gibt es die hauseigene Wetter-App, einen Dateimanager und die Community-App. Abgesehen von Netflix lassen sich alle zusätzlich vorinstallierten Apps deinstallieren, das gefällt uns gut. DRM L1 unterstützt das Gerät, sodass man Streaming-Inhalte in HD schauen kann.

Auf unserem Smartphone ist Android 9 vorinstalliert, die Sicherheitspatches stammen von April 2019 und sind damit nicht mehr ganz aktuell, aber immer noch im Rahmen.

Software OnePlus 7
Software OnePlus 7
Software OnePlus 7
Software OnePlus 7
Software OnePlus 7
Software OnePlus 7

Kommunikation und GPS – World Phone

Das OnePlus 7 bemüht sich mit zahlreichen unterstützten LTE-Netzwerken wieder nach Kräften ein World Phone zu sein und das gelingt ihm nach unserer Einschätzung auch sehr gut. Selbst wer in exotischere Länder reist, sollte also keine Probleme mit dem LTE-Netz bekommen. Der Empfang ist unauffällig, Aussetzer konnten wir im städtischen Umfeld im gut ausgebauten deutschen D2-Netz selbst in Gebäuden oder engen Gassen nicht feststellen.

Alle aktuellen WLAN-Standards werden unterstützt, in unserem Test mit dem Referenzrouter Linksys EA8500 allerdings erreicht das OnePlus 7 nur mäßig schnelle Werte zwischen 300 und 400 MBit/s, immer wieder gibt es hier auch Einbrüche im Graphen mit den Übertragungsraten. OnePlus hat aber bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass sie mit Software-Updates die WLAN-Geschwindigkeit der Smartphones nochmals deutlich erhöhen können: So war es beispielsweise auch beim OnePlus 6T. Sollte es ein solches Update für das OnePlus 7 geben, testen wir hier natürlich nochmals nach.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy S10
Mali-G76 MP12, 9820, 128 GB UFS 2.1 Flash
639 (min: 612, max: 683) MBit/s ∼100% +65%
Nokia 9 PureView
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
638 (min: 561, max: 664) MBit/s ∼100% +64%
OnePlus 6T
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
629 (min: 621, max: 638) MBit/s ∼98% +62%
OnePlus 7 Pro
Adreno 640, 855, 256 GB UFS 3.0 Flash
467 (min: 375, max: 519) MBit/s ∼73% +20%
OnePlus 7
Adreno 640, 855, 256 GB UFS 3.0 Flash
388 (min: 361, max: 421) MBit/s ∼61%
Honor View 20
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 256 GB UFS 2.1 Flash
339 (min: 325, max: 351) MBit/s ∼53% -13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.1 - 939, n=396)
219 MBit/s ∼34% -44%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy S10
Mali-G76 MP12, 9820, 128 GB UFS 2.1 Flash
579 (min: 558, max: 592) MBit/s ∼100% +75%
Nokia 9 PureView
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
523 (min: 421, max: 559) MBit/s ∼90% +58%
OnePlus 6T
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
474 (min: 241, max: 497) MBit/s ∼82% +44%
OnePlus 7 Pro
Adreno 640, 855, 256 GB UFS 3.0 Flash
471 (min: 438, max: 506) MBit/s ∼81% +43%
OnePlus 7
Adreno 640, 855, 256 GB UFS 3.0 Flash
330 (min: 232, max: 365) MBit/s ∼57%
Honor View 20
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 256 GB UFS 2.1 Flash
298 (min: 278, max: 319) MBit/s ∼51% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=396)
210 MBit/s ∼36% -36%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø387 (361-421)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø330 (232-365)
GPS-Test Innenraum
GPS-Test Innenraum
GPS-Test am Fenster
GPS-Test am Fenster
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien

In Innenräumen kann uns das GPS-Modul, das übrigens sowohl Dual-Channel-GPS als auch GLONASS, BeiDou und Galileo unterstützt, nicht orten. Nahe am Fenster erreichen wir aber nach wenigen Sekunden bereits eine Ortungsgenauigkeit von bis zu 5 Meter, im Freien wird der Empfang nochmals besser, die Genauigkeit steigt aber nicht weiter.

Im Praxistest, einer Fahrradtour, bei der sich das Smartphone gegen das Profi-Navi Garmin Edge 520 beweisen muss, leistet sich das OnePlus 7 zwar einige Ungenauigkeiten, vor allem in engen Altstadt-Gassen, meistert aber die Brückenquerung recht präzise und liegt insgesamt nur wenig unter dem Niveau des Profi-Navis. Wer also nicht auf absolute Präzision beim Navigieren angewiesen ist, der kann das OnePlus 7 ruhigen Gewissens verwenden.

GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Gassen
GPS Garmin Edge 520 – Gassen
GPS OnePlus 7 – Überblick
GPS OnePlus 7 – Überblick
GPS OnePlus 7 – Brücke
GPS OnePlus 7 – Brücke
GPS OnePlus 7 – Gassen
GPS OnePlus 7 – Gassen

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Hohe Verständlichkeit

Die Telefonapp hat OnePlus angepasst, mit dem neuesten Update wandern die Reiter für Anrufliste und Kontakte nach unten, die App kann mitsamt dem ganzen System auch in einen Dark Mode umgestellt werden, das kennen OnePlus-Veteranen schon lange.

Die Sprachqualität erinnert uns stark an das OnePlus 7 Pro: Wieder kann der als Ohrhörer genutzte Lautsprecher auf Wunsch recht laut werden, dann hört aber auch das gesamte Umfeld mit. Das Mikrofon übersteuert bei lauten Stimmen schnell, dafür werden auch leise Stimmen gut wiedergegeben. Auch im Freisprechmodus ist das Gerät auf Wunsch recht laut, das Mikrofon nimmt hier leise Stimmen aber nicht gut auf. Der Klang unseres Gegenübers gefällt uns, er ist warm und Nebengeräusche gibt es nur bei sehr hoher Lautstärke.

VoLTE und VoWiFi werden unterstützt.

