Notebookcheck

Le Slide: Günstige Display-Erweiterung für Notebooks erhältlich

Le Slide: Günstige Display-Erweiterung für Notebooks erhältlich
Le Slide: Günstige Display-Erweiterung für Notebooks erhältlich
Nach einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne bietet das belgische Startup Slidenjoy Le Slide ab sofort an. Das System erweitert den Notebook-Display um zwei weitere, ausziehbare Exemplare. Der Preis ist vergleichsweise günstig, die Anbindung erfolgt allerdings via USB.

Notebooks sind durch ihre Mobilität ohne Zweifel überaus praktisch, im Vergleich zur Nutzung eines Desktops-Systems mit mehreren Monitoren leidet bei der Arbeit an einem einzelnen, möglicherweise auch noch kleinen Laptop-Display allerdings die Produktivität.

Mit Le Slide bietet das belgische Unternehmen Slidenjoy eine Lösung: Das System erweitert die Zahl der Displays um zwei, wobei die beiden Monitore sich bei Gebrauch einfach aus einer Halterung an der Displayrückseite des Notebooks ziehen lassen. Die Monitore lassen auch dank die Nutzung eines Scharniers auch einem gegenübersitzenden Gesprächspartner zeigen.

Die 16:9-IPS-Panels lösen mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf und bieten einen maximalen Kontrast von 700:1 und eine maximale Helligkeit von 220 cd/m². Die Reaktionszeit von 5 Millisekunden dürfte theoretisch auch für das Videospielen ausreichen, allerdings erfolgt die Übertragung von Bildinhalten via USB, was mit einer größeren Verzögerung verbunden sein dürfte.

Das System ist in drei Varianten mit 13, 15 und 17 Zoll erhältlich, die Einstiegsvariante ist aktuell ab 350 Euro erhältlich.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Le Slide: Günstige Display-Erweiterung für Notebooks erhältlich
Autor: Silvio Werner, 13.03.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.