Notebookcheck

Das OnePlus 7 Pro fotografiert sein erstes Magazincover

Das OnePlus 7 Pro hat schon vor Release ein Magazincover fotografiert. (Bild: Harper's Bazaar India)
Das OnePlus 7 Pro hat schon vor Release ein Magazincover fotografiert. (Bild: Harper's Bazaar India)
Beim Marketing lässt OnePlus nichts anbrennen. Schon zwei Wochen vor der Vorstellung gibt es ein Magazin, dessen Coverfoto mit dem neuen OnePlus 7 Pro fotografiert wurde. Dazu gibt's auch gleich eine kleine Fotostrecke mit der britischen Moderatorin Jameela Jamil.

Nach diversen Leaks startet nun endgültig das offizielle Marketing des neuen Flaggschiffs aus dem Hause OnePlus. Nachdem schon eine besonders große und vermutlich entsprechend teure Anzeige in der New York Times gebucht wurde, schafft es das Smartphone in Indien sogar aufs Cover.

Bei Wired gibt es schon ein paar Hands-on-Fotos, die mit der Triple Cam des neuen Smartphones geschossen wurden. Dank eines Deals mit dem Harper's Bazaar India finden Fotos, die mit dem OnePlus 7 Pro gemacht wurden, auch ihren Weg auf das Cover eines indischen Magazins. 

Leider lassen die Bilder in ihrer niedrigen Auflösung kaum Rückschlüsse auf die Qualität der Kamera zu, und während die Hauttöne sehr homogen dargestellt werden, darf man hier von Nachbearbeitung ausgehen. Das OnePlus 7 Pro wird auf einer Pressekonferenz am 14. Mai vorgestellt, spätestens dann darf man mit aussagekräftigen Beispielfotos rechnen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Das OnePlus 7 Pro fotografiert sein erstes Magazincover
Autor: Hannes Brecher,  2.05.2019 (Update:  2.05.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.