Kameras – Abgespeckte Tele-Linse beim OnePlus 7

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Beim Kamera-Setup hat OnePlus im Vergleich zum OnePlus 6T Veränderungen vorgenommen: Das OnePlus 7 bekommt die 48-Megapixel-Hauptkamera mit optischem Bildstabilisator des OnePlus 7 Pro und zusätzlich ein Teleobjektiv mit 5 Megapixel. An der Front gibt es ebenfalls denselben Sensor wie beim Pro-Modell, nämlich einen Sony IMX471 mit 16 Megapixel, das ist ein leichtes Update gegenüber den Vorgängern. Die Frontkamera macht gute Bilder mit ordentlichem Detailgrad und Farbdarstellung.

Wer gern Nahaufnahmen macht, der sollte sich bewusst sein, dass die Auflösung des Teleobjektivs gegenüber dem OnePlus 6T und auch gegenüber dem OnePlus 7 Pro geringer ausfällt und dass die 5-Megapixel-Kamera nicht den schnellsten Fokus bietet. Dafür kombiniert die Hauptlinse auf Wunsch vier Bilder miteinander und erzeugt daraus ein 12-Megapixel-Bild, das durch den vierfachen Informationsgehalt wesentlich mehr Details beinhalten soll. Im Vergleich zum OnePlus 7 Pro muss man übrigens auf das Ultra-Weitwinkel-Objektiv verzichten und zudem gibt es keinen Laser-Autofokus.

Die 48-Megapixel-Kamera an der Rückseite macht wie schon beim OnePlus 7 Pro sehr schöne, farbstarke Bilder. Auch Details werden gut wiedergegeben. Im Schwachlichtbereich hellt das Smartphone gut auf, kann aber nicht ganz so viele Details darstellen wie beispielsweise das iPhone XS Max.

Videos lassen sich in 4K aufzeichnen, die Qualität gefällt uns auch hier sehr gut: Auf veränderte Lichtbedingungen reagiert die Kamera sehr flott und korrekt und auch die Detailwiedergabe und der Schärfegrad sind sehr gut.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

In unseren Labortests bei festgelegten Lichtbedingungen überzeugt das OnePlus 7 durch eine gute Farbwiedergabe, wobei einige Töne sehr exakt getroffen werden. Das Testchart wird sehr scharf abgebildet, auch Text vor farbigem Hintergrund ist kein Problem für die Smartphonekamera.

ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes befindet sich die Zielfarbe
ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes befindet sich die Zielfarbe
Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart Detail
Testchart Detail

Zubehör und Garantie – Viel Zubehör

OnePlus bietet 24 Monate Garantie auf das Smartphone, wie oben schon erwähnt schließt das aber keine Flüssigkeitsschäden ein, man sollte also die Dichtungen des Gerätes nicht unbedingt auf ihre Zuverlässigkeit testen.

Neben dem OnePlus 7 liegt der Packung ein recht großes Schnellladegerät bei, das sind OnePlus-Kenner bereits gewohnt: Die Ladetechnik liegt fast komplett im Netzteil, dadurch wird es größer, das Smartphone erwärmt sich aber beim Laden nicht so sehr und kann schneller mit Energie betankt werden. Ein USB-C-Kabel in den OnePlus-Farben Rot und Weiß gibt es natürlich ebenfalls, ein SIM-Tool findet sich ebenso in der Packung wie ein Silikon-Bumper.

Wie schon bei früheren Modellen gibt es auch für das OnePlus 7 wieder viel maßgeschneidertes Zubehör, beispielsweise Bumper Cases aus hochwertigen Materialien wie Nylon oder mit angerauter Oberfläche, die an Sandstein erinnert. Ein zusätzliches Ladegerät bekommt man für circa 30 Euro.

Eingabegeräte & Bedienung – Flotter In-Screen-Fingerabdruckleser

Auch wenn das OnePlus 7 kein 90-Hz-Display besitzt wie das OnePlus 7 Pro, lässt es sich mit dem Smartphone dennoch sehr flüssig durch Menüs und längere Seiten gleiten. Der Touchscreen reagiert schnell und sehr zuverlässig auf Eingaben.

Wie bei allen OnePlus-Geräten gibt es an der rechten Seite einen Hardware-Slider, mit dem sich das Smartphone schnell auf lautlos oder in den Vibrationsmodus stellen lässt, sehr praktisch in Meetings oder wenn man ins Theater geht.

Auch die Lautstärkewippe und der Standby-Taster fühlen sich hochwertig an, sitzen fest im Gehäuse und lassen sich sehr zuverlässig ertasten und bedienen.

Wieder gibt es einen Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm, dieser wurde unserem Empfinden nach gegenüber dem OnePlus 6T deutlich verbessert und entsperrt das Smartphone nun superschnell und sehr zuverlässig. Nach kleinen Problemen beim ersten Versuch erkennt uns auch die Gesichtserkennung sehr flott und zuverlässig. In dunklen Umgebungen wird der Bildschirm als Lichtquelle genutzt.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display – Optic AMOLED im OnePlus-Handy

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Blickt man auf die technischen Daten, so hat sich im Vergleich zum OnePlus 6T im Bereich Bildschirm gar nichts geändert: Weiterhin gibt es einen 6,41-Zoll-Bildschirm im 19,5:9-Format, der die Frontkamera in einer kleinen Waterdrop-Notch beherbergt. Die Auflösung ist mit 2.340 x 1.080 Pixel eine auf der langen Seite etwas erweiterte Full-HD-Auflösung, hier kann das OnePlus 7 Pro mit 1440p und ohne Notch punkten. Auch viele andere High-End-Geräte bieten mittlerweile eine etwas höhere Display-Auflösung an.

Der Bildschirm wird mit voll belichtetem Sensor ähnlich hell wie beim OnePlus 7 Pro, liegt mit durchschnittlich 605 cd/m² aber eher im Mittelfeld unter den Vergleichsgeräten. Die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung ist mit 94 % auf hohem Niveau.

608
cd/m²
609
cd/m²
621
cd/m²
594
cd/m²
603
cd/m²
608
cd/m²
586
cd/m²
601
cd/m²
612
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 621 cd/m² Durchschnitt: 604.7 cd/m² Minimum: 2 cd/m²
Ausleuchtung: 94 %
Helligkeit Akku: 603 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 3.5 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 2.7 | 0.64-98 Ø6.3
99.7% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.266
OnePlus 7
AMOLED, 2340x1080, 6.41
OnePlus 7 Pro
AMOLED, 3120x1440, 6.67
OnePlus 6T
Optic AMOLED, 2340x1080, 6.41
Samsung Galaxy S10
OLED, 3040x1440, 6.1
Nokia 9 PureView
P-OLED, 2880x1440, 5.99
Honor View 20
LTPS, 2310x1080, 6.4
Apple iPhone 7 Plus
IPS, 1920x1080, 5.5
Bildschirm
27%
8%
8%
16%
1%
26%
Helligkeit Bildmitte
603
586
-3%
437
-28%
701
16%
648
7%
492
-18%
557
-8%
Brightness
605
584
-3%
442
-27%
705
17%
641
6%
475
-21%
553
-9%
Brightness Distribution
94
97
3%
95
1%
98
4%
92
-2%
94
0%
97
3%
Schwarzwert *
0.4
0.35
DeltaE Colorchecker *
3.5
1.39
60%
2.21
37%
3.7
-6%
2.3
34%
2.4
31%
1.4
60%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
7.7
2.7
65%
4.27
45%
10.3
-34%
5.2
32%
5.2
32%
3.1
60%
DeltaE Graustufen *
2.7
1.6
41%
2.1
22%
1.4
48%
2.2
19%
3.2
-19%
1.3
52%
Gamma
2.266 97%
2.243 98%
2.307 95%
2.1 105%
2.3 96%
2.06 107%
2.21 100%
CCT
6775 96%
6672 97%
6353 102%
6553 99%
6592 99%
7125 91%
6667 97%
Kontrast
1230
1591
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
63.1
Color Space (Percent of sRGB)
99.83

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 200 Hz

Das Display flackert mit 200 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 200 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9533 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Da ein OLED-Display verbaut ist, braucht man sich um Kontrast oder Schwarzwerte keine Sorgen zu machen, beide sind nahezu perfekt. Graustufen werden im Modus "Lebendig" fast ohne Farbstich dargestellt, rote Farbtöne sind etwas überbetont. Das OnePlus 7 kann den sRGB-Farbraum komplett darstellen und geht bei manchen Farbtönen sogar darüber hinaus. Unsere Messungen sind hier allerdings eher Anhaltspunkte.

Sehr kurze Reaktionszeiten bietet der Bildschirm, was ihn vor allem für Gamer interessant macht. Ein PWM-Flackern stellen wir fest, wie bei OLED-Displays üblich ist es beinahe über das gesamte Helligkeitsspektrum des Displays sichtbar und liegt bei etwa 200 Hz. OnePlus bietet auch auf dem 7 die noch experimentelle Funktion DC Dimming an. Worum es sich hier genau handelt, erklärt unser ausführlicher Artikel. Damit lassen sich, wie schon beim OnePlus 7 Pro, die Effekte von PWM auf empfindliche Personen zumindest reduzieren, wenn nicht sogar komplett negieren.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 3 ms steigend
↘ 3 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 4 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.2 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5 ms steigend
↘ 3 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind kurz wodurch sich der Bildschirm auch für Spiele gut eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 5 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (40.3 ms).

Im Freien schlägt sich das OnePlus 7 mit aktiviertem Helligkeitssensor gut, der Sensor könnte aber unserer Meinung nach die Helligkeitsanhebung etwas früher und stärker aktivieren. Bei mittlerer Helligkeit ist es schon schwer, noch etwas auf dem Display zu erkennen, wenn die Umgebung sehr hell ist.

Bei den Blickwinkeln fallen leichte Farbveränderungen auf, diese sind aber nicht kritisch und ansonsten sind die Blickwinkel beinahe perfekt aus jeder Richtung.

Außeneinsatz – minimale Helligkeit
Außeneinsatz – minimale Helligkeit
Außeneinsatz – mittlere Helligkeit
Außeneinsatz – mittlere Helligkeit
Außeneinsatz – maximale Helligkeit
Außeneinsatz – maximale Helligkeit
Außeneinsatz – Helligkeitssensor
Außeneinsatz – Helligkeitssensor
Blickwinkel
Blickwinkel
 

Leistung – Kein Unterschied zum Pro-Modell

Wer überlegt, ob zwischen dem OnePlus 7 und dem OnePlus 7 Pro wohl ein Leistungsunterschied besteht, dem können wir nach unseren Benchmark-Tests sagen: Nein. Der Snapdragon 855 werkelt in beiden Geräten ziemlich gleich schnell. Auch wenn OnePlus beim Pro-Modell die Flüssigkeitskühlung erwähnt, die für noch mehr Leistungsreserven sorgen soll: In unseren Tests können wir dies nicht nachvollziehen.

Gegenüber dem OnePlus 6T ist der Leistungsvorsprung durchaus sichtbar in den Benchmarks, ob er sich auch im Alltag bemerkbar macht? Vermutlich eher nicht. In den Systembenchmarks ist der Vorsprung des OnePlus 7 gegenüber anderen Flaggschiffen deutlich, das liegt wohl vor allem am flotten UFS-3.0-Speicher, den OnePlus als einer der ersten Hersteller verbaut.

Das OnePlus 7 ist ein sehr schnelles Smarpthone, das auch mit anderen aktuellen Flaggschiff-Geräten problemlos mithalten kann. Das ältere Apple iPhone 7 Plus kann insgesamt noch einigermaßen mithalten, vor allem im Alltag dürfte der Geschwindigkeitsunterschied wohl nur bei sehr aufwändigen Games spürbar sein. Aus Leistungssicht kann es also durchaus noch eine Alternative sein, wenn man nicht ultimative Power benötigt.

Geekbench 4.3
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
7372 Points ∼55%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
7470 Points ∼56% +1%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
13341 Points ∼100% +81%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
10128 Points ∼76% +37%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
13272 Points ∼99% +80%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
9028 Points ∼68% +22%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (7372 - 7936, n=5)
7548 Points ∼57% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (663 - 21070, n=295)
4515 Points ∼34% -39%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
11388 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
10812 Points ∼95% -5%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
8995 Points ∼79% -21%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
10162 Points ∼89% -11%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
8909 Points ∼78% -22%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
9868 Points ∼87% -13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (10187 - 11388, n=6)
10988 Points ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1174 - 11598, n=349)
4466 Points ∼39% -61%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
3510 Points ∼78%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
3472 Points ∼77% -1%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
2384 Points ∼53% -32%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4499 Points ∼100% +28%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
2421 Points ∼54% -31%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
3314 Points ∼74% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (3460 - 3537, n=6)
3501 Points ∼78% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (891 - 4824, n=351)
1321 Points ∼29% -62%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
9205 Points ∼92%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
9974 Points ∼100% +8%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
8487 Points ∼85% -8%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
7595 Points ∼76% -17%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
8415 Points ∼84% -9%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
9243 Points ∼93% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (8342 - 10450, n=5)
9401 Points ∼94% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3227 - 10450, n=344)
4919 Points ∼49% -47%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
12095 Points ∼95%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
11766 Points ∼92% -3%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
10590 Points ∼83% -12%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
9750 Points ∼76% -19%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
9917 Points ∼78% -18%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
12778 Points ∼100% +6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (10330 - 14439, n=5)
11923 Points ∼93% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4290 - 14439, n=512)
5377 Points ∼42% -56%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
3324 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
3317 Points ∼100% 0%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
2857 Points ∼86% -14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (3121 - 3365, n=5)
3283 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1868 - 15735, n=34)
2429 Points ∼73% -27%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
5862 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
5794 Points ∼99% -1%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
4978 Points ∼85% -15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (5653 - 5862, n=5)
5760 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (210 - 14536, n=34)
2301 Points ∼39% -61%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
5012 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4969 Points ∼99% -1%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
4273 Points ∼85% -15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (4790 - 5012, n=5)
4933 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (262 - 14786, n=37)
1988 Points ∼40% -60%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
4416 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4429 Points ∼100% 0%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
3681 Points ∼83% -17%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
2981 Points ∼67% -32%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
3456 Points ∼78% -22%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4381 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (3754 - 4535, n=5)
4234 Points ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 4535, n=358)
1810 Points ∼41% -59%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
7089 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
7115 Points ∼100% 0%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
5877 Points ∼83% -17%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5358 Points ∼75% -24%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
5828 Points ∼82% -18%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
3718 Points ∼52% -48%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (6951 - 7115, n=5)
7068 Points ∼99% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (76 - 8206, n=358)
1544 Points ∼22% -78%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
6249 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
6270 Points ∼100% 0%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
5189 Points ∼83% -17%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4551 Points ∼73% -27%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
5057 Points ∼81% -19%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
3847 Points ∼61% -38%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (5913 - 6312, n=5)
6147 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (94 - 6312, n=361)
1442 Points ∼23% -77%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
4405 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4352 Points ∼99% -1%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
3374 Points ∼77% -23%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
3368 Points ∼76% -24%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4393 Points ∼100% 0%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
1528 Points ∼35% -65%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (3788 - 4462, n=5)
4206 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 4493, n=374)
1784 Points ∼40% -60%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
10302 Points ∼99%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
10420 Points ∼100% +1%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
8397 Points ∼81% -18%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
8435 Points ∼81% -18%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
5327 Points ∼51% -48%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
5141 Points ∼49% -50%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (10028 - 10420, n=5)
10268 Points ∼99% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (131 - 14951, n=374)
2128 Points ∼20% -79%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
7940 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
7955 Points ∼100% 0%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
6310 Points ∼79% -21%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
6322 Points ∼79% -20%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
5087 Points ∼64% -36%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
3371 Points ∼42% -58%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (7449 - 7980, n=5)
7771 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (159 - 7980, n=375)
1812 Points ∼23% -77%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
4093 Points ∼98%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4063 Points ∼97% -1%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
3537 Points ∼85% -14%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
2854 Points ∼68% -30%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
3418 Points ∼82% -16%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4175 Points ∼100% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (3758 - 4262, n=5)
4039 Points ∼97% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4262, n=434)
1740 Points ∼42% -57%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
6336 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
6248 Points ∼99% -1%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
5241 Points ∼83% -17%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5176 Points ∼82% -18%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
5123 Points ∼81% -19%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4256 Points ∼67% -33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (6233 - 6362, n=5)
6307 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (65 - 6362, n=436)
1276 Points ∼20% -80%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
5648 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
5581 Points ∼99% -1%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
4734 Points ∼84% -16%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4383 Points ∼78% -22%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
4612 Points ∼82% -18%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4238 Points ∼75% -25%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (5509 - 5734, n=5)
5605 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (80 - 5734, n=444)
1223 Points ∼22% -78%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
4068 Points ∼97%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4091 Points ∼97% +1%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
3483 Points ∼83% -14%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
3179 Points ∼75% -22%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4214 Points ∼100% +4%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
1522 Points ∼36% -63%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (3614 - 4240, n=5)
3968 Points ∼94% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (512 - 4240, n=468)
1645 Points ∼39% -60%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
10008 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
9845 Points ∼98% -2%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
8272 Points ∼83% -17%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
8053 Points ∼80% -20%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
5252 Points ∼52% -48%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
4235 Points ∼42% -58%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (9653 - 10008, n=5)
9890 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 10008, n=468)
1741 Points ∼17% -83%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
7556 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
7501 Points ∼99% -1%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
6336 Points ∼84% -16%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
6007 Points ∼79% -21%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4979 Points ∼66% -34%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
3034 Points ∼40% -60%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (7166 - 7673, n=5)
7422 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 7673, n=476)
1495 Points ∼20% -80%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
26936 Points ∼72%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
35022 Points ∼94%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
31297 Points ∼84%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
36069 Points ∼97%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
37164 Points ∼100%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
15626 Points ∼42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (25339 - 45072, n=4)
34801 Points ∼94%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (8253 - 45072, n=626)
13505 Points ∼36%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
106829 Points ∼99%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
84998 Points ∼79%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
71292 Points ∼66%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
83854 Points ∼78%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
67388 Points ∼63%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
63386 Points ∼59%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (106534 - 110432, n=4)
107708 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3585 - 162695, n=626)
19454 Points ∼18%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
64389 Points ∼89%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
64534 Points ∼89%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
55524 Points ∼77%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
64782 Points ∼89%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
57073 Points ∼79%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
37746 Points ∼52%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (62225 - 83518, n=4)
72413 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4164 - 83518, n=627)
16275 Points ∼22%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
167 fps ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
166 fps ∼99% -1%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
152 fps ∼91% -9%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
143 fps ∼86% -14%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
151 fps ∼90% -10%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
118 fps ∼71% -29%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
91.96 fps ∼55% -45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (162 - 167, n=6)
166 fps ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (6 - 251, n=653)
34 fps ∼20% -80%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
60 fps ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
60 fps ∼100% 0%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
60 fps ∼100% 0%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
60 fps ∼100% 0%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
60 fps ∼100% 0%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
60 fps ∼100% 0%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
57.71 fps ∼96% -4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (60 - 61, n=6)
60.2 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.8 - 120, n=656)
26.4 fps ∼44% -56%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
100 fps ∼99%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
101 fps ∼100% +1%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
59 fps ∼58% -41%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
85 fps ∼84% -15%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
83 fps ∼82% -17%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
67 fps ∼66% -33%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
58.71 fps ∼58% -41%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (97 - 102, n=6)
100 fps ∼99% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.7 - 132, n=572)
18.6 fps ∼18% -81%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
60 fps ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
55 fps ∼92% -8%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
59 fps ∼98% -2%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
53 fps ∼88% -12%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
50 fps ∼83% -17%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
59 fps ∼98% -2%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
55.17 fps ∼92% -8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (55 - 60, n=6)
58.7 fps ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.4 - 115, n=577)
17.3 fps ∼29% -71%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
67 fps ∼94%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
71 fps ∼100% +6%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
59 fps ∼83% -12%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
53 fps ∼75% -21%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
60 fps ∼85% -10%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
50 fps ∼70% -25%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
41.3 fps ∼58% -38%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (41 - 71, n=6)
64.7 fps ∼91% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.6 - 88, n=434)
15.4 fps ∼22% -77%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
57 fps ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
36 fps ∼63% -37%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
53 fps ∼93% -7%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
30 fps ∼53% -47%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
32 fps ∼56% -44%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
48 fps ∼84% -16%
Apple iPhone 7 Plus
Apple A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 3072
41.5 fps ∼73% -27%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (36 - 58, n=6)
50.5 fps ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3.4 - 110, n=437)
14.8 fps ∼26% -74%
GFXBench
High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
26 fps ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
15 fps ∼58% -42%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
22 fps ∼85% -15%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
16 fps ∼62% -38%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
13 fps ∼50% -50%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
20 fps ∼77% -23%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (15 - 26, n=5)
22.8 fps ∼88% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.86 - 59, n=138)
8.78 fps ∼34% -66%
2560x1440 High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
17 fps ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
16 fps ∼94% -6%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
14 fps ∼82% -18%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
17 fps ∼100% 0%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
14 fps ∼82% -18%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
14 fps ∼82% -18%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (16 - 17, n=6)
16.4 fps ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.26 - 31, n=138)
6.02 fps ∼35% -65%
Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
38 fps ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
23 fps ∼61% -39%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
34 fps ∼89% -11%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
25 fps ∼66% -34%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
21 fps ∼55% -45%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
31 fps ∼82% -18%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (23 - 38, n=5)
34.4 fps ∼91% -9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.8 - 59, n=139)
13.1 fps ∼34% -66%
1920x1080 Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
43 fps ∼98%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
42 fps ∼95% -2%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
37 fps ∼84% -14%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
44 fps ∼100% +2%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
37 fps ∼84% -14%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
34 fps ∼77% -21%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (40.7 - 43, n=6)
41.8 fps ∼95% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.94 - 63, n=138)
14.5 fps ∼33% -66%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
42 fps ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
42 fps ∼100% 0%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
35 fps ∼83% -17%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
35 fps ∼83% -17%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
35 fps ∼83% -17%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
32 fps ∼76% -24%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (41 - 42, n=6)
41.8 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.89 - 54, n=363)
10.4 fps ∼25% -75%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
37 fps ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
21 fps ∼57% -43%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
31 fps ∼84% -16%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
23 fps ∼62% -38%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
19 fps ∼51% -49%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
28 fps ∼76% -24%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (21 - 38, n=6)
31.7 fps ∼86% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.6 - 58, n=367)
9.38 fps ∼25% -75%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 8192
370908 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
369294 Points ∼100% 0%
OnePlus 6T
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
294488 Points ∼79% -21%
Samsung Galaxy S10
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
328111 Points ∼88% -12%
Nokia 9 PureView
Qualcomm Snapdragon 845, Adreno 630, 6144
287123 Points ∼77% -23%
Honor View 20
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
306296 Points ∼83% -17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (217967 - 374820, n=6)
343983 Points ∼93% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (63421 - 374820, n=256)
126528 Points ∼34% -66%

Mit dem OnePlus 7 ist man schnell im Internet unterwegs, auf Bilder muss man kaum einmal warten, sie werden großteils schon vor dem Scrollen geladen. Aufwändige HMTL-5-Seiten sind kein Problem für das Gerät und auch in den Benchmarks spielt das Smartphone ganz vorn mit.

Jetstream 2 - Total Score
OnePlus 7 (Chrome 74)
63.057 Points ∼100%
OnePlus 7 Pro (Chrome 74)
62.5 Points ∼99% -1%
Honor View 20 (Chrome 74)
60.893 Points ∼97% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855 (45.5 - 63.1, n=4)
57.1 Points ∼91% -9%
Nokia 9 PureView (Chrome 73.0.3683.90)
44.6 Points ∼71% -29%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (14.7 - 108, n=67)
28.9 Points ∼46% -54%
Speedometer 2.0 - Result
OnePlus 7 (Chome 74)
67.9 runs/min ∼100%
Honor View 20 (Chrome 74)
67.5 runs/min ∼99% -1%
OnePlus 7 Pro (Chome 74)
61.5 runs/min ∼91% -9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855 (46.7 - 67.9, n=4)
60.5 runs/min ∼89% -11%
Samsung Galaxy S10 (Samsung Browser 9.0)
54 runs/min ∼80% -20%
Nokia 9 PureView (Chrome 73.0.3683.90)
50.47 runs/min ∼74% -26%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.42 - 123, n=62)
33.3 runs/min ∼49% -51%
WebXPRT 3 - ---
OnePlus 7 Pro (Chrome 74)
111 Points ∼100% +1%
OnePlus 7 (Chrome 74)
110 Points ∼99%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855 (94 - 114, n=6)
106 Points ∼95% -4%
Honor View 20 (Chrome 71)
99 Points ∼89% -10%
Nokia 9 PureView (Chrome 73.0.3683.90)
89 Points ∼80% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23 - 161, n=119)
63.2 Points ∼57% -43%
Octane V2 - Total Score
Apple iPhone 7 Plus (Safari Mobile 10.0)
26053 Points ∼100% +4%
OnePlus 7 (Chrome 74)
25051 Points ∼96%
OnePlus 7 Pro (Chrome 74)
24730 Points ∼95% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855 (17011 - 25051, n=6)
22503 Points ∼86% -10%
Honor View 20 (Chrome 71)
22500 Points ∼86% -10%
Samsung Galaxy S10 (Samsung Browser 9.0)
20286 Points ∼78% -19%
OnePlus 6T (Chrome 70)
16824 Points ∼65% -33%
Nokia 9 PureView (Chrome 73.0.3683.90)
16484 Points ∼63% -34%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3126 - 43280, n=646)
6099 Points ∼23% -76%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=666)
10907 ms * ∼100% -457%
Nokia 9 PureView (Chrome 73.0.3683.90)
2375 ms * ∼22% -21%
OnePlus 6T (Chrome 70)
2281.6 ms * ∼21% -17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855 (1873 - 2611, n=5)
2187 ms * ∼20% -12%
Honor View 20 (Chrome 71)
2048.1 ms * ∼19% -5%
OnePlus 7 Pro (Chrome 74)
1965 ms * ∼18% -0%
OnePlus 7 (Chrome 74)
1958 ms * ∼18%
Samsung Galaxy S10 (Samsung Browser 9.0)
1924.2 ms * ∼18% +2%
Apple iPhone 7 Plus (Safari Mobile 10.0)
1102.7 ms * ∼10% +44%

* ... kleinere Werte sind besser

Den sehr flotten UFS-3.0-Speicher verbaut OnePlus nicht nur im OnePlus 7 Pro, sondern auch im OnePlus 7. Das ist eine sehr gute Entscheidung, denn besonders bei sequenziellen Zugriffen zeigt sich der Speicher doppelt so schnell im Vergleich zu UFS 2.1, der beispielsweise im OnePlus 6T verbaut wurde. Auch subjektiv wirken Speicherzugriffe auf dem OnePlus 7 sehr zügig.

OnePlus 7OnePlus 7 ProOnePlus 6TSamsung Galaxy S10Nokia 9 PureViewHonor View 20Apple iPhone 7 PlusDurchschnittliche 256 GB UFS 3.0 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-4%
-36%
-33%
-39%
76%
-2%
-67%
Sequential Write 256KB SDCard
64.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
48.3 (9.5 - 87.1, n=391)
Sequential Read 256KB SDCard
77.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
66.3 (8.1 - 96.5, n=391)
Random Write 4KB
28.7
24.8
-14%
22
-23%
24.44
-15%
20.18
-30%
138.85
384%
26.8 (24.8 - 28.7, n=2)
-7%
19.2 (0.14 - 250, n=697)
-33%
Random Read 4KB
175.3
174.1
-1%
138.5
-21%
137.4
-22%
131.98
-25%
168.91
-4%
175 (174 - 175, n=2)
0%
43.7 (1.59 - 175, n=697)
-75%
Sequential Write 256KB
392
387
-1%
204.4
-48%
193.24
-51%
200.3
-49%
250.06
-36%
390 (387 - 392, n=2)
-1%
90 (2.99 - 392, n=697)
-77%
Sequential Read 256KB
1463
1468
0%
735.3
-50%
831.94
-43%
727.97
-50%
847.48
-42%
1466 (1463 - 1468, n=2)
0%
254 (12.1 - 1468, n=697)
-83%

Spiele – Spieletauglich mit Fnatic-Modus

Die Qualcomm Adreno 640 ist eine der flottesten Grafiklösungen für Smartphones auf dem Markt und so verwundert es nicht, dass das OnePlus 7 keine Probleme mit der Darstellung von aktuellen Games hat. Den 90-Hz-Modus gibt es zwar nur beim OnePlus 7 Pro, aber stabile 60 fps erreicht unser Testgerät in Arena of Valor unabhängig von den Einstellungen.

Bei Asphalt 9 sind maximal 30 fps möglich, hier schwankt die Framerate bei hohen Qualitätseinstellungen etwas stärker. Dennoch sind alle von uns getesteten Games sehr flüssig spielbar. Die Frameraten ermitteln wir via GameBench.

Mit Temple Run 2 überprüfen wir noch die Genauigkeit von Touchscreen und Lagesensor, die fast immer für die Steuerung von Games verwendet werden und haben auch hier keine Beanstandungen.

OnePlus integriert auch den neuen erweiterten Gaming-Modus mit speziellem Fnatic-Modus, der das Smartphone besonders radikal auf Gaming trimmt und Ablenkungen, wie Benachrichtigungen, minimiert.

Asphalt 9
Asphalt 9
Arena of Valor
Arena of Valor
Temple Run 2
Temple Run 2
0102030405060Tooltip
; Arena of Valor; min; 1.29.1.2: Ø59.9 (59-60)
; Arena of Valor; high HD; 1.29.1.2: Ø59.9 (58-60)
; Asphalt 9: Legends; High Quality; 1.5.4a: Ø29.7 (27-31)
; Asphalt 9: Legends; Standard / low; 1.5.4a: Ø30 (29-31)

Emissionen – Hohe Abwärme, gute Lautsprecher

Temperatur

GFXBench Akkutest
GFXBench Akkutest

Erfreulicherweise drosselt das SoC selbst unter längerer Last nur minimal, wie wir mit dem Akkutest des GFXBench feststellen. Zwar gibt es einen Einbruch auf dem Chart, er sieht aber nur aufgrund der Skalierung so heftig aus: In Wirklichkeit beträgt er nur wenige Prozent der Leistung und im nächsten Durchlauf war diese schon wieder höher.

Dass das System so stabil läuft, ist fast ein wenig verwunderlich, wenn man sich die maximalen Gehäusetemperaturen ansieht, die doch deutlich erhöht sind. Nach längerer Last messen wir bis zu 46,7 °C an der Vorderseite, das ist schon beinahe ein kritischer Wert und kann recht unangenehm werden, wenn man das Smartphone nach längerem Zocken in die Hosentasche steckt.

Im Idle-Betrieb ist zwar auch eine Erwärmung spürbar, diese ist aber wesentlich geringer und unproblematisch.

Max. Last
 46.7 °C43.1 °C39.3 °C 
 45.3 °C43.1 °C39.8 °C 
 45 °C42.9 °C39.7 °C 
Maximal: 46.7 °C
Durchschnitt: 42.8 °C
35.7 °C39.3 °C43.3 °C
37.4 °C39.8 °C42.5 °C
37.4 °C39.7 °C41.5 °C
Maximal: 43.3 °C
Durchschnitt: 39.6 °C
Netzteil (max.)  40.3 °C | Raumtemperatur 21.6 °C | Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 42.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.1 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 46.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.6 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 43.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(-) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 39.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Front
Heatmap Front

Lautsprecher

Das OnePlus 7 bringt endlich Stereo-Lautsprecher mit. Dafür nutzt es den Ohrhörer und den links an der Unterkante angebrachten zweiten Lautsprecher. Wie schon beim OnePlus 7 Pro überzeugt uns der Klang durch seine Wärme und Fülle. Schon der Mono-Lautsprecher im OnePlus 6T war nicht schlecht, aber beim OnePlus 7 bekommt man auf Wunsch deutlich mehr Lautstärke, mehr tiefe Mitten und ein insgesamt runderes Klangbild.

Einem günstigen Bluetooth-Lautsprecher kann das OnePlus 7 damit durchaus Konkurrenz machen und es macht Spaß, Videos oder Musikstücke über das Smartphone anzuhören. Einen 3,5-mm-Port gibt es schon seit der letzten Modellgeneration nicht mehr bei OnePlus, die Soundausgabe erfolgt über den USB-C-Port. Ein einfacher Adapter genügt für die Wiedergabe auf einem Gerät mit 3,5-mm-Anschluss und liefert sauberen Klang. Auch per Bluetooth 5.0 kann man Geräte anschließen, das klappt problemlos und erzeugt ebenfalls einen überzeugenden Klang.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2040.242.22544.145.43134.135.24038.141.35038.939.56330348025.928.810025.329.112523.236.116020.546.220020.451.92502056.931518.658.640017.356.250017.255.863020.263.180019.667.6100016.173.9125013.978.5160015.280.8200015.574.4250014.566315014.266.7400014.169.5500015.969.8630015.368.8800014.9671000014.662.51250014.960.71600014.757.1SPL74.265.528.362.985.6N2818.11.115.556.2median 15.9median 63.1Delta2.46.230.32938.131.328.52831.428.536.634.224.628.624.126.520.523.11927.316.939.919.151.416.652.413.9551559.514.659.112.357.411.858.611.863.811.968.611.469.511.27011.573.311.370.510.968.710.568.610.76610.665.210.566.410.655.710.638.964.357.22480.516.810.40.545.3median 11.8median 59.52.28.4hearing rangehide median Pink NoiseOnePlus 7OnePlus 6T
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
OnePlus 7 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 16.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 9.2% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (9.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 11% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 83% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 39% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 54% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

OnePlus 6T Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 18% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 8.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (21.1% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 20% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 69% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 48% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 43% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit – OnePlus-Smartphone mit gutem Akku

Energieaufnahme

Die Energieaufnahme liegt nur minimal unter der des OnePlus 6T, wesentlich deutlicher sind die Unterschiede zum OnePlus 7 Pro. Hier dürfte beim Pro-Modell das 90-Hz-Display Einfluss haben. Das OnePlus 7 ist generell sehr sparsam, wenn es um Energie geht.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 0.6 / 1.1 / 2 Watt
Last midlight 4 / 8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
OnePlus 7
3700 mAh
OnePlus 7 Pro
4000 mAh
OnePlus 6T
3700 mAh
Samsung Galaxy S10
3400 mAh
Nokia 9 PureView
3320 mAh
Honor View 20
4000 mAh
Apple iPhone 7 Plus
2915 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-40%
-6%
-9%
-63%
-54%
-30%
-19%
-16%
Idle min *
0.6
0.9
-50%
0.7
-17%
0.61
-2%
1.65
-175%
0.97
-62%
0.77
-28%
0.88 (0.6 - 1.3, n=7)
-47%
0.882 (0.2 - 3.4, n=726)
-47%
Idle avg *
1.1
1.8
-64%
1.1
-0%
1.27
-15%
2.34
-113%
2.58
-135%
2.04
-85%
1.446 (1.01 - 2.2, n=7)
-31%
1.737 (0.6 - 6.2, n=725)
-58%
Idle max *
2
2.9
-45%
2.1
-5%
1.3
35%
2.43
-22%
2.63
-32%
2.24
-12%
1.914 (1.13 - 2.9, n=7)
4%
2.02 (0.74 - 6.6, n=726)
-1%
Last avg *
4
5.5
-38%
4.2
-5%
6.17
-54%
5.02
-26%
5.24
-31%
4.69
-17%
4.49 (3.64 - 5.8, n=7)
-12%
4.07 (0.8 - 10.8, n=720)
-2%
Last max *
8
8.2
-3%
8.3
-4%
8.55
-7%
6.51
19%
8.73
-9%
8.66
-8%
8.65 (7.49 - 10.2, n=7)
-8%
5.87 (1.2 - 14.2, n=720)
27%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Insgesamt liegen die Laufzeiten leicht oberhalb dessen, was wir beim OnePlus 6T ermittelt haben. Das OnePlus 7 hält auch im Vergleich mit anderen Smartphone sehr lange durch und schlägt sogar das OnePlus 7 Pro, das mit etwas stärkerem Akku kommt.

Das OnePlus 7 wird über die herstellereigene Warp-Charge-Technologie aufgeladen, das bedeutet, dass maximal 20 Watt Ladeleistung zur Verfügung stehen. Warp Charge 30, also das Laden mit 30 Watt, bleibt in dieser Generation dem OnePlus 7 Pro vorbehalten. Das ist aber zu verschmerzen, denn in unter 1:30 Stunden ist das OnePlus 7 auf 100 % geladen, was ein sehr guter Wert ist.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
33h 9min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
15h 01min
Big Buck Bunny H.264 1080p
15h 33min
Last (volle Helligkeit)
4h 38min
OnePlus 7
3700 mAh
OnePlus 7 Pro
4000 mAh
OnePlus 6T
3700 mAh
Samsung Galaxy S10
3400 mAh
Nokia 9 PureView
3320 mAh
Honor View 20
4000 mAh
Apple iPhone 7 Plus
2915 mAh
Akkulaufzeit
-14%
-4%
-35%
-33%
-4%
-19%
Idle
1989
1745
-12%
1936
-3%
1259
-37%
1250
-37%
1928
-3%
1835
-8%
H.264
933
802
-14%
903
-3%
842
-10%
732
-22%
932
0%
813
-13%
WLAN
901
768
-15%
865
-4%
427
-53%
486
-46%
969
8%
587
-35%
Last
278
236
-15%
261
-6%
170
-39%
202
-27%
222
-20%
225
-19%

Pro

+ tolle Laufzeiten
+ sehr flottes Laden
+ heller, kontraststarker Bildschirm
+ schickes Design
+ sehr flottes Arbeiten und Spielen
+ drosselt nicht
+ viele LTE-Netze
+ gute Stereo-Speaker
+ sehr schneller Speicher

Contra

- schwächeres Tele-Objektiv als beim Vorgänger
- vergleichsweise langsames WLAN
- lässt sich verwinden und knarzt
- keine IP-Zertifizierung

Fazit – Bodenständiges Smartphone mit Qualität

Im Test: OnePlus 7. Testgerät zur Verfügung gestellt von OnePlus Deutschland.
Im Test: OnePlus 7. Testgerät zur Verfügung gestellt von OnePlus Deutschland.

Ein bisschen bodenständiger als das OnePlus 7 Pro zeigt sich das OnePlus 7: Es scheint, als würde es gar keine großen Änderungen gegenüber dem Vorgänger benötigen.

Und es stimmt ja, das OnePlus 6T war schon ein sehr gutes Smartphone und der Nachfolger bietet in vielen Bereichen noch etwas mehr: Ein bisschen längere Laufzeiten, eine bessere Dual-Kamera, ein Quäntchen mehr Leistung, deutlich flotteren Speicher und Stereolautsprecher. Ein Neukauf lohnt sich für Besitzer des Vorgängers aber wohl nur in den seltensten Fällen, dafür sind die Unterschiede nicht groß genug.

Weniger spektakulär als das OnePlus 7 Pro und vielleicht gerade deshalb so gut: Das OnePlus 7 ist ein tolles Oberklasse-Smartphone.

Wer keinen Bildschirm braucht, der völlig ohne Notch auskommt und wer auf das Prestige eines OnePlus 7 Pro verzichten kann, der kann sich einige Hundert Euro sparen und zum OnePlus 7 greifen. In Sachen Leistung gibt es keinen Unterschied, allerdings muss man die weniger flexible Kamera in Kauf nehmen. 

Mit Geräten der High-End-Klasse kann das OnePlus 7 leistungstechnisch mithalten, es ist aber mit Notch und Dual-Kamera nicht ganz auf der Höhe der Zeit, hier ist das OnePlus 7 Pro ganz klar der Technologieträger. Schaut man sich allerdings in der Preisklasse des OnePlus 7 um, so wird klar, dass man hier viel Leistung für sein Geld bekommt.

Auch wenn es nicht so glamourös daherkommt wie der Pro-Bruder: Das OnePlus 7 ist wieder ein tolles Oberklasse-Smartphone, das bei einer Kaufentscheidung bedacht werden sollte.

OnePlus 7 - 14.06.2019 v6
Florian Schmitt

Gehäuse
89%
Tastatur
70 / 75 → 93%
Pointing Device
96%
Konnektivität
47 / 60 → 79%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
97%
Display
88%
Leistung Spiele
73 / 63 → 100%
Leistung Anwendungen
87 / 70 → 100%
Temperatur
81%
Lautstärke
100%
Audio
59 / 91 → 65%
Kamera
82%
Durchschnitt
81%
89%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Smartphone OnePlus 7: Handy mit Dual-Cam im Test
Autor: Florian Schmitt, 11.06.2019 (Update: 14.06.2019)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